Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
06.12.2022, 04:44 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sport Škoda-Pilot Hänninen bei Rallye Monte-Carlo 2009 auf Platz 3

Motorsport


Škoda-Pilot Hänninen bei Rallye Monte-Carlo 2009 auf Platz 3

Skoda Fabia S2000Der von Juho Hänninen gesteuerte neue Škoda Fabia S2000 liegt bei der Rallye Monte-Carlo gleich bei der Feuertaufe auf einem Podiumsplatz. Hänninen belegt mit seinem Beifahrer Mikko Markula den 3. Gesamtplatz. Bis zur letzten Prüfung des 2. Tages hatte der Finne die anspruchsvolle Rallye sogar angeführt. Doch dann verlor der 27-Jährige durch einen Reifenschaden in der abschließenden 21,9 km langen Prüfung viel Zeit und startet zur letzten Etappe als Dritter im Gesamtklassement. Dank seiner bis dahin souveränen Fahrt mit einem Vorsprung von zuletzt 1:32 Minuten hat der Škoda Werksfahrer auf den ausstehenden 5 Prüfungen noch Chancen auf den Gesamtsieg. Sein Rückstand zur Spitze beträgt 54,8 Sekunden.

Am 2. Tag sicherten sich Juho Hänninen als Führender und sein Teamkollege Jan Kopecky die Bestzeiten in 4 der insgesamt 6 Wertungsprüfungen. Das Team des tschechischen Traditionsherstellers überraschte mit dem starken Einstand des neuen Škoda Fabia S2000 die gesamte Konkurrenz. Während zahlreiche Favoriten an den schwierigen Bedingungen mit wechselnden winterlichen Straßenbedingungen schon vorzeitig scheiterten, stellten die Škoda Werksfahrer mit viel Einsatz und Können das große Potenzial des neuen Fabia S2000 unter Beweis.

Hänninens Teamkollege Jan Kopecky kämpfte sich nach Problemen mit der Servolenkung vom 10. auf den 7. Gesamtplatz vor. Auch der Tscheche hat noch gute Aussichten, sich auf den abschließenden 138 Kilometern Wertungsprüfung in der Gesamtwertung zu verbessern. Große Teile des letzten Abschnitts der Rallye Monte-Carlo werden bei Dunkelheit gefahren. Erstmals seit vielen Jahren fällt die Entscheidung wieder bei der legendären "Nacht der Langen Messer" mit Zielankunft am Samstag (24.01.) um 1.30 Uhr.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

DTM in Assen: BMW Pilot van der Linde holt 1. DTM-Sieg
Audi-Pilot Nico Müller holte 2. DTM-Sieg in Misano
BMW-Pilot Philipp Eng holt 2. Platz bei DTM in Misano
E-Prix Hongkong: BMW-Pilot Félix da Costa holte Punkte
E-Prix in Santiago: BMW-Pilot Sims punktet mit Platz 7

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sport