Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
20.06.2024, 15:17 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info Prototyp SEAT Altea FR auf der IAA 2005

Messen


Prototyp SEAT Altea FR auf der IAA 2005

SEAT Altea FRAuf der bevorstehenden IAA in Frankfurt feiert der Prototyp des zukünftigen SEAT Altea FR Weltpremiere. Er bietet einen Ausblick auf die Serienversion, die zu Beginn des Jahres 2006 auf den Markt kommen wird und eine vollständig neue Generation von SEAT FR-Modellen begründet. Damit schärft SEAT einmal mehr sein Profil als Anbieter betont sportlicher und designorientierter Automobile, die nicht nur durch Hightech die Herzen ihrer Fahrer höher schlagen lassen: SEAT – auto emocion.

Das "FR" in der Typenbezeichnung steht für "Formula Racing" – ein Versprechen, das der Altea FR Prototyp in allen Aspekten einlöst. Der 2.0 TDI-Motor ist mit 125 kW/ 170 PS das stärkste Dieselaggregat der Unternehmensgeschichte. Gekoppelt an ein Sechsgang-Handschaltgetriebe erreicht der Fronttriebler eine Höchstgeschwindigkeit von 208 km/h, für den Sprint von 0 auf 100 km/h werden lediglich 8,6 Sekunden benötigt.

Die FR-spezifischen Design-Attribute unterstreichen diesen sportlichen Impetus und sorgen für einen gleichsam eleganten wie kraftvollen Auftritt. Seine akzentuierte Keilform, die kompakten Proportionen, bullige Stoßfänger und 18 Zoll große Aluräder mit 225/40 Bereifung sowie die zweifarbige Lackierung mit Silber und Schwarz machen den Altea FR Prototypen zum verführerischen Blickfang.

Der Power-Look wird im Interieur konsequent und mit viel Liebe zum Detail vollendet. Auch hier besticht das Farbenspiel zwischen silbernen und schwarzen Elementen. Vier einzelne Sportsitze sorgen für Komfort und optimalen Seitenhalt. Der Altea FR Prototyp ist mit Bi-Xenon Scheinwerfern mit dynamischer Leuchtweitenregulierung ausgestattet. Die Rücksitze sind – wie bei den anderen Modellen der Baureihe – in Längsrichtung verschiebbar.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Prototyp des neuen Honda Elektrofahrzeugs in Genf
Honda Civic 5-Türer Prototyp auf dem Genfer Autosalon 2016
Honda HR-V Prototyp auf dem Pariser Autosalon 2014
1-Liter-Auto Volkswagen Prototyp XL1 auf der IdeenExpo 2011
Elektro-Sportwagen-Prototyp LAMPO - Genfer Autosalon

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info