Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
28.11.2021, 07:08 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sport Porsche Carrera Cup in Zandvoort: Sieg für Bleekemolen

Motorsport


Porsche Carrera Cup in Zandvoort: Sieg für Bleekemolen

Porsche Carrera Cup DeutschlandBeim 4. Lauf des Porsche Carrera Cup Deutschland ließ Jeroen Bleekemolen (Niederlande) seinen Gegnern keine Chance. Auf seiner Heimatstrecke feierte der Pilot vom Team ARAXA RACING PZ Reutlingen nach einem fehlerlosen Rennen über 19 Runden einen souveränen Start-Ziel-Sieg. Mit dem Triumph auf dem Dünenkurs in Zandvoort, der nur wenige Kilometer von seinem Elternhaus entfernt liegt, beendete der amtierende Meister des Porsche-Mobil1-Supercup eine lange Durststrecke im Carrera Cup: Der Sieg war zwar der insgesamt zehnte in einem Porsche-Markenpokal, aber der allererste im Porsche Carrera Cup Deutschland.

Bereits im Qualifikationstraining am Samstag hatte der 27-jährige Ex-DTM-Pilot mit der Trainingsbestzeit eine tolle Leistung gezeigt und bestätigte diese im Rennen. Nach dem Erlöschen der Startampel fuhr er als Führender in die 1. Kurve und hielt die Position bis zum Schwenken der Zielflagge nach 19 Runden. Am Ende benötigte Jeroen Bleekemolen führ die Hatz auf dem Kurs an der holländischen Küste 33:27,218 Minuten. Zusätzlich drehte er die schnellste Rennrunde und fuhr mit rund 12 Sekunden Vorsprung den bislang deutlichsten Saisonsieg heraus.

Zweiter wurde der Schwede Jimmy Johansson, der die vergangene Saison als Vizemeister des SEAT Leon Supercopa beendet hatte und 2009 für Hermes Attempto Racing unterwegs ist. In seinem 4. Porsche-Rennen feierte der 25-Jährigen sein bislang bestes Resultat im Carrera Cup.

Vorjahressieger Jan Seyffarth (Querfurt) fuhr mit seinem 420 PS starken Porsche 911 GT3 Cup auf den 3. Platz. Der Pilot von tolimit/Seyffarth Motorsport überquerte den Zielstrich nur knapp 4 Zehntelsekunden hinter Johansson, den er ab der Hälfte der Renndistanz attackiert hatte. Mit dem Podiumserfolg übernahm der ehemalige Porsche-Junior Seyffarth die Spitze der Gesamtwertung.

Nur wenige Zehntelsekunden hinter Johansson und Seyffarth wurden die beiden Neueinsteiger im Carrera Cup Nicki Thiim (Dänemark, Hermes Attempto Racing) und Sebastian Asch (Ammerbuch, Schnabl Engineering PZ Niederrhein) auf den Plätzen 4 und 5 abgewinkt.

Der 2-fache Rennsieger Thomas Jäger (München, MS Racing PZ Hamburg Nord-West), der als Spitzenreiter in die Niederlande gereist war, beendete das Rennen auf dem 8. Rang. Für den 19-Runden-Sprint hatte sich der ehemalige DTM-Pilot als Zweiter qualifiziert. Jedoch erhielt Jäger aufgrund eines Frühstarts eine Durchfahrtsstrafe und fiel so kurze Zeit bis auf Platz 15 zurück.

Jeroen Bleekemolen (Sieger):

"Das war für mich ein perfektes Wochenende. Alles hat gepasst. Zum 1. Mal hatten wir keine Probleme. Das Team hat dafür sehr hart gearbeitet. Den Sieg habe ich der Mannschaft zu verdanken. Natürlich ist der erste Triumph im Carrera Cup psychologisch ganz wichtig für mich. Die volle Punktzahl bedeutet aber auch, dass ich wieder im Kampf um die Meisterschaft dabei bin. Ab jetzt müssen wir versuchen, konstant an der Spitze mitzufahren."

Jimmy Johansson (2):

"Meine Strategie war es, hinter den ersten Drei zu bleiben. Aber dann hatte ich einen perfekten Start erwischt und kam als Zweiter in die 1. Kurve. Der Porsche war einfach brillant! Ich konnte mich gleich zu Beginn ein wenig gegenüber meinen Verfolgern absetzen. Ab der Hälfte des Rennens hatte ich leicht abbauende Reifen und die Lücke wurde wieder kleiner. Ich hatte jedoch keine Probleme, den Platz zu verteidigen und bin überglücklich über den ersten Podiumserfolg im Porsche."

Jan Seyffarth (Dritter):

"Ich bin als Zweiter nach Zandvoort gekommen und gehe als Tabellenführer. Was will man mehr? Mit dem Wochenende bin ich wirklich zufrieden. Zwar hätte es im Qualifikationstraining noch besser laufen können, unterm Strich stimmt jedoch alles."

Rennergebnis:

  • 1. Jeroen Bleekemolen (NL), ARAXA RACING PZ Reutlingen, 33:27.218 Minuten
  • 2. Jimmy Johansson (S), Hermes Attempto Racing, + 11.743 Sekunden
  • 3. Jan Seyffarth (D), tolimit/Seyffarth Motorsport, + 12.175
  • 4. Nicki Thiim (DK), Hermes Attempto Racing, + 12.486
  • 5. Sebastian Asch (D), Schnabl Engineering PZ Niederrhein, + 12.855

Fahrerwertung nach 4 von 9 Wertungsläufen:

  • 1. Jan Seyffarth (D), 68 Punkte
  • 2. Thomas Jäger (D), 66 Punkte
  • 3. Jeroen Bleekemolen (NL), 59 Punkte
  • 4. Nicki Thiim (DK), 56 Punkte
  • 5. Robert Renauer (D), 37 Punkte


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Porsche Carrera Cup: ten Voorde holt Doppelsieg in Spa
Porsche Carrera Cup: Meisterporträt Larry ten Voorde
Porsche verliert Hoffnung auf ersten IMSA-Saisonsieg
Porsche Open Pitlane: Trackday auf dem Nürburgring
Porsche RSR-Modelle: Maximale Performance im Rennsport

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sport