Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
27.11.2021, 19:28 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sport Porsche Carrera Cup Deutschland 2009, 6. Lauf in Zandvoort: Vorschau

Motorsport


Porsche Carrera Cup Deutschland 2009, 6. Lauf in Zandvoort: Vorschau

Porsche Carrera Cup DeutschlandNach 2 Siegen in Folge reist Thomas Jäger (München) als Führender der Gesamtwertung zum 4. Wertungslauf des Porsche Carrera Cup Deutschland nach Zandvoort (Niederlande). Der Pilot vom Team MS Racing PZ Hamburg Nord-West steht mit 58 Zählern an der Spitze der Punktetabelle und will diese Position auf dem Dünenkurs verteidigen.

Die 4,3 km lange Strecke in Zandvoort stellt eine spezielle HerausForderung für alle Fahrer dar. Der Verlauf folgt über Kuppen und durch Senken den Konturen der dortigen Dünenlandschaft. Viele Passagen sind für die Piloten zunächst kaum einsehbar, einige Kurven neigen sich nach außen und erFordern dadurch ein besonderes Fingerspitzengefühl. Viel Mut benötigen die Fahrer bei der Anfahrt zur "Scheivlak-Kurve": Dort jagen die 420 PS starken Porsche 911 GT3 Cup mit mehr als 200 km/h durch einen Rechts-Links-Knick. In der sogenannten "Arie Luyendijkbocht" biegen die Wagen mit mehr als 160 km/h auf die Start-Ziel-Gerade ein, wo sie eine Höchstgeschwindigkeit von knapp 250 km/h erreichen.

Ein ganz besonderes Training absolviert Valdeno Brito, der für Konrad Motorsport startet. Der 35-jährige Brasilianer war bisher nur auf südamerikanischen Rennstrecken unterwegs, wo er im vergangenen Jahr Fünfter in der brasilianischen Tourenwagen-Meisterschaft wurde und das sogenannte One-Million-Dollar-Race in Rio de Janeiro gewann. Auf die Rennen im Carrera Cup bereitet er sich durch das Studium von Onboard-Aufnahmen und mit Computerspielen vor – und zwar mit Erfolg: Auf dem EuroSpeedway wurde er auf Anhieb Sechster, auf dem Norisring kam er nur 29 Hundertstelsekunden hinter Laufsieger Jäger auf Platz 2 ins Ziel.

Mehr denn je auf seinen ersten Triumph im Carrera Cup hofft Jeroen Bleekemolen (ARAXA RACING PZ Reutlingen). Der amtierende Champion des Porsche-Mobil1-Supercup schaffte in dieser Saison bisher bei allen Läufen des internationalen Markenpokals den Sprung aufs Treppchen – 3-mal sogar als Sieger. Im Carrera Cup reichte es für ihn allerdings bislang nur für einen dritten und einen 4. Platz. Auf Bleekemolens Heimatstrecke, die nur wenige Kilometer von seinem Wohnort entfernt liegt, soll es endlich mit Platz 1 klappen.

Im Gegensatz zu allen anderen Wertungsläufen der Saison 2009 findet das Rennen in Zandvoort nach dem DTM-Lauf statt. Am Sonntag (19. Juli) starten die Porsche-Piloten auf einer der anspruchsvollsten Strecken des Jahres um 16.00 Uhr in den 19-Runden-Sprint.

Der Fernsehsender SSN TV (www.ssn.tv) strahlt den 4. Wertungslauf am Sonntag live ab 16.00 Uhr aus. Zusätzlich zeigt der Sender DSF eine Zusammenfassung in der Sendung "Motorsportmagazin" am Sonntagabend. Die Highlights sind auf N-TV in der Sendung "Speed" am Dienstag (21. Juli) zu sehen.

Fahrerwertung nach 3 von 9 Wertungsläufen:

  • 1. Thomas Jäger (D), 58 Punkte
  • 2. Jan Seyffarth (D), 52 Punkte
  • 3. Nicki Thiim (DK), 42 Punkte
  • 4. Jeroen Bleekemolen (NL), 39 Punkte
  • 5. Robert Renauer (D), 30 Punkte


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Porsche Carrera Cup: ten Voorde holt Doppelsieg in Spa
Porsche Carrera Cup: Meisterporträt Larry ten Voorde
Porsche verliert Hoffnung auf ersten IMSA-Saisonsieg
Porsche Open Pitlane: Trackday auf dem Nürburgring
Porsche RSR-Modelle: Maximale Performance im Rennsport

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sport