Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
07.07.2022, 07:34 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Lexus IS 250C (2011) - Autokatalog

Lexus IS 250C 2011

Lexus IS 250C (Modell 2011)

Leistung:
153 kW / 208 PS
V max:
210 km/h
CO2:
213 g/km
Preis:
Ab 49.650 €
Hubraum:
2500 cm3
0-100 km/h:
9,0 s
Verbrauch:
9,1 Liter

Einparkhilfen

Der IS 250C nutzt Sonarsensoren an Front und Heck, um den Fahrer beim Rangieren oder Einparken optisch und akustisch vor Hindernissen zu warnen. Die Position der Hindernisse wird auf dem Multi-Informationsdisplay angezeigt. Das System am Fahrzeugheck ist mit dem Öffnungsmechanismus des Dachs intelligent verknüpft und verhindert, dass beim Öffnen oder Schließen die Kofferraumklappe beschädigt wird.

Beim "Parking Guide" System mit Heckkamera überblickt der Fahrer den hinteren Verkehrsraum als Videobild auf dem Farbdisplay in der Mittelkonsole. Das in Verbindung mit dem optionalen Navigationssystem erhältliche System blendet auf dem Bildschirm zusätzliche Führungs- und Hilfslinien ein und unterstützt den Fahrer beim Rückwärts-Einparken in Parktaschen oder Parklücken.

VDIM

Das Lexus IS Cabrio-Coupé übernimmt die Doppelquerlenker-Vorderachse und die hintere Mehrlenkerachse prinzipiell von der Limousine und bürgt damit für ein sicheres, präzises Fahrverhalten und ausgesprochene Handlichkeit auf kurvigem Terrain. Die Auslegung zielt darauf ab, mit Blick auf den typischen Einsatz eines Cabriolets bei genussvollen Ausfahrten einen angemessenen Federungskomfort zu erzielen sowie gleichbleibende Fahreigenschaften bei geöffnetem wie bei geschlossenem Dach zu gewährleisten. Das Lexus Fahrdynamik- Management VDIM sorgt mit einem in seiner Regelung eigens auf die veränderte Achslastverteilung der offenen Karosserie zugeschnittenen elektronischen Stabilitätsprogramm (VSC) und diskreten, pro-aktiven Eingriffen für Fahrspaß und Gelassenheit.

Radaufhängung vorn

An der Vorderachse werden die Räder von einer Doppelquerlenker-Aufhängung mit hoch montierten oberen Dreieckslenkern geführt. Zur Gewichtsreduzierung ist der Achsschenkel aus geschmiedetem Leichtmetall gefertigt. Ein hochfester unterer Querlenker und ein hohl ausgeführter Querstabilisator reduzieren die ungefederten Massen. Das weit vorn platzierte Lenkgetriebe und die optimierte Spurkorrektur beim Ein- und Ausfedern sorgen für präzise Lenkeigenschaften, eine lineare Gierrate, sowie einen äußerst stabilen Geradeauslauf bis zur Höchstgeschwindigkeit.

Radaufhängung hinten

Die hintere Mehrlenkerkonstruktion mit einem Achsträger aus AluMINIum, zwei oberen Lenkern, Spurkorrektur-Lenker und integrierten Lagerbuchsen stellt eine ideale Balance aus Stabilität und Gewicht dar. Sie garantiert einen ausgezeichneten Fahrkomfort und hohe Kurvenstabilität. Diese Mehrlenkerachse trägt wesentlich zu den sicheren Fahreigenschaften, der hohen Stabilität und dem exzellenten Fahrkomfort des Lexus IS 250C bei: Die oberen Lenker reduzieren Aufbauschwingungen und verringern die Rollneigung, während die unteren Lenker die vertikalen Karosseriebewegungen reduzieren. Da Dämpfer und Federn besonders tief angelenkt werden, steht mehr Platz im Kofferraum zur Verfügung.

Lexus IS 250CFür bestmöglichen Fahrkomfort stehen schließlich die akribisch abgestimmten Feder-/Dämpferelemente der Hinterachse. Spezielle Gummilager dämpfen zuverlässig Vibrationen, hochpräzise Lagerbuchsen optimieren das Ansprechverhalten der Radaufhängung.

Elektrische Servolenkung EPS

Der IS 250C ist mit einer geschwindigkeitsabhängigen elektrischen Servolenkung (EPS) ausgerüstet. Im Vergleich zu hydraulischen Systemen arbeitet EPS praktisch geräuschlos und hilft, den Kraftstoffverbrauch zu senken, weil Servounterstützung nur dann erzeugt wird, wenn sie tatsächlich benötigt wird.

Der Elektromotor arbeitet mit einer Betriebsspannung von 42 Volt Wechselstrom und zeichnet sich durch sein feinfühliges Ansprechen auf die Lenkbefehle des Fahrers aus. Im Gegensatz zu konventionellen Systemen, die ihre Lenkunterstützung lediglich von Fahrgeschwindigkeit und Motordrehzahl abhängig machen, berücksichtigt EPS zusätzlich den Lenkwinkel und das vom Fahrer aufgebrachte Lenkmoment, um die jeweils passende Unterstützung bereitzustellen. Die dadurch optimierte Lenkübersetzung kommt dem Handling und der Fahrstabilität zugute. Die elektrische Servolenkung ist in das von Lexus entwickelte integrierte pro-aktive Fahrdynamik-Management VDIM eingebunden. Bei Bedarf stellt VDIM über den EPS-Aktuator seine Unterstützung bereit, um beispielsweise das Lenkmoment beim Bremsen auf unterschiedlich griffigen Fahrbahnhälften zu reduzieren. Bei drohendem Über- oder Untersteuern erleichtert VDIM dem Fahrer die erForderliche Lenkkorrektur in der gebotenen Richtung, um das Fahrzeug durch gezieltes Gegensteuern zu stabilisieren.

Integriertes Fahrdynamik-Management VDIM

Das integrierte Lexus Fahrdynamik-Management VDIM vernetzt zahlreiche elektronische Fahrkontrollen vom ABS bis hin zur Fahrzeugstabilitätskontrolle VSC zu diskret und proaktiv agierenden Gesamtsystem. Die spezielle VDIM Version des IS 250C berücksichtigt in ihrer Regelung die veränderte Achslastverteilung der offenen Karosserie und sorgt so unter allen Fahrbedingungen für kürzestmögliche Bremswege.

2,5-Liter V6-Benzintriebwerk

Der IS 250C wird von einem 2,5-Liter V6-Benzindirekteinspritzer mit 208 PS (153 kW) angetrieben. Das 2.500 cm3 große V6-Aggregat mit 2 obenliegenden Nockenwellen je Zylinderbank und 24 Ventilen ist bemerkenswert leicht und kompakt. Der Zylinderblock aus AluMINIum-Druckguss, das Einlasssystem und die Ansaugtrichter aus Kunststoff halten das Gewicht niedrig. Wasser- und Ölpumpe fügen sich Platz sparend hinter die Steuerkettenabdeckung.

Der Direkteinspritzer arbeitet mit einem für Benziner ungewöhnlich hohen Einspritzdruck von 130 bar und entwickelt eine Spitzenleistung von 208 PS (153 kW) bei 6.400 U/min. Das maximale Drehmoment von 252 Nm steht bei 4.800 U/min bereit. Damit sprintet der Lexus IS 250C in 9,0 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 210 km/h. Optimierungen bei der Gemischaufbereitung reduzieren ab dem Modelljahr 2011 den Kraftstoffkonsum und erhöhen die Umweltverträglichkeit des Triebwerks. Der Benzinverbrauch im EU-Mix sinkt auf 9,2 l je 100 Kilometer, der CO2-Ausstoß auf 213 Gramm je Kilometer. Zugleich unterschreitet der IS 250C ab 2011 die Schadstoffgrenzwerte der Abgasnorm Euro 5.

Die Benzindirekteinspritzung erzeugt ein kühles Kraftstoff-Luftgemisch, das eine höhere Verdichtung zulässt und die Leistungsausbeute sowie die Verbrauchswerte optimiert. Beim Kaltstart erfolgt die Kraftstoff-Einspritzung spät während des Verdichtungstakts, um mithilfe der so gesteigerten Abgastemperatur die Aufwärmphase der Katalysatoren zu verkürzen. Dank der speziellen Auslegung der Injektoren gelangt der Kraftstoff unter hohem Druck flach und fächerförmig in den Brennraum, während die Ansaugluft dank des sorgfältig optimierten Ansaugtrakts beim Einströmen einen Drall erhält. Diese Konstruktionsmerkmale sorgen für eine optimale Gemischbildung.

Lexus IS 250CDer V6 ist mit einer elektrisch betätigten, zweistufigen Ansaugluft-Steuerung (ACIS) ausgerüstet. Die Ansaugluft passiert ein Steuerungssystem, das auf unterschiedliche Lastzustände reagiert und in Abhängigkeit von Motordrehzahl und Drosselklappenstellung die Länge der Ansaugwege in 2 Stufen anpasst. Das Ergebnis ist eine erhöhte Leistungsausbeute in allen Drehzahlbereichen. Zur weiteren Optimierung ist einer der beiden Einlasskanäle je Zylinder mit einem Wirbelklappenventil versehen, das die Länge und den Querschnitt des Kanals je nach Betriebszustand variiert. So wird bei kaltem Motor eine stabilere Verbrennung erreicht und bei niedrigen Drehzahlen ein höheres Drehmoment erzeugt.

Auch die duale variable Ventilsteuerung (Dual VVT-i) trägt zu einer hohen Motorleistung bei. Sie variiert die Steuerzeiten der Ein- und Auslassventile abhängig vom Lastzustand. Dual VVT-i erlaubt eine größere Ventilüberschneidung und optimiert den Drehmomentverlauf über das gesamte Leistungsband. Gleichzeitig erreichten die Motoren-Entwickler eine Senkung der Verbrauchs- und Emissionswerte. Die Ventilbetätigung über Rollenschlepphebel arbeitet ausgesprochen reibungsarm und damit verbrauchssenkend. Besondere Nockenprofile vergrößern den Ventilhub und tragen ebenfalls zu einer gesteigerten Leistungsausbeute bei. Das Dual VVT-i System arbeitet über die gesamte Lebensdauer des Motors wartungsfrei, eine Einstellung der Ventile entfällt.

Die Abgasanlage besteht aus Edelstahl. Krümmer und Hosenrohre sind doppelwandig ausgeführt und daher extrem hitze- und korrosionsresistent. Zudem reduzieren sie das Geräuschniveau. Die Teilung der Endrohre erfolgt optimal zwischen den Verstärkungsstreben, ohne negativen Effekt für Soundentwicklung und Abgasgegendruck.

6-Stufen-Automatik

Das samtweich laufende V6-Triebwerk ist mit einer 6-Stufen-Automatik kombiniert, die als kongenialer Partner dafür sorgt, dass sich das Cabriolet auch bei höherem Tempo akustisch wie auf Samtpfoten bewegt. Die elektronische Schaltkontrolle AI-SHIFT registriert den individuellen Fahrstil sowie die Eigenheiten der Fahrstrecke und passt die Schaltpunkte diesem Muster automatisch an. In den Wählhebel-Stellungen "D" und "S" verfügt das Getriebe über einen sequenziellen Schaltmodus und kann mittels Wippen am Lenkrad bedient werden.

Das Getriebe verfügt über 3 Planetensätze, 4 Kupplungen und 4 Freiläufe. Zwischen der 5. und 6. Fahrstufe kommt eine neue clutch-to-clutch Schalteinheit zum Einsatz, die den Freilauf ersetzt und dabei besonders leicht und kompakt baut. Während die optimierte Wandlerüberbrückung den Verbrauch in der 5. und 6. Fahrstufe positiv beeinflusst, sorgt die Getriebeöl-Vorwärmung sofort nach dem Kaltstart für einen verbrauchssenkenden Effekt.

Sicherheit

Höchste aktive und passive Sicherheit zählt zu den unbedingten Kernwerten der Marke Lexus. Jedes Modell wird diesbezüglich daraufhin konstruiert, in seinem Segment den höchsten Standard zu definieren.

Offen wie geschlossen profitiert dementsprechend auch der Lexus IS 250C serienmäßig von der umfassendsten aktiven und passiven Sicherheitsausstattung seiner Klasse. Dazu zählen Lexus Innovationen wie der weltweit erste Zweikammer-Airbag für den Beifahrer sowie das integrierte pro-aktive Lexus Fahrdynamik-Management VDIM, hier in einer eigens für das Cabriolet entwickelten Version, welche die veränderte Achslastverteilung bei geöffnetem Dach berücksichtigt.

Zusätzlich erhielt der IS 250C serienmäßig neu konstruierte, größere Seitenairbags, ergänzt um Aufprallenergie absorbierende seitliche Prallflächen. Beim Seitenaufprall wird auf diese Weise gerade bei geöffnetem Dach der Kopf des Insassen durch den Airbag besser geschützt. Zur Serienausstattung zählen sechs Airbags, darunter der weltweit erste Zweikammer-Airbag für den Beifahrer. Das Schleudertrauma-Schutzsystems "Whiplash Injury Lessening" (Will) schützt Fahrer und Beifahrer bei einem Heckaufprall vor Verletzungen der Halswirbelsäule.

Aktive Sicherheit

Pre-Crash Safety-System (PCS) : Aufpasser mit automatischer Reißleine Der Lexus IS 250C ist optional mit dem Pre-Crash Safety-System (PCS) ausgerüstet, das die Gefahr von Personen- und Sachschäden infolge einer Kollision reduzieren kann. PCS arbeitet mit einem Mikrowellen-Radarsensor, der Hindernisse vor dem Fahrzeug erfasst und digital verarbeitet. Unter Berücksichtigung von Geschwindigkeit, Lenkwinkel und Gierrate erkennt das System in Sekundenbruchteilen, ob eine Kollision droht oder gar unausweichlich ist. In diesem Fall löst PCS einen Warnton sowie ein optisches Signal im Multi-Informationsdisplay aus, aktiviert die Gurtstraffer und erhöht über den Brems-Assistenten signifikant den bereitgestellten Bremsdruck. Falls der Fahrer nicht reagiert und der Aufprall unausweichlich ist, wird die Pre-Crash Bremse automatisch betätigt, um die Aufprallgeschwindigkeit zu reduzieren.

Adaptive Geschwindigkeitsregelanlage (ACC): den Vordermann immer im Blick Auch die mit PCS gekoppelte adaptive Geschwindigkeitsregelanlage ACC nutzt das Radar, um den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug zu ermitteln. Das System passt die Geschwindigkeit automatisch an, verzögert gegebenenfalls und beschleunigt das Cabriolet selbsttätig auf das zuvor eingestellte Tempo, sobald die eigene Fahrspur wieder frei ist. Über einen Schalter am Lenkrad kann der Fahrer einen individuell vorwählbaren Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug vorwählen. Die Einstellungen des Systems werden im Multi-Funktionsdisplay angezeigt.

Bremsen und Hightech-Regelsysteme

Die kraftvolle Bremsanlage mit 296 x 28 mm großen, innenbelüfteten Scheiben vorn und 310 x 18 mm großen Scheiben hinten wird vom integrierten Lexus Fahrdynamik-Management VDIM unterstützt, um Leistung, Traktion sowie Fahr- und Bremsstabilität noch einmal zu erhöhen.

Zu diesem Zweck vernetzt VDIM das Antiblockiersystem, die elektronische Bremskraftverteilung, die Antriebsschlupfregelung sowie die Fahrzeugstabilitätskontrolle VSC. Ebenfalls in die Vernetzung eingebunden sind die elektrische Servolenkung und der Brems- Assistent.

Über die genannten Systeme optimiert VDIM die Antriebsmomente, den Bremseinsatz sowie die Servounterstützung der Lenkung, um eine sichere Fahrt zu gewährleisten. Während konventionelle Systeme eher abrupt eingreifen, sobald ein definiertes Limit erreicht wird, regelt VDIM pro-aktiv, noch bevor eine kritische Situation entsteht. Daher erfolgen die Eingriffe im normalen Fahrbetrieb besonders diskret und für den Fahrer kaum wahrnehmbar. Der Zugewinn an Fahrdynamik und Sicherheit bedeutet für den Fahrer ein deutliches Plus an Komfort und Gelassenheit auf rutschigen Belägen und unübersichtlichen Wegstrecken.

Bei drohendem Über- oder Untersteuern erleichtert VDIM dem Fahrer die erForderliche Lenkkorrektur in der gebotenen Richtung, um das Fahrzeug durch gezieltes Gegensteuern zu stabilisieren. Über den EPS-Aktuator stellt VDIM auch seine Unterstützung bereit, um beispielsweise das Lenkmoment beim Bremsen auf unterschiedlich griffigen Fahrbahnhälften zu reduzieren.

Passive Sicherheit

Dank zahlreicher Versteifungen der Karosseriestruktur absorbiert der IS 250C im Fall einer Kollision die Aufprallenergie äußerst effektiv und gewährleistet Insassenschutz auf dem Niveau einer Limousine. Zudem zeichnet sich das Cabriolet durch einen hervorragenden Überrollschutz und außergewöhnliche Torsionssteifigkeit aus. Die Festigkeit der Karosserie begünstigt auch die Präzision des Fahrverhaltens und hilft, die bei Cabriolets bauartbedingt auftretenden Vibrationen auf ein kaum wahrnehmbares MINImum zu reduzieren.

Die A-Säule besteht aus hochfestem Spezialstahl, während die Karosserie im hinteren Türrahmenbereich mit einem zusätzlichen Blech verstärkt wurde. Die Seitenschweller selbst verfügen über einen vergrößerten Querschnitt und sind 55 mm höher und 29 mm breiter ausgelegt als die entsprechenden Profile der IS Limousine. Der Windschutzscheibenrahmen fungiert als Überrollschutz im Bereich des Vorderwagens, direkt hinter den Kopfstützen im Fond finden sich zwei separate, stabile Überrollbügel. Hochfeste Bleche aus Spezialstahl und exakt berechnete Querträger sind über Knotenbleche mit der B-Säule verbunden und erhöhen die Stabilität der Fahrgastzelle bei einem Seitenaufprall. Ein zusätzlicher Riegel am hinteren Seitenaufprallschutz der Türen leitet Aufprallenergie in den unteren Karosseriebereich ab und erhöht auf diese Weise den Insassenschutz.

6 Airbags und gleich 3 davon sind einzigartig

Serienmäßig ist der IS 250C mit 6 Airbags ausgerüstet. Um deren Entfaltung und den Insassenschutz bei einem Unfall zu optimieren, ermitteln Sensoren nicht nur Aufprallstärke und Sitzposition von Fahrer und Beifahrer, sondern berücksichtigen auch, ob die Gurte angelegt sind oder nicht.

Neben den in diesem Segment einzigartigen Knieairbags auf den vorderen Plätzen setzt Lexus Seitenairbags mit vergrößertem Volumen für zusätzlichen Kopf- und Thoraxschutz ein. Die beiden Frontairbags lösen zweistufig aus, der Beifahrerairbag verfügt über ein Zweikammer-Design. Seine Form basiert auf dem "Lexus Omni-Support" Konzept. Beim Auslösen bildet sich in der Mitte des Luftkissens eine Vertiefung für Nase, Mund und Kinn. So wird die Aufprallenergie vom Gesicht weggeführt, großflächig auf andere Körperteile wie Rumpf und Schultern verteilt und so die Gefahr von Gesichts- und Brustverletzungen MINImiert.

Schleudertrauma-Schutzsystem: keine Chance für Nackenschläge Neben Gurtstraffern und Gurtkraftbegrenzern verfügt der neue IS 250C auf den vorderen Plätzen über das Schleudertrauma-Schutzsystem "Whiplash Injury Lessening" (WIL). Bei einem Heckaufprall bewegt sich der untere Bereich der Rückenlehne nach hinten und verkürzt den Abstand zwischen Kopf und Stütze. Aufgrund der optimierten Position wird die Gefahr von Kopfund Nackenverletzungen effektiv reduziert.

Reifendruck-Warneinrichtung: volle Kontrolle Sensoren in den Ventilen des IS 250C überwachen den Druck in allen vier Reifen. Bei einem Druckabfall wird der Fahrer über eine Warnleuchte im Cockpit informiert. Das System reduziert nicht nur Verschleiß und Verbrauch, sondern informiert den Fahrer auch präventiv.

Garantie und Serviceleistungen

Das Lexus Wartungsprogramm umfasst 2 Komponenten: Die Lexus Vollinspektion nach 30.000 km oder 24 Monaten und die Lexus Zwischeninspektion nach jeweils 15.000 km oder 12 Monaten.

Der Kunde erhält eine 3-jährige Werksvollgarantie auf das Neufahrzeug bis zu einer Laufleistung von 100.000 Kilometern. Auf die hochwertige Lackierung gewährt Lexus volle 3 Jahre Garantie ohne Kilometerbegrenzung. 12 Jahre währt die Garantie gegen Durchrostung der Karosserie von innen nach außen.

Nach Ablauf der regulären Neuwagengarantie bietet Lexus seinen Kunden eine umfassende Anschlussgarantie an. Die Kunden können vor Ablauf ihrer 3-jährigen Neuwagengarantie zwischen zwei verschiedenen Paketen wählen: einer Garantieverlängerung um 12 Monate auf bis zu 120.000 Kilometer Laufleistung oder einer Verlängerung um 24 Monate bis zu einer Gesamtlaufleistung von 150.000 Kilometern. Innerhalb der ersten 3 Monate ab Neuzulassung bietet Lexus seinen Kunden diese Garantieverlängerungsoptionen zu Vorzugspreisen an. Diese Lexus Neuwagen-Anschlussgarantien kann der Kunde während ihrer Laufzeit Jahr für Jahr jeweils um 12 Monate verlängern, solange das Fahrzeug weniger als 10 Jahre alt ist und nicht mehr als 200.000 Kilometer Laufleistung hinter sich gebracht hat.

Nach einem Unfall, Diebstahl oder im unwahrscheinlichen Fall einer Panne sorgt die "Lexus Euro Assistance 24" für Mobilität – europaweit außer in Albanien, Russland, Weißrussland und in der Ukraine. Für den Zeitraum von 3 Jahren nach Erstzulassung des Fahrzeugs steht dem Kunden bei Fahrzeugstillstand durch Panne oder Unfall sowie bei Fahrzeugdiebstahl rund um die Uhr eine Reihe kostenloser Serviceleistungen zur Verfügung: Pannenhilfe vor Ort, Abschleppen (mit Unterbringung im Hotel, Mietwagen oder Weiterreise), Ersatzfahrer, Rückholung des Fahrzeugs und Ersatzteilversand.

Recycling

Durch konsequente Beachtung der Recyclingeigenschaften aller eingesetzten Materialien leistet Lexus einen großen Beitrag zur Schonung von Ressourcen und erzielt beim IS einen sehr hohen Standard. Nahezu das gesamte Fahrzeug – einschließlich dem aus mehrschichtigem Harz bestehenden Kraftstofftank – lässt sich recyceln.



Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Lexus IS 250C (2011)

Technische Daten des Lexus IS 250CTechnische Daten

Fahrzeugklasse:Cabriolet
Leistung:153 kW / 208 PS
Hubraum:2500 cm3
0-100 km/h:9,0 s
Höchstgeschwindigkeit:210 km/h
Drehmoment:252 Nm
Verbrauch:9,1 Liter
Schadstoffklasse:Euro 5
CO2-Emission:213 g/km
Abmessungen (LxBxH):4635 x 1800 x 1415 mm
Leergewicht:1805 kg
Basispreis:Ab 49.650 Euro

Für das technische Datenblatt des Lexus IS 250C wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Alle Fahrzeuge von Lexus in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Lexus in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Lexus IS 250C finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Sonntag, 12. Dezember 2010
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Lexus





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]