Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
29.11.2021, 10:36 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info Renault Modus - ein Raumwunder

Info & News


Renault Modus - ein Raumwunder

Renault ModusRenault erweitert sein Angebot im Kleinwagensegment (Segmente A und B) mit dem innovativen Modus, der im kommenden Herbst auf den Markt kommt und oberhalb des Twingo und des Clio positioniert ist. Der Modus ist ein kleines Raumwunder, das ein außergewöhnliches Platzangebot bei besonders kompakten Abmessungen bietet. Sein pfiffiges, sympathisches Außendesign weist ihn unverwechselbar als Renault Modell aus. Der Newcomer ist vollgepackt mit innovativen Features und bietet viel Fahr- und Innenraumkomfort.

Mit dem Modus bietet Renault Kunden, die ein modernes, geräumiges und vielfältig einsetzbares Fahrzeug suchen, eine attraktive Alternative zum klassischen Kleinwagen. Der Modus ist ein echtes Raumwunder mit einem erstaunlich großen Innraumangebot – und das bei besonders kompakten Außenabmessungen. Seine sympathische Optik und sein charaktervoller Auftritt machen ihn unverkennbar zu einem echten Renault Modell.

Im Interieur schreibt der Modus ergonomische Raumgestaltung und Wohlfühlambiente groß. Dank des großzügig dimensionierten Glasdachs profitieren die Passagiere von einem einzigartigen Raumgefühl. Alternativ zum elektrisch betätigten, vom neuen Mégane inspirierten Schiebedach verfügt der Modus über ein neuartiges manuell zu betätigendes Panorama-Dach. Und wie schon beim neuen Mégane können sich die Kunden für eine von fünf Designlinien entscheiden und somit Renault Moduseine Fahrzeugversion wählen, die ihren Erwartungen bestens entspricht.

Bis ins Detail durchdachtes Fahrzeugkonzept

Der Modus bietet die Innenraumflexibilität eines Vans und ein üppiges Platzangebot auf wenig Raum. Dank der verschiebbaren Rückbank, die sich im Handumdrehen von einer zweisitzigen in eine dreisitzige Bank umwandeln lässt, der zweigeteilten Heckklappe mit doppelter Öffnungsfunktion und des neuartigen Fahrradträgers ist der Modus für jeden Einsatz gerüstet.

Der neue Renault verfügt über zahlreiche Komfortfeatures, die bislang ausschließlich Fahrzeugen aus gehobeneren Segmenten vorbehalten waren. Das ergonomisch durchdachte Cockpit ist geprägt von der mittig platzierten Armaturentafel. Sie erlaubt nicht nur dem Fahrer, sondern auch allen Passagieren, sämtliche Informationen auf einen Blick abzulesen.

Dynamik und viel Sicherheit

Renault ModusDas Fahrwerk des Modus ist vom neuen Mégane abgeleitet und zeichnet sich im Vergleich zu seinen Wettbewerbern durch ein Höchstmaß an Fahrkomfort und Fahrstabilität aus. Alle Motoren erfüllen die Schadstoffnorm Euro 4. Das Motorenangebot ist sehr reichhaltig und umfasst drei Benzinmotoren mit jeweils 16 Ventilen – den 1.2 16V (55 kW/75 PS) und den 1.6 16V in zwei Leistungsstufen (65 kW/88 PS und 83 kW/113 PS). Die Diesel-Palette des Modus besteht zum Verkaufsstart aus zwei Leistungsstufen des 1.5 dCi-Triebwerks (50 kW/68 PS und 65 kW/88 PS), die durch ihre harmonische Leistungsentwicklung und ihren Geräuschkomfort überzeugen. Die Fünf-Gang-Schaltgetriebe stammen vom neuen Mégane und sind auf ihren Einsatz im Modus hin angepasst. Die Version 1.6 16V ist zudem mit Automatikgetriebe lieferbar.

Auf die Akustik legten die Renault Ingenieure besonderes Augenmerk. Ergebnis: Im Vergleich zur Konkurrenz bietet der Modus einen ausgeprägten Geräuschkomfort, der maßgeblich zum Fahrvergnügen beiträgt.

Neue Plattform und modernste Sicherheitssysteme

Renault ModusDer Modus verfügt als erstes Renault Modell über die gemeinsam mit Nissan entwickelte B-Plattform. Das Fahrwerk und die Karosseriestruktur des Modus gewährleisten ein Höchstmaß an Sicherheit, vergleichbar mit Fahrzeugen der Mittel- und Oberklasse. Auch die großzügig dimensionierten Bremskomponenten steigern die aktive Sicherheit. Ferner umfasst die Sicherheitsausstattung des Modus das Antiblockiersystem (ABS) der neuesten Generation (Bosch 8.0) mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBV), das Elektronische Stabilitätsprogramm ESP mit Understeering Control Logic (USC) sowie die automatische Reifendruckkontrolle.

Weitere Sicherheitsfeatures des kleinen Renault sind z.B. die zusätzlichen Kurvenleuchten, die in dieser Fahrzeugklasse eine Weltpremiere darstellen. Dazu kommen Xenon-Scheinwerfer mit doppelter Reichweite und dynamischer Leuchtweitenregulierung.

Die passive Sicherheit zählt seit jeher zu den Kernkompetenzen von Renault. So muss auch der Modus auf diesem Gebiet strengste interne Vorgaben erfüllen. Bei einem Aufprall absorbiert die Karosseriestruktur des Modus mit definiert verformbaren Zonen wirksam die Aufprallenergie. In Kombination mit dem Renault Programmierten Rückhaltesystem der dritten Generation (PRS III), das im Modus bis zu sechs Airbags umfasst – davon zwei zweistufig auslösende Adaptiv-Frontairbags –, gewährleistet die Karosseriestruktur ein ausgesprochen hohes Sicherheitsniveau.

Freundlich zum Portemonnaie, freundlich zur Umwelt

Renault ModusDer Modus ist so konzipiert, dass er den Alltag des Autofahrers weitgehend erleichtert. Der Ölwechsel ist bei den Benzinmotoren nur alle 30.000 km, bei den Dieseltriebwerken nur alle 20.000 km erForderlich. Darüber hinaus zeichnet sich der Modus konstruktionsbedingt durch eine hohe Langlebigkeit und geringe Betriebskosten aus. Verschiedene Komponenten und Baugruppen, wie beispielsweise der aus Polypropylen gefertigte hintere Rahmen, verhelfen dem Modus zu guten Ergebnissen beim Test nach Danner und damit zu günstigen Versicherungstarifen.

Zudem ist der neue Renault überaus umweltverträglich. So ist der Modus beispielsweise zu 95 Gewichtsprozent recycelbar und erfüllt schon heute die AnForderungen zukünftiger Gesetze und Vorschriften für die Grenzwerte für Schwermetalle.

Erweitertes Angebot im Kleinwagensegment

Renault ModusRenault ist einer der führenden Anbieter in dem so wichtigen Kleinwagensegment, das mehr als ein Drittel des gesamten europäischen Automobilmarktes umfasst. Im vergangenen Jahr erzielte Renault mit seinen Erfolgsmodellen Twingo und Clio, deren Nachfolger in den kommenden Jahren auf den Markt kommen, einen Segmentanteil von 11,5 Prozent. Mit dem Modus baut Renault sein schon heute sehr solides Angebot im Kleinwagensegment gezielt aus.

Renault stellt den Modus ausschließlich im spanischen Werk Valladolid her, einer der produktivsten Automobilfertigungen Europas. Die Produktion profitiert von den Synergieeffekten durch die Allianz Renault-Nissan.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Elektroauto Renault ZOE bekommt drei Promis an Bord
Renault-Nissan Allianz übernimmt Software-Profi Sylpheo
Renault Kangoo Maxi Z.E.: Bio-Bauer fährt 100.000 umweltfreundliche Kilometer
Polizei Sachsen: 20 Renault ZOE und Kangoo Z.E.
Renault S.A. ist Partner von Fast-E - Das europäische Schnellladeprojekts

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info