Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
25.02.2024, 19:59 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Wirtschaft SEAT S.A.: 8,3% mehr Umsatzerlöse durch Exportsteigerung

Wirtschaft & Handel


SEAT S.A.: 8,3% mehr Umsatzerlöse durch Exportsteigerung

Dank Internationalisierung hat die SEAT S.A. auch 2011 die Krise auf dem spanischen Markt gut bewältigt und den Wachstums- und Ergebniskurs der vergangenen Jahre konsequent fortgesetzt: Die Umsatzerlöse stiegen um 8,3% auf 5,049 Milliarden Euro – durch Wachstum auf den Exportmärkten und dem Markterfolg der SEAT Produkte. Trotz der schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen beliefen sich die Investitionen der Volkswagen Tochtergesellschaft zum Jahresabschluss 2011 auf 555 Millionen Euro – 7% mehr als im Vorjahr. Und trotz dieser hohen Aufwendungen konnte das Betriebsergebnis (nach spanischem Kontenplan) um knapp 100 Millionen Euro (30%) auf -232 Millionen Euro (Vorjahr -330 Mio. Euro) verbessert werden. Auch der Nachsteuergewinn verbesserte sich um 43 Millionen Euro (41,3%) auf -61 Millionen Euro.*

3,1% Absatzsteigerung – Exporte nahmen um 11,4% zu

Mit 350.009 Fahrzeugen stiegen die weltweiten Auslieferungen um 3,1% – trotz der Krise auf dem spanischen Markt, wo SEAT 2011 im zweiten Jahr in Folge die Position des Marktführers erreichte. Dem Rückgang im Heimmarkt begegnete SEAT durch ein Exportwachstum von 11,4%, der nun knapp 80% des gesamten Absatzes ausmacht. Als besonders signifikant erwies sich das Wachstum in Deutschland (+20,9%), Frankreich (+14,6%), Großbritannien (+9,6%) und Italien (+6,5%). Damit steigerte die Marke SEAT europaweit ihren Marktanteil und wuchs zudem in Mexiko (+35,4%) und Nordafrika sowie dem Mittleren Osten (+35,6%).

Über 1.000 neue Beschäftigte

Im Jahr 2011 erneuerte und erweiterte SEAT die Produktpalette und brachte in Spanien den Mii auf den Markt – das neue Automobil der Marke für den urbanen Lebensstil. Der Mii bedeutet für SEAT die Rückkehr in dieses Segment und eine höhere Marktabdeckung. Nach dem Mii, der in den kommenden Wochen international eingeführt wird, folgten die aktualisierte Exeo Baureihe sowie die Allradversion des Alhambra.

Dank dem Erfolg der SEAT Produkte und dem Produktionsstart des Audi Q3 konnte das Produktionsvolumen im Stammwerk Martorell um 5,5% auf insgesamt 353.420 Fahrzeuge gesteigert werden. Beide Faktoren ermöglichten es SEAT zudem, nicht nur die Belegschaft in voller Stärke weiter zu beschäftigen, sondern darüber hinaus weitere 1.000 Beschäftigte einzustellen, wodurch SEAT zu einer wesentlichen Triebkraft auf dem spanischen Arbeitsmarkt wurde.

2012: In jedem Quartal ein neues Modell

In diesem Jahr startet SEAT die umfassendste Produktoffensive der Unternehmensgeschichte – dank einem Investitionsvolumen von über 2,6 Milliarden Euro während der vergangenen 5 Jahre und inmitten der Wirtschaftskrise. Auf den neuen Mii und den neuen Ibiza – meistverkauftes Auto in Spanien und SEAT Bestseller – wird nach der Sommerpause der neue Toledo auf dem spanischen Markt folgen: Einen Ausblick darauf zeigte SEAT beim Genfer Automobilsalon vor wenigen Wochen; zum Jahresende kommt die 5-türige Variante des Leon. Der neue Leon ist das erste SEAT Fahrzeug, das auf dem bahnbrechenden Modularen Querbaukasten (MQB) der Volkswagen Gruppe basiert. Dieses neue Plattformkonzept steht für niedrigere Kosten, kürzere Fertigungszeiten sowie eine Reduktion der CO2-Emissionen.

Märkte, Designsprache und Wachstum

Parallel zur großen Produktoffensive startet SEAT mit Verkäufen in China und verstärkt die Präsenz in neuen Märkten wie Russland und Mexiko – immer mit der Zielsetzung, den Absatz weiter zu steigern und damit die Produktionskapazität in Martorell voll auszulasten.

Die 2012 erstmals der Öffentlichkeit präsentierten SEAT Fahrzeuge offenbaren die neue Designsprache der Marke und die Erneuerung ihrer DNA. Das neue SEAT Design ist nicht nur moderner geworden, es reflektiert zugleich das unbändige SEAT Vergnügen an Präzision, Qualität und Technologie und verkörpert damit perfekt den neuen Markenclaim "Enjoyneering".

* SEAT berichtet nach dem spanischen Kontenplan, ohne Einbeziehung der Tochtergesellschaften. Volkswagen verwendet die internationalen IAS/IFRS Normen und konsolidiert die Zahlen der Marke SEAT.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

SEAT beendet das Vorjahr mit deutlichem Zulassungsplus
SEAT verzeichnete bestes Betriebsergebnis aller Zeiten
SEAT mit neuem historischen Absatzrekord im 1. Quartal
SEAT erzielte knapp 10 Mrd. Umsatz und Rekordgewinn
SEAT genießt Höhenflug im Sommer

Lesen Sie mehr aus dem Resort Wirtschaft