Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
29.11.2021, 10:05 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Motorrad North West 200: BMW Road Racer erzielten mehrere Siege

Motorsport


North West 200: BMW Road Racer erzielten mehrere Siege

North West 200, Coleraine: Michael Dunlop auf der BMW S1000RR (Team Tyco BMW Motorrad)
Die internationale Road-Racing-Saison ist eröffnet: Im North West 200 stand nun die erste große Veranstaltung des Jahres auf dem Programm.
North West 200, Coleraine: Michael Dunlop auf der BMW S1000RR (Team Tyco BMW Motorrad)

Die internationale Road-Racing-Saison ist eröffnet: Im North West 200 stand nun die erste große Veranstaltung des Jahres auf dem Programm. Für die BMW Fahrer verlief die Rennwoche im nordirischen Coleraine äußerst erfolgreich. Sie feierten einen Vierfach- und einen Zweifachsieg in den Superstock-Rennen sowie einen zweiten und einen dritten Platz auf dem Podium in den Superbike-Läufen. Da das North West 200 Teil der BMW Combined Road Race Challenge (BMW RRC) ist, werden die Ergebnisse für die BMW Motorrad Race Trophy gewertet.

Die Rennaction in den 1000-ccm-Klassen begann am Donnerstag mit dem ersten Superstock-Rennen – in dem die BMW Fahrer doMINIerten und gleich einen Vierfachsieg feierten. Peter Hickman (GBR) holte seinen ersten North West 200 mit dem Team Smiths Racing BMW. Hickman war in der letzten Runde noch mit einem beherzten Manöver am bis dahin führenden Tyco BMW Fahrer Alastair Seeley (GBR) vorbeigegangen. Seeley belegte mit 0,5 Sekunden Rückstand Rang zwei. Nur eine weitere halbe Sekunde dahinter fuhr Michael Dunlop (GBR / MD Racing / Tyco BMW Motorrad) als Dritter ebenfalls auf das Podium. Den Vierfachsieg komplettierte Michael Rutter (GBR) auf seiner Bathams Racing BMW.

Der Samstag ist traditionell der Hauptrenntag beim North West 200. Hier stand zunächst das erste Superbike-Rennen auf dem Programm. Hier stieg Rutter als Dritter auf das Treppchens. Eigentlich war Seeley als Dritter ins Ziel gekommen. Doch aufgrund einer Fünf-Sekunden-Strafe wegen Frühstarts belegte er im finalen Klassement den fünften Rang.

Es folgte das Samstagsrennen der Superstock-Klasse. Wieder lieferten sich Hickman und Seeley ein packendes Duell an der Spitze. Dieses Mal behielt Seeley, der beim North West 200 seit 2008 in jedem Jahr mindestens ein Rennen gewonnen hat und Rekordhalter in Sachen NW200-Siegen ist, die Oberhand. Der Tyco BMW Pilot gewann mit dem Vorsprung von 0,186 Sekunden auf den Zweitplatzierten Hickman. Dunlop verpasste das Podium als Vierter nur um zwei Zehntelsekunden.

Abgeschlossen wurde das North West 200 mit dem Feature Superbike Race am Samstag – dieses Mal fuhr Dunlop mit seiner Tyco BMW S 1000 RR auf den zweiten Platz auf dem Treppchen. Martin Jessopp (GBR / Riders Motorcycles BMW) wurde Vierter, nur 0,2 Sekunden hinter dem dritten Platz.

Peter Hickman: 

„Ich freue mich natürlich über meinen ersten Sieg in einem NW200-Superstock-Rennen, und das Team hat es mindestens genauso verdient wie ich, denn es hat unglaublich hart gearbeitet und mir ein großartiges Bike hingestellt. Im ersten Rennen habe ich es perfekt getimt. Im zweiten Lauf habe ich versucht, einen kleinen Vorsprung herauszufahren, aber Alastair hat in der letzten Schikane noch später gebremst als ich überhaupt für möglich gehalten hätte. In den beiden Superbike-Rennen hatte ich einen wirklich guten Start. Doch in Lauf eins hat mich ein Problem mit dem Hinterreifen zur Aufgabe gezwungen. Im zweiten Rennen ist ein Stein hochgesprungen, ging durch die Verkleidung und beschädigte den Kühlschlauch. Das war unglaubliches Pech. Doch alles in allem war es ein solides Meeting und eine gute Vorbereitung auf die Isle of Man TT.“

Philip Neill (Team Manager Tyco BMW): 

„Wir haben hier an der schönen Nordküste fantastischen Rennsport erlebt – und es ist uns gelungen, unseren Siegrekord auf nun 28 zu erhöhen. Die Abstimmung und ein paar kleinere Probleme haben uns in diesem Jahr vor eine gewisse HerausForderung gestellt. Doch Alastairs Sieg im Superstock-Rennen war herausragend. Und Michaels zweiter Platz im Feature Superbike-Rennen bei seinem ersten großen Event mit Tyco BMW war ein toller Abschluss der Veranstaltung. Insgesamt reisen wir nun optimistisch zur Isle of Man TT, und wir hoffen, dort für Tyco und BMW weitere Podiumserfolge zu holen.“


Diesen Beitrag empfehlen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Motorrad