Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
04.02.2023, 07:50 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Verkehr Stolpe: Sperrung von Bundesstraßen bei Mautausweichverkehr

Verkehr


Stolpe: Sperrung von Bundesstraßen bei Mautausweichverkehr

BundesverkehrsMINIster Dr. Manfred Stolpe hat auf der VerkehrsMINIsterkonferenz in Rostock die Bundesländer über das weitere Vorgehen gegen den Mautausweichverkehr und ihre zusätzlichen Möglichkeiten informiert, wie durch Mautausweichverkehr besonders belastete Bundesstraßen gesperrt werden können.

"Bevor weitere Strecken in das Mautsystem aufgenommen werden, müssen die Länder nun prüfen, ob es durch die Bemautung einzelner Bundesstraßen zur gewünschten Rückverlagerung des Lkw-Verkehrs auf die Autobahnen kommt. Wir müssen sicher gehen, ob dadurch nicht nur wieder weiterer neuer Ausweichverkehr auf das nach geordnete Straßennetz geschaffen wird", sagte Stolpe. In diesem Zusammenhang seien auch die Interessen der ortsansässigen Betriebe zu berücksichtigen, die von einer solchen Bundesstraßenmaut betroffen wären. "Wir brauchen hier eine gründliche Einzelfallbetrachtung. Wir dürfen die regionale Wirtschaft auf keinen Fall gefährden. Die Länder müssen ganz genau darauf achten, ob sich die Strecken für die Aufnahme in das Mautsystem eignen. Sobald die von den Ländern durchzuführende Bewertung vorliegt, kann gemeinsam über eine mögliche Bemautung einzelner Bundesstraßenabschnitte noch in diesem Jahr entschieden werden", kündigte der MINIster an.

Die Auswertung der Verkehrszählungen zum Mautausweichverkehr gehe planmäßig weiter voran, teilte der MINIster mit. Bund und Länder analysierten derzeit die Daten gemeinsam. Mit Ergebnissen sei in Kürze zu rechnen.

Stolpe verwies auf die zusätzlichen Handlungsmöglichkeiten der Länder. "Ich werde nochmals die Eingriffsschwelle der Länder absenken", sagte Stolpe. "Auf meine Initiative werden wir den Paragraphen 45 der Straßenverkehrsordnung ergänzen. Damit bekommen die Länder zusätzlich die Möglichkeit, bestimmte Strecken auf Bundesstraßen zu sperren, wenn die Bevölkerung erheblich erhöhten Belästigungen ausgesetzt ist. Die Länder sollten dieses erweiterte Instrumentarium tatkräftig nutzen", erklärte Stolpe.

Stolpe kündigte an, er werde die Ergänzung der Straßenverkehrsordnung in Kürze dem Bundesrat zuleiten. Er rechne dort mit einer breiten Unterstützung der Länder.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Stolpe: Ausweitung der Lkw-Maut hätte negative Folgen
Stolpe: Bundesländer sollen gegen Mautausweichverkehr vorgehen
Stolpe fordert Fahren mit Licht am Tage ab 01. Oktober
Stolpe legt Halbjahresbilanz zur Maut vor
Stolpe: A 2 wird sechsspurig

Lesen Sie mehr aus dem Resort Verkehr