Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
26.09.2022, 15:26 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sport Peugeot-Pilot auf Podiumskurs

Motorsport


Peugeot-Pilot auf Podiumskurs

Rallye San RemoNach zwei von drei Etappen der Rallye San Remo liegt Peugeot-Pilot Marcus Grönholm auf Rang drei. Der Finne fuhr auf den vier Wertungsprüfungen des zweiten Tages konstante Top-Zeiten. Vor den vier Prüfungen der Abschlussetappe hat der finnische Schotter-Spezialist auf den anspruchsvollen Asphalt-Strecken in Italien 1.10 Minuten Rückstand auf den Führenden Sébastien Loeb. Nach hinten hat Grönholm eine halbe Minute Vorsprung auf seinen Verfolger Carlos Sainz. Der Franzose Gilles Panizzi kämpfte sich vom sechsten auf den fünften Rang vor und liegt ebenfalls in den Punkterängen. Richard Burns beendete den zweiten Tag auf Platz neun.

Marcus Grönholm (Platz 3): "Wir sind zufrieden und liegen in einer aussichtsreichen Position, doch ich sehe am letzten Tag kaum eine Chance, an Markko Märtin vorbei zu ziehen. Auf der letzten Prüfung am Samstag war ich bei den Zwischenzeiten sogar schneller als der Führende Sébastien Loeb, leider habe ich auf den letzten Kilometern etwas Zeit verloren."

Gilles Panizzi (Platz 5): "Dies war ein arbeitsreicher Tag für uns. Wir haben viel an der Abstimmung verbessert und immer wieder einige Zehntelsekunden gefunden. Die letzten Prüfungen waren sehr gut, doch der Rückstand nach vorne ist bereits groß. Hier rechnen wir uns nicht mehr viel aus, doch wir arbeiten bereits intensiv für die nächsten beiden Asphalt-Rallyes auf Korsika und in Spanien."

Richard Burns (Platz 9): "Wir haben verschiedene Einstellungen probiert. Die Balance des 206 WRC ist gut, aber ich komme vor allem auf den schmalen und kurvigen Strecken nicht klar. Mir fehlt noch immer Selbstvertrauen. Beim zweiten Durchgang auf der 52 Kilometer langen Prüfung Teglia lief es für mich besser."

Corrado Provera (Direktor Peugeot Sport): "Die beiden Fahrzeuge vor uns sind stärker. Dies ist das erste Mal, dass bei dieser Veranstaltung zu keinem Zeitpunkt ein 206 WRC geführt hat."


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

DTM in Assen: BMW Pilot van der Linde holt 1. DTM-Sieg
Audi-Pilot Nico Müller holte 2. DTM-Sieg in Misano
BMW-Pilot Philipp Eng holt 2. Platz bei DTM in Misano
E-Prix Hongkong: BMW-Pilot Félix da Costa holte Punkte
E-Prix in Santiago: BMW-Pilot Sims punktet mit Platz 7

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sport