Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
15.07.2024, 21:50 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Wirtschaft Renault: Nettoergebnis von 2,9 Mrd. Euro bei 0,8% Umsatzminus in 2006

Wirtschaft & Handel


Renault: Nettoergebnis von 2,9 Mrd. Euro bei 0,8% Umsatzminus in 2006

"Der Einsatz der gesamten Belegschaft, die ich besonders hervorheben möchte, Kostensenkungen, die Verbesserung der Qualität und die Leistung im internationalen Geschäft haben es möglich gemacht, dass Renault sein operatives Margen-Ziel gemäß dem Plan Renault Vertrag 2009 erreicht hat ", erklärt Carlos Ghosn, Vorstandsvorsitzender von Renault.

Eine operative Marge im Zielkorridor

Der Konzernumsatz beträgt 41,528 Mrd. Euro, was auf vergleichbarer Basis und bei Anwendung derselben Berechnungsmethoden einer Verringerung um 0,8 Prozent verglichen mit dem Umsatz im gleichen Zeitraum 2005 entspricht. Dieser leichte Rückgang ergibt sich hauptsächlich:

  • aus dem Absatzrückgang der Regionen Frankreich und Europa (-4,2 Prozent verglichen mit 2005) in einem Umfeld, in dem Renault seine selektive Verkaufspolitik fortsetzt und eine Produktoffensive (2. Halbjahr 2007) vor sich hat.

  • aus der Umsatzsteigerung in diesem Zeitraum in anderen Regionen (Euromed, Amerika und Asien-Afrika) (+2,3 Prozent) mit einem Absatzwachstum, das durch die drei Marken Renault, Dacia und Samsung getragen wurde.

Die operative .Marge des Konzerns beträgt 2006 1,063 Mrd. Euro, was 2,56 Prozent des Umsatzes entspricht, verglichen mit 3,20 Prozent im Jahr 2005.

Die Geschäftstätigkeit 2006 wurde beeinflusst durch:

  • Den Rückgang des Absatzvolumens in Europa sowie die daraus resultierende schlechtere Verteilung der Fixkosten.

  • Einen Anstieg der Rohstoffpreise, der stärker als vorausgesehen ausgefallen ist.

  • Die Kosten der Anpassung an die Norm Euro 4, die nicht auf den Verkaufspreis der Fahrzeuge umgelegt wurden.

Aufgrund der fortgesetzten Entwicklung 26 neuer Produkte sowie der Umwelt- und Sicherheitstechnologie betrugen die Ausgaben für Forschung und Entwicklung 2,4 Mrd. Euro, eine Steigerung von 136 Millionen Euro verglichen mit 2005. Diese Steigerung ist Ausdruck dafür, dass die Konzerninvestitionen in Innovationen fließen und damit den Weg in die Zukunft bereiten.

Der Bereich Absatzfinanzierung trägt in Höhe von 492 Mio. Euro zur operativen Marge des Konzerns bei (465 Millionen Euro 2005).

Ein Nettoergebnis von 2,943 Milliarden Euro

Das Betriebsergebnis des Konzerns beträgt 877 Millionen Euro verglichen mit 1.514 Millionen im Jahr 2005.

Das Finanzergebnis erbrachte einen Ertrag von 61 Millionen Euro verglichen mit Kosten in Höhe von 327 Millionen Euro 2005. Die wichtigsten Elemente des Finanzergebnisses 2006 sind die effiziente Verwaltung der Verschuldung, deren Nettokosten 19 Millionen betragen (57 Millionen Euro 2005) hat, sowie der Gewinn aus dem Verkauf der Aktien von Scania im zweiten Halbjahr.

Renault verzeichnet einen Nettogewinn von 2,260 Mrd. Euro aus seinem Anteil an den verbundenen Unternehmen, insbesondere Nissan (1,871 Mrd. Euro) und Volvo (384 Millionen Euro).

Die Steuerlast beträgt 255 Millionen Euro verglichen mit 331 Millionen Euro 2005.

Das Nettoergebnis beträgt 2,943 Mrd. Euro. Das Nettoergebnis je Aktie beträgt 11,17 Euro.

Der Vorstand wird der Hauptversammlung am 2. Mai 2007 vorschlagen, die Dividende je Aktie auf 3,10 Euro festzulegen, verglichen mit 2,40 letztes Jahr.

Eine gesunde finanzielle Lage

Die Netto-Finanzverschuldung des Automobilbereichs beträgt 2,414 Mrd. Euro zum 31. Dezember 2006. Dies entspricht 11,4 Prozent des Eigenkapitals (11,5 Prozent 2005).

Das Eigenkapital von Renault nimmt um 1,540 Mrd. Euro zu und beträgt 21,201 Mrd. Euro zum 31. Dezember 2006, verglichen mit 19,661 Mrd. Euro Ende 2005.

2006, ein bedeutendes Jahr im Plan Renault Vertrag 2009

Renault ist drei Verpflichtungen eingegangen, um sich dauerhaft als rentabelster europäischer Volumenhersteller zu positionieren. 2006 wurden Fortschritte in den drei Säulen des Plans erzielt: Qualität, Rentabilität und Wachstum.

Qualität

Es wurden bedeutende Fortschritte in der Produktqualität erzielt. Sie wirken sich in einer um 30 Prozent geringeren Garantieleistung aus, verglichen mit 2005. Der künftige Laguna, das Wahrzeichen dieses Qualitätsversprechens, hat erfolgreich alle Entwicklungsphasen abgeschlossen.

In der Servicequalität zeigt die Anwendung des Plans PER 4 (Plan Excellence Renault) deutliche Fortschritte. Die Quote der Kunden weltweit, die voll und ganz zufrieden sind, erhöhte sich 2006 von 71 auf 75 Prozent.

Rentabilität

Die erste Etappe in der operativen Marge wurde erreicht, hauptsächlich durch die Senkung der Kosten, die Verbesserung der Rentabilität im internationalen Geschäft und die stabile Leistung auf dem Markt für Nutzfahrzeuge in Europa.

Wachstum

Wenn es sich auch nicht in den Abatzergebnissen 2006 widerspiegelt, so zeichnet es sich doch ab:

  • 5 der 26 Modelle des Plans (Logan Van, Twingo, Laguna Limousine und Grandtour und der erste "Cross-over " des Konzerns) werden 2007 auf den Markt gebracht oder im Produktionsrhythmus hochgefahren.

  • Unsere Produktoffensive wird durch technologische Fortschritte unterstützt, die innerhalb der Allianz erzielt werden. Renault konzentriert seine Bemühungen auf die Umwelt, um sich in Europa unter den leistungsfähigeren Herstellern im Treibstoffverbrauch und bei den CO2-Emissionen zu etablieren.

  • Der Absatz außerhalb Europas, der 30 Prozent des Gesamtabsatzes entspricht gegenüber 27 Prozent im Jahr 2005, steigt weiter dank des Beitrages der drei Marken Renault, Dacia und Samsung. Die wichtigsten Wachstumstreiber von Renault auf dem Weg in das Jahr 2009 sind die angekündigte Steigerung der Produktionskapazitäten in Indien, Rumänien und Russland sowie die Einführung von Modellen, die entwickelt wurden, um eine Antwort auf die lokale Nachfrage in diesen expandierenden Märkten zu geben.

Perspektiven 2007

Das Jahr 2007 markiert den Startpunkt zu neuen Absatzsteigerungen:

  • In Europa wird Renault auf einem unverändert stabilen Markt seine selektive Verkaufspolitik fortsetzen. Dennoch wird Renault im zweiten Halbjahr nach und nach von den Markteinführungen des zukünftigen Twingo und dann des zukünftigen Laguna profitieren.

  • Außerhalb Westeuropas wird die Vermarktung des Logan in Brasilien, Iran und Indien ab dem Frühjahr 2007 zur Absatzsteigerung beitragen. Das Jahresende wird durch den Verkaufsstart eines "Cross-over " in Südkorea geprägt.

Insgesamt wird 2007 der weltweite Absatz des Renault-Konzerns eine leichte Steigerung zeigen, die sich auf das zweite Halbjahr konzentriert.

Um die Verpflichtung von 6 Prozent operativer Marge im Jahr 2009 zu erfüllen, wurden im Juli 2006 jährliche Meilensteine in Bezug auf die Profitabilität festgelegt. Renault bestätigt das für 2007 gesetzte Ziel einer operativen Marge von 3,0 Prozent. Diese 3,0 Prozent stellen einen Durchschnittswert dar, der von einem Rückgang im ersten Halbjahr verglichen mit 2006 und einer Steigerung im zweiten Halbjahr geprägt sein wird.

Konsolidierter Umsatz der Gruppe Renault nach Tätigkeitsgebiet*

In Millionen Euro2006 2005 angepasst12005Vergleich 2006 /2005 angepasst
Automobile 39 60539.92339.458-0,8%
Absatz-finanzierung 1.9231.9211.880+0,1%
Gesamt41.52841.84441.338-0,8%

1

Auf vergleichbarer Basis und Methode 2006, * in Millionen Euro

Operative Marge nach Tätigkeitsgebiet

In Millionen Euro20062005
  1. Halbjahr2. Halbjahr 
Automobile

In Prozent des Umsatzes in diesem Tätigkeitsgebiet

571

1,4%

323

1,6%

248

1,3%

858

2,2%

Absatzfinanzierung

In Prozent des Umsatzes in diesem Tätigkeitsgebiet

492

25,6%

269

27,3%

223

23,8%

465

24,7%

Gesamt

In Prozent des Umsatzes der Gruppe Renault

1.063

2,56%

592

2,75%

471

2,36%

1.323

3,20%

Konsolidierte Ergebnisse der Gruppe Renault

In Millionen Euro2006 2005
Operative Marge1.0631.323
Betriebsergebnis8771.514
Finanzergebnis61(327)
Anteile am Ergebnis der verbundenen Unternehmen2.2602.597
Ergebnis vor Steuern der Gruppe3.1983.784
Laufende Steuern(255)(331)
Nettoergebnis der Gruppe2.9433.453
Minderheitsanteile(74)(86)
Nettoergebnis – Beitrag der Gruppe2.8693.367


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Betrugsaffäre um Renault-Nissan-Chef Carlos Goshn
Renault Gruppe verzeichnete Rekordergebnis in 2017
Renault-Nissan Allianz: Neuer Halbjahres-Verkaufsrekord
Renault Gruppe steigerte Verkäufe und Umsätze
Renault-Nissan Allianz: Business Unit für leichte Nutzfahrzeuge

Lesen Sie mehr aus dem Resort Wirtschaft