Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
08.02.2023, 17:58 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Wirtschaft Mitsubishi zurück auf Erfolgsspur

Wirtschaft & Handel


Mitsubishi zurück auf Erfolgsspur

Nach der Neustrukturierung des Unternehmens bewegt sich Mitsubishi in Europa weiter zielstrebig auf dem eingeschlagenen Turnaround-Kurs. Die positive Tendenz lässt sich unter anderem daran festmachen, dass das für das Jahr 2003 gesetzte Ziel, die Verkäufe gegenüber den Vorjahren deutlich zu steigern, erreicht wurde.

Wichtigstes Absatzgebiet innerhalb der Verkaufsregion Europa war erneut Deutschland. Hier wurde - nicht zuletzt dank der erfolgreichen Markteinführungen von Lancer, Lancer Kombi und Outlander und trotz eines mit -0,49 Prozent rückläufigen Gesamtmarktes - im Pkw-Bereich mit 36.191 Zulassungen ein beachtliches Plus von 4,8 Prozent erzielt. Der Marktanteil von Mitsubishi in Deutschland erhöhte sich mit diesem Ergebnis von 1,06 auf 1,12 Prozent. Rechnet man die als Nutzfahrzeug zugelassenen L200 Pickup Modelle hinzu, so wurden im vergangenen Jahr in Deutschland insgesamt 39.339 Mitsubishi-Modelle neu registriert.

Thomas Holtgräfe, Geschäftsführer der Mitsubishi Motors Deutschland GmbH, kommentiert die positive Entwicklung des Unternehmens: "Deutschland ist nicht nur der absatzstärkste Markt für Mitsubishi, sondern sicher auch einer der anspruchsvollsten weltweit und damit ein wichtiger Prüfstein für den Erfolg der Marke und ihrer Produkte. Dass unsere neuen Modelle, wie etwa die Lancer-Familie oder der Outlander, vom deutschen Käuferpublikum so positiv angenommen wurden, gibt uns die Gewissheit, auf dem richtigen Weg zu sein."

2003 – für Mitsubishi ein erfolgreiches Geschäftsjahr in Europa

Auf europäischer Ebene – wo für Mitsubishi erstmals seit 1998 wieder Zuwächse zu verzeichnen waren – zeigen die Absatzzahlen einen klaren Aufwärtstrend. Rund 208.000 Fahrzeuge konnte Mitsubishi 2003 hier insgesamt absetzen (2002: 203.000 Einheiten). In Großbritannien erzielte die Marke mit 31.477 Einheiten das beste Ergebnis aller Zeiten und einen Zuwachs von 19,7 Prozent. Auch in Frankreich gab es ein Rekordergebnis zu feiern: 11.002 verkaufte Fahrzeuge bedeutete eine Verbesserung von 6,7 Prozent gegenüber 2002.

Einen wichtigen Beitrag zum erfreulichen Gesamtergebnis für das Geschäftsjahr 2003 leisteten zudem die Erfolge von Mitsubishi in den osteuropäischen Märkten: Ein Absatz von 12.313 gegenüber 9.187 Einheiten in 2002 (ohne Russland) bedeutete ein mehr als stattliches Plus von 34 Prozent. In Russland konnte die Marke den Fahrzeugabsatz mit 17.695 Einheiten sogar mehr als verdoppeln – dank der Effizienz der Distributionsgesellschaft 'Rolf Holding', die dort für das Unternehmen einen Markt verantwortet, der sich von der Baltischen See bis zur Pazifikregion erstreckt. Ergebnis: Platz zwei unter den japanischen beziehungsweise Platz fünf unter allen Importmarken in Russland, das dadurch zum viertgrößten Absatzmarkt für Mitsubishi aufrückte.

Stefan Jacoby, President CEO Mitsubishi Motors Europe (MME), ergänzt: "2004 wird ein entscheidendes Jahr für das Unternehmen. Wir feiern in Europa unser 30jähriges Marktjubiläum und sind in dieser Marktregion seit 1998 erstmals wieder in die Profitzone zurückgekehrt – ein Jahr früher, als es der Turnaround-Plan vorsieht. Die bevorstehende Markteinführung des neuen Colt sollte ein weiterer Meilenstein in dieser Entwicklung sein. Ich bin zuversichtlich, dass auch dieses Fahrzeug das neue Profil und die Marktposition von Mitsubishi weiter stärken wird."

Maßgeblich für den Aufschwung der japanischen Traditionsmarke sind tief greifende Strukturänderungen, die ab 2002 wirksam wurden. Dazu zählten die Verschmelzung der Holdinggesellschaft 'Mitsubishi Motors Europe' und der Vertriebsorganisation 'Mitsubishi Motors Sales Company' zur 'Mitsubishi Motors Europe B.V.' (MME), einer 100-prozentigen Tochter der Mitsubishi Motors Corporation (MMC). Das neue Unternehmen mit Sitz in Amsterdam/NL verantwortet europaweit die Bereiche Verkauf, Marketing und Vertrieb von Personenwagen sowie Teilen und Zubehör und ist darüber hinaus für die europäische Produktionsstätte NedCar in Born/NL sowie das gemeinsam mit DaimlerChrysler betriebene Motorenwerk 'MDC Power GmbH' im thüringischen Kölleda zuständig.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Mitsubishi: 30.100 Verkäufe von Januar - September 2016
Mitsubishi: 8% plus in den ersten 8 Monaten
Mitsubishi: 23.339 PKW in den ersten 7 Monaten verkauft
Mitsubishi: 12,6% über Halbjahresergebnis 2015
Mitsubishi: 3.675 Zulassungen im Mai 2016

Lesen Sie mehr aus dem Resort Wirtschaft