Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
06.12.2021, 05:50 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Wirtschaft Nissan Tiida wird nach Australien exportiert

Wirtschaft & Handel


Nissan Tiida wird nach Australien exportiert

Nissan TiidaDie Siam Nissan Automobile (SNA) hat mit dem Export des Kompaktmodells Tiida nach Australien begonnen. Aus dem rund 20 Kilometer östlich der thailändischen Hauptstadt Bangkok gelegenen Nissan Werk Bagna Trad sollen bis Jahresende 2007 rund 15.000 Einheiten der Stufenheck- oder Fließheck-Variante mit 1,8-Liter-Aggregat im Wert von umgerechnet rund 125 Millionen Euro nach "Down Under" ausgeführt werden. Damit unterstreicht Nissan seinen Anspruch, die ostasiatische Dependance langfristig zur wichtigen globalen Produktions- und Export-Drehscheibe auszubauen.

Der Tiida wird in Thailand zu 75 Prozent aus Teilen örtlicher Zulieferer produziert und ist somit das erste so genannte Nissan CBU-Modell (Completely Build-Up-Modell). Nach dem australisch-thailändischen Freihandelsabkommen dürfen nur solche CBU-Fahrzeuge aus dem ostasiatischen Land nach Australien eingeführt werden.

"Mit dem nun beginnenden Tiida-Export zeigt Thailand sein Bestreben, zu einer der führenden Automobil produzierenden Nationen in der Region aufzusteigen", erklärte Thierry Viadieu, Präsident von Siam Nissan Automobile. "Zurzeit rollen hier rund 46.000 Nissan jährlich vom Band, und wir sind zuversichtlich, mit den neuen Märkten die Kapazitäten bald zu vervierfachen. Mit unserem Exportprogramm nach Australien demonstrieren wir höchste Fertigungsqualität und die örtliche Zulieferer- und Teile-Industrie beweist eindrucksvoll ihre Leistungsfähigkeit."

Bereits 2005 verkündete Nissan, rund 590 Millionen Euro in das thailändische Werk investieren zu wollen. Bestehende Anlagen wurden seitdem erneuert und ausgeweitet sowie modernste Industrieneinrichtungen installiert, darunter neue EDV-Systeme, Lackier- und Karosseriefertigungs-Linien. Die hohen internationalen Nissan Produktionsstandards NPW (Nissan Produktion Way) und NIMS (Nissan Integrated Manufacturing System) sind dabei vollständig umgesetzt worden. Sie sichern eine flexible und auf allen Ebenen integrierte Fahrzeugherstellung und ermöglichen somit kurze Produktions- und Vorlaufzeiten.

"Hier in Thailand profitiert Nissan von einer exzellenten Infrastruktur. Motivierte und kompetente Mitarbeiter, eine hoch entwickelte Zulieferindustrie, ausgezeichnete Logistik sowie günstige gesetzliche Rahmenbedingungen schaffen ein sehr gutes Klima für die Autoindustrie", erläutert Thierry Viadieu. "Daher sind wir zuversichtlich, dass SNA einen wichtigen Beitrag zur auflebenden Fahrzeugproduktion und zum wachsenden Fahrzeugexport Thailands leistet."


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Nissan verzeichnet Umsatzrückgang im 1. Halbjahr
Betrugsaffäre um Renault-Nissan-Chef Carlos Goshn
Nissan Finanzergebnisse im aktuellen Geschäftsjahr
Nissan Finanzergebnisse per 3. Quartal des GJ 2017
Nissan Halbjahres-Ergebnis glänzt mit 8,1% Umsatzplus

Lesen Sie mehr aus dem Resort Wirtschaft