Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
22.04.2024, 20:16 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sport Porsche Carrera Cup, 6. Lauf

Motorsport


Porsche Carrera Cup, 6. Lauf

In der zehnten von 23 Runden übernahm der 28jährige von Patrick Long (USA) die Führung. Der Amerikaner hatte sich beim Start an die Spitze gesetzt, wurde aber langsamer, nachdem er mit dem linken Hinterreifen einen Gegenstand überfahren hatte und der Pneu Luft verlor. Während Henzler seinen Porsche souverän vor Mike Rockenfeller (Neuwied) zum Sieg fuhr, musste Long aufgeben.

Platz drei ging an den Briten Adam Blair, der den 911 des Eichin-Racing-Teams sicher durch ein turbulentes Rennen brachte, bei dem zahlreiche Favoriten ausfielen. Den Anfang machte Tabellenführer Frank Stippler (Bad Münstereifel), der bereits in der ersten Kurve von Pierre Kaffer (Burgbrohl) getroffen wurde und mit einer verbogenen Spurstange hinten rechts in die Boxen fuhr. Auch für Kaffer war der Nürburgring-Einsatz mit diesem Unfall beendet. Klaus Graf (Dornhan) als Trainingsschnellster hielt sich bis zur 13. Runde auf dem dritten Platz, rollte dann aber mit einer defekten Kupplung aus. Auch Roland Asch (Ammerbuch), der nach einer starken kämpferischen Leistung vom 12. Startplatz bis auf die dritte Position nach vorne gefahren war, sah nicht die Zielflagge. Der Routinier beendete sein Rennen in Runde 17 nach Kühlwasserverlust.

Christian Menzel zeigte eine starke kämpferische Leistung: Wegen eines technischen Defekts im gestrigen Zeittraining vom letzten Platz gestartet, wurde der Kelberger Vierter. Carrera Cup-Neuling Jörg Hardt (Bonn) brachte seinen 911 vom 16. Startplatz auf den fünften Rang im Ziel.

In der Fahrerwertung behält Frank Stippler die Führung, wobei Mike Rockenfeller als Zweiter seinen Rückstand von 28 auf zehn Punkte verkürzte. Auch Wolf Henzler in Position drei verbesserte seine Ausgangslage für die letzten drei Rennen. Sein Abstand zu Stippler verringerte sich von 34 auf 14 Zähler.

Der siebte Lauf findet am 7. September in Spielberg (Österreich) statt.

Wolf Henzler (Sieger): "Der Kampf gegen Patrick in den ersten Runden war hart, wir haben uns einmal im Castrol-S berührt. Aber heute war für mich klar, dass ich angreifen musste, wollte ich den Anschluss an die Spitze nicht verlieren. Einmal habe ich mich verschaltet, da war Patrick gleich 50 Meter weg, aber ich konnte wieder aufschließen."

Mike Rockenfeller (Platz zwei): "Ich habe das beste aus einem Wochenende mit Grippe gemacht. Am Start ging es im Getümmel an der Spitze um Millimeter. Ich habe mich etwas zurückgehalten, denn eins war klar: Von hier musste ich Punkte mitnehmen."

Adam Blair (Platz drei): "Ich komme mir vor wie ein Kapitän, der sein Schiff durch eine raue See gelenkt hat. Es war unglaublich viel los in diesem Rennen. Beim Start habe ich zunächst zwei Positionen verloren, dann hing ich zeitweise hinter Dumas fest, schließlich fuhr ich quer wie bei einer Rallye, als Asch seine Kühlflüssigkeit auf der Strecke verteilte. Aber jetzt bin ich sehr zufrieden."

Rennergebnis: 1. Wolf Henzler (Nürtingen), EMC Carsport Racing, 23 Runden in 36:13.660 Minuten (=138.237 km/h); 2. Mike Rockenfeller (Neuwied), UPS Porsche-Junior Team, 4.354 Sekunden zurück; 3. Adam Blair (England), Eichin Racing PZ Koblenz, 13.078; 4. Christian Menzel (Kelberg), Tolimit Motorsport, 17.844; 5. Jörg Hardt (Bonn), Schnabl Engineering PZ Trier, 19.980; 6. Alex Davison (Australien), Team HP Phoenix, PZK, 23.468; 7. Kurt Thiim (Luxemburg), MRS-Team PZM, 25.912; 8. Romain Dumas (Frankreich), EMC Carsport Racing, 32.635; 9. Donny Crevels (Niederlande), Eichin Racing-PZ Koblenz, 34.302; 10. Albert Daffner (Emmendingen), Land Motorsport PZ Siegen, 42.865; 11. Alfred Renauer (Jedenhofen), IBEX AG/PZ Olympiapark/Herberth, 48.940; 12. Christian Land (Niederdreisbach), Land Motorsport-PZ Siegen, 1:03.814; 13. Simon Fabian Willner (Zug), IBEX AG/PZ Olympiapark/Herberth, 1:07.654; 14. Oliver Freymuth (Berlin), Arkenau Motorsport, 1:19.185; 15. Alfredas Kudla (Litauen), Land Motorsport-PZ Siegen, 1 Runde; 16. Alexander Grau (Zell a. See), PZ München - Team Farnbacher, 5 Runden

Nicht gewertet: Klaus Graf (Dornhan), Tolimit Motorsport, Patrick Long (USA), UPS Porsche-Junior Team, Frank Stippler (Bad Münstereifel), PZ München-Team Farnbacher, Pierre Kaffer (Burgbrohl), Team HP Phoenix PZK, Robert Renauer (Jedenhofen), IBEX AG/PZ Olympiapark/Herberth, Roland Asch (Ammerbuch), Land Motorsport PZ Siegen

Schnellste Runde: Patrick Long, 1:33.313 Minuten (=140.006 km/h)


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Porsche Mobil 1 Supercup in Imola: Pereira holt Sieg
Porsche Carrera Cup: ten Voorde holt Doppelsieg in Spa
Porsche Carrera Cup: Meisterporträt Larry ten Voorde
Porsche verliert Hoffnung auf ersten IMSA-Saisonsieg
Porsche Open Pitlane: Trackday auf dem Nürburgring

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sport