Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
01.10.2022, 03:16 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sport Mitsubishi UAE Desert Challenge

Motorsport


Mitsubishi UAE Desert Challenge

Carlos Sousa, Führender im Marathon-Weltcup vor dem Saisonfinale bei der UAE Desert Challenge, ist in der Wüste der Vereinigten Arabischen Emirate auf Titelkurs. Der werksunterstützte Portugiese im Mitsubishi L200 Pick up erreichte das Ziel der ersten Etappe als Fünfter. Damit lag Sousa drei Plätze vor Jean-Louis Schlesser, seinem einzigen Gegner im Titelkampf. "Ich hatte nur ein kleines Problem, als ich einmal den Luftdruck für eine Dünen-Überquerung nicht genug reduziert habe", berichtete der Mitsubishi-Pilot im Etappenziel in der Oase Liwa. "Weil dadurch der Motor härter arbeiten musste, stieg die Kühlwassertemperatur stark an." Einige Kilometer verhaltener Fahrt genügten, um den 3,5-Liter-Sechszylinder des Rallye-Pick up wieder in normale Bereiche abkühlen zu lassen.

Mit mehr Problemen hatten die Werkspiloten in den drei Mitsubishi Pajero Evolution zu kämpfen. Miki Biasion musste seinen Geländewagen zweimal aus der Umklammerung der Wüste befreien, Vorjahressieger Stéphane Peterhansel wurde von einem Reifenschaden zum unfreiwilligen Stopp gezwungen. Dennoch erreichten die beiden das Ziel mit nur rund zwei bzw. drei Minuten Rückstand auf Tagessieger Giniel de Villiers (Nissan) auf den Plätzen drei und vier.

Mehr Pech hatte dagegen Hiroshi Masuoka im dritten Mitsubishi Pajero Evolution. Der Sieger der Rallye Dakar 2003 überschlug sich rund 20 Kilometer nach dem Start. "Bei einem Überholvorgang habe ich eine Düne falsch eingeschätzt", meinte der japanische Mitsubishi-Werkspilot zerknirscht. "Nach der Rolle war die Karosserie unseres Autos leider so stark beschädigt, dass wir aufgeben mussten."

Eine starke Leistung zeigten Andrea Mayer und Beifahrer Andreas Schulz im Mitsubishi Pajero Di-D mit Turbodiesel-Motor. Das deutsche Duo überholte zahlreiche Konkurrenten und erreichte das Ziel als Zehnte. "Ein perfekter Tag", freute sich die 35-jährige Allgäuerin im Ziel in der Oase Liwa. "Unser einziges Problem war, im Sand stecken gebliebenen Gegnern auszuweichen, ohne uns selbst einzugraben."

Die erste Wertungsprüfung führte die 45 Auto-, 62 Motorrad und vier Lkw-Teams über 318,95 Kilometer durch die Wüste südlich von Abu Dhabi. Bei Temperaturen jenseits von 40 Grad fuhren die Top-Piloten ein Durchschnittstempo von etwa 110 km/h. Die UAE Desert Challenge wird am Mittwoch mit der zweiten Wertungsprüfung (Länge 388,50 km) fortgesetzt.

Vorläufiger Stand nach einer Wertungsprüfung (318,95 km)
1.)De Villiers/JordaanNissan Pick up2:48.34 Std.
2.)de Mevius/Guehennec (B/F)BMW X5+ 1.31 Min.
3.)Biasion/Siviero (I/I)Mitsubishi Pajero Evolution+ 2.00 Min.
4.)Peterhansel/Cottret (F/F)Mitsubishi Pajero Evolution+ 3.17 Min.
5.)Sousa/Magné (P/F)Mitsubishi L200 Pick up+ 6.13 Min.
...10.)Mayer/Schulz (D/D)Mitsubishi Pajero Di-D+ 27.04 Min.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander holt Klassensieg bei Rallye
Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander auf der "Baja Portalegre 500"
Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid bei der "Asia Cross Country Rallye 2014"
Mitsubishi MiEV Evolution II startet beim Pikes Peak Rennen 2013
Mitsubishi i-MiEV Evolution erreicht 2. Platz beim Pikes Peak Rennen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sport