Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
10.08.2022, 15:23 Uhr

Artikel des Tages

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sport Suzuki Duo Niki Schelle/Katrin Becker verpasst Hattrick

Motorsport


Suzuki Duo Niki Schelle/Katrin Becker verpasst Hattrick

SUZUKI - DRM 2004Als Vizemeister der Deutschen Super-1600-Meisterschaft reiste Suzuki Privatfahrer Niki Schelle zur ADMV-Rallye-Lausitz, dem letzten von acht Läufen zur Deutschen Rallye Meisterschaft (DRM) 2004. Auf den selektiven Schotterpisten rund um Weißwasser wollte der Kfz-Meister zum Saisonabschluss nochmals zeigen, was in seinem Suzuki IGNIS SUPER 1600 steckt. Von Beginn an geigte der Bayer mit seiner hessischen Copilotin Katrin Becker ordentlich auf und markierte drei der ersten sechs Bestzeiten. Das vorzeitige Aus folgte nur eine Wertungsprüfung später. "Ich wollte unsere Führung verteidigen und habe nach einem schnellen Streckenabschnitt eine Linkskurve verpasst. Beim Versuch durchs hohe Gras zurück auf die Strecke zu kommen, trafen wir mit ziemlicher Wucht ein verstecktes Pipelinerohr. Schade, aber damit war unsere Fahrt beendet", erklärt Niki Schelle das vorzeitige Aus.

Trotz des Ausfalls beim Schotterfinale hält sich die Enttäuschung im von der Suzuki INTERNATIONAL EUROPE GMBH unterstützten Mixteam in Grenzen. "Wir lagen vorne und waren auf dem besten Weg noch einmal die ganze Klasse von Auto, Team und Fahrer zu bestätigen. Hier zu gewinnen wäre nur das Bonbon zu einer tollen Premierensaison gewesen", sagt Katrin Becker. "Beim Saisonstart hätte keiner von uns zu hoffen gewagt, als Super-1600-Vizemeister zum Finale zu reisen." Über ihren "Chauffeur" weiß die 23 Jahre junge Copilotin: "Niki ist in diesem Jahr sensationell gefahren. Nach zwei Siegen infolge hatten wir beim Finale keine taktischen Zwänge, sondern nur das Ziel, mit einem weiteren Erfolg den Hattrick zu schaffen. Leider ist uns auf dem Weg dahin für einmal die Straße ausgegangen. Nichtsdestotrotz habe ich mich an Nikis Seite immer sicher gefühlt. Ich bin stolz, dass er mir die Chance gegeben hat, ihn im Suzuki den Weg zu weisen."

SUZUKI Privatfahrer Niki SchelleEine positive Bilanz zieht auch Guido Hannich, Leiter Marketing und Kommunikation Automobile der Suzuki INTERNATIONAL EUROPE GMBH: "Eine spannende und erfolgreiche Rallyesaison liegt hinter dem von uns unterstützten Suzuki Team. Dazu gratulieren wir von Herzen. Mit zwei Siegen und dem zweiten Rang in der Deutschen Super-1600-Meisterschaft haben Niki, Katrin und das gesamte Team auf eindrucksvolle Weise auch die Leistungsfähigkeit des Suzuki IGNIS unter Beweis gestellt."

Lausitz-Rallye, Ergebnis Super-1600-Wertung:

  1. Carsten Mohe/André Kachel (Renault Clio Super 1600) 1:21.50,1 Std.
  2. Sven Haaf/Michael Wenzel (Citroen C2 Super 1600)   + 2.52,4 Min.
  3. Michael Honda/Jan Tomanek (CZ - Citroen Saxo Super 1600)   + 3.47,6 Min.

Ausfall in WP 7: Niki Schelle/Katrin Becker (Suzuki IGNIS SUPER 1600)

Endstand Deutsche Super-1600-Meisterschaft:

  1. Haaf/Wenzel, 58 Punkte
  2. Schelle/Becker, 41 Punkte
  3. Mohe/Kachel, 34 Punkte
  4. Rotter/Berdi, 14 Punkte
  5. Anders/Pfeifer 7 Punkte


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

24h-Rennen in Schwerin: Suzuki Jimny kämpfen um die Offroad-Krone
Suzuki Rallye Cup 2009: ADAC Saarland-Rallye - Vorschau
Suzuki steigt aus dem Rallyesport in Deutschland aus
DRM, Eifel Rallye: Suzuki Rookie Arellano - Klassensieg
Suzuki Rallye Cup 2009: AvD Rallye Baden-Württemberg

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sport


Alle Angaben ohne Gewähr.