Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
06.12.2022, 04:47 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info Mitsubishi auf dem Pariser Automobilsalon 2008

Messen


Mitsubishi auf dem Pariser Automobilsalon 2008

Mitsubishi Lancer SportbackMit der Weltpremiere des fünftürigen Lancer Sportback und dem Europadebüt der sportlich betonten "Ralliart"-Modellvarianten feiert Mitsubishi auf der diesjährigen "Mondial de L'Automobile 2008" das 35-jährige Jubiläum des Lancer und präsentiert sich aktiv und innovationsstark.

Als "europäischste" Variante des neuen Mitsubishi Lancer interpretiert der "Sportback" das traditionelle 5-Türer-Schema auf eigenständige Art, während sich der betont sportliche, als Viertürer (Sportlimousine) und Fünftürer (Sportback) in 2009 lieferbare Lancer Ralliart zwischen den Volumenmodellen und der Sportikone Evolution positioniert. Erstmals seit den 1980er Jahren präsentiert Mitsubishi damit wieder eine komplette Lancer Modellfamilie, der auch durch die neuen Varianten "Sportback" und "Ralliart" ein durchgängig sportliches Profil verliehen wird.

Sportliche Tradition und gleichzeitig Kompetenz in der Konzeption umweltfreundlicher und zukunftsträchtiger Antriebe demonstriert Mitsubishi in Paris unter dem Leitmotiv "ein Segment - eine (grüne) Lösung" in Gestalt eines neuen, in Kooperation mit Mitsubishi Heavy Industries Ltd. entwickelten Clean Diesel Motors (4N13) mit Euro 5-Abgasstatus. Er wird ab Frühjahr 2009 produziert und auch in den Lancer-Modellen (Sportback, Sportlimousine) zum Einsatz kommen.

Sportliches Fließheckmodell

Der Lancer Sportback, nahe an der Studie "Concept-Sportback" aus dem Jahr 2005 entwickelt, wurde speziell für den europäischen Markt entworfen. Das Fließheck-5-Türer-Format genießt hier mit einem Anteil von 75% innerhalb der Top 5 des C-Segments große Popularität.

Die Vorderansicht des Fahrzeugs ist sofort als weitere Variation des Designthemas "Jetfighter"-Front zu erkennen, in diesem Fall mit voll ausgeformtem Grill, matt-schwarzem Finish und Chromeinfassung. Die Rückansicht mit dem steilen, von einem markanten (und in allen Modellvarianten serienmäßigen) "Roof wing"-Dachspoiler gekrönten Kurzheck lehnt sich eng an die Vorgabe des Concept-Sportback an.

Mit 4.585 mm Länge (Sportlimousine: 4.570 mm) kombiniert der Lancer Sportback Stil und sportliche Präsenz mit cleverer Variabilität (höhenverstellbarer Laderaumboden, Rückenlehnen der Fondsitze mit automatischer Klappfunktion). Die Ladekapazität nach VDA-Norm liegt je nach Position des Laderaumbodens zwischen 288 und 344 Liter und lässt sich auf bis zu 1.394 Liter ausbauen.

Neben den bereits aus der viertürigen Sportlimousine bekannten Motoren (1,8 l/ 105 kW/ 143 PS Benziner und 2,0 l/ 103 kW/ 140 PS Diesel), wird der Sportback zusätzlich mit einem 1,5 l/ 80 kW/ 109 PS starken Benziner angeboten werden. Als Getriebevarianten stehen ein manuelles 5-Gang-, ein manuelles 6-Gang- (nur Diesel) und ein 6-Stufen-CVT-Getriebe mit Lenkrad-Schaltwippen und "Sports-Mode" zur Verfügung. Eingeführt wird der Lancer Sportback im Herbst 2008.

Ralliart: Brücke zwischen Volumenmodellen und Lancer Evolution

Mitsubishi Lancer RalliartMit den sport- und leistungsbetonten Lancer Ralliart-Varianten (als 4-Türer oder 5-Türer lieferbar) knüpft Mitsubishi zum 35. Jubiläum des Lancer an eine Tradition an. Mit einem leicht verringerten Einsatz von Highend-Technologie und auch stilistisch etwas weniger ausgeprägt als der Lancer Evolution, machen diese die Sport- und Technikkompetenz der Marke einer breiteren Zielgruppe zugänglich, strahlen aber nicht minder auf das Image der gesamten Modellreihe ab.

Die Positionierung der Ralliart-Modelle liegt zwischen den Volumenmodellen und der Hochleistungsversion Lancer Evolution.

Modelleigenschaften im Überblick:

  • Design: Karosserie- und Raddesign der Volumenversionen, kombiniert mit der Leichtbau-AluMINIummotorhaube (minus 7,9 kg) des Lancer Evolution einschließlich Doppelentlüftung und dem speziell geformten "Naca" Einlass.
  • Motor: Leistungsreduzierte Variante des Lancer Evolution-Motors 2.0 l Turbo MIVEC "4B11" mit 176 kW/ 240 PS bei 6.000 1/min und 353 Nm bei 3.000 1/min (Lancer Evolution 295 PS bei 6.500 1/min und 366 Nm bei 3.500 1/min).
  • Getriebe: TC-SST-Doppelkupplungs-Getriebe wie im Lancer Evolution, lediglich ohne "Super Sport"-Schaltprogramm.
  • Antrieb/Fahrwerk: Permanent-Allradantriebssystem "AWC" ohne aktive Giermomentregelung und ohne Sport-ABS des Lancer Evolution.
  • Bremsen: Optimiertes Serienbremssystem, u.a. mit belüfteten Scheibenbremsen an der Vorderachse und größerem Hauptbremszylinder.
  • Karosserieversionen: 4-türig (Sportlimousine) und 5-türig (Sportback).

Die Markteinführung des Mitsubishi Lancer Ralliart ist für das Jahr 2009 vorgesehen.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Mitsubishi zeigt Highend-SUV auf der Paris Motorshow
Mitsubishi Ground Tourer Concept feiert in Paris Weltpremiere
Mitsubishi auf dem Genfer Autosalon 2016
Mitsubishi auf der 44. Tokio Motor Show 2015
Mitsubishi, Humbaur und AL-KO auf der IAA

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info