Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
26.11.2022, 17:36 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info Porsche startet mit 10 Werksfahrern in die Motorsport-Saison 2009

Motorsport


Porsche startet mit 10 Werksfahrern in die Motorsport-Saison 2009

Das Porsche Fahrerkader ist komplett. In der Saison 2009 werden insgesamt 10 Werksfahrer in verschiedenen Sportwagen- und GT-Serien rund um den Globus an den Start gehen. Wie in den Vorjahren unterstützen die Porsche-Werksfahrer dabei verschiedene Teams in hochrangigen Meisterschaften sowie Langstreckenrennen und sind darüber hinaus in die Weiterentwicklung der Rennfahrzeuge eingebunden.

Eine starke Paarung werden im Team Proton in der Le Mans Series (LMS) 2009 Marc Lieb (Ludwigsburg) und Richard Lietz (Österreich) bilden. Beide teilen sich das Cockpit eines Porsche 911 GT3 RSR. Auch der Franzose Patrick Pilet wird in der LMS an den Start gehen. Er pilotiert einen GT3 RSR des Teams IMSA Performance. Emmanuel Collard (Frankreich) verstärkt die Mannschaft des Teams Penders in der FIA GT-Meisterschaft.

In der American Le Mans Series (ALMS) zählen Jörg Bergmeister (Langenfeld) und Patrick Long (USA) im Porsche GT3 RSR des Teams Flying Lizard zu den Favoriten in der GT2-Klasse. Doch auch Wolf Henzler (Nürtingen) will für die Mannschaft von Farnbacher-Loles den ALMS-Titel einfahren. In einem Daytona-Protypen mit Porsche-Motor gehen Timo Bernhard (Dittweiler) und Romain Dumas (Frankreich) für das Team Penske Racing in der Grand-Am Series auf Punktejagd. Das Saison-Programm für Sascha Maassen (Aachen) ist noch nicht endgültig fixiert.

Porsche-Sportchef Hartmut Kristen setzte bei der Verpflichtung der Fahrer auf Kontinuität: "Ich freue mich sehr, dass ich in der Saison 2009 auf 10 absolute Weltklassepiloten zählen kann. Sie fahren alle seit mindestens einem Jahr für Porsche, und ich weiß um die Stärken jedes Einzelnen. Zusätzlich zu den Kernserien, die wir für unsere Piloten definiert haben, werden bei dem ein oder anderen noch weitere Einsätze bei wichtigen Einzelrennen hinzukommen."

Porsche-Werksfahrer (mit Geburtsdatum) im Überblick:

  • Jörg Bergmeister (Langenfeld), 13. Februar 1976
  • Timo Bernhard (Dittweiler), 24. Februar 1981
  • Emmanuel Collard (Frankreich), 03. April 1971
  • Romain Dumas (Frankreich), 14. Dezember 1977
  • Wolf Henzler (Nürtingen), 05. April 1975
  • Marc Lieb (Ludwigsburg), 04. Juli 1980
  • Richard Lietz (Österreich), 17. Dezember 1983
  • Patrick Long (USA), 28. Juli 1981
  • Sascha Maassen (Aachen), 28. September 1969
  • Patrick Pilet (Frankreich), 08. Oktober 1981


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Porsche Mobil 1 Supercup in Imola: Pereira holt Sieg
Porsche Carrera Cup: ten Voorde holt Doppelsieg in Spa
Porsche Carrera Cup: Meisterporträt Larry ten Voorde
Porsche verliert Hoffnung auf ersten IMSA-Saisonsieg
Porsche Open Pitlane: Trackday auf dem Nürburgring

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info