Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
29.02.2024, 05:10 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Reifen Michelin setzt mit Rennradreifen auf Fahrradsparte

Zubehör


Michelin setzt mit Rennradreifen auf Fahrradsparte

Michelin PRO4 Endurance RennradreifenDer global agierende Reifenspezialist Michelin intensiviert sein Engagement in der Fahrradsparte: Mit dem MICHELIN PRO4 Endurance in einer zusätzlichen 28-Millimeter-Variante ergänzt das Unternehmen sein Angebot für Rennradreifen. Darüber hinaus hat der französische Hersteller aus Clermont-Ferrand Partnerschaften mit hochkarätigen Weltklasse-Mountainbikern geschlossen, um den Sport in Zukunft noch stärker zu fördern.

Michelin erweitert Angebot für PRO4 Endurance Rennradreifen

Die MICHELIN PRO4 Endurance Palette umfasst neben den bestehenden Reifengrößen 23-622 und 25-622 ab sofort die viel gefragte Variante 28-622. Bei unverändert hoher Performance in Pannenschutz, Haltbarkeit und Grip bietet der neue, breitere 28-Millimeter-Reifen zusätzliche Flexibilität und mehr Fahrkomfort. Er erfüllt damit die hohen AnForderungen an aktuelle Rennräder.

Dank des größeren Luftvolumens und eines geringeren Mindestfülldrucks (4,0 statt 5,0 beziehungsweise 6,0 Bar bei den 25- und 23-Millimeter-Versionen) ermöglicht die 28-Millimeter-Variante ein deutlich erweitertes Einsatzspektrum auf anspruchsvollen Untergründen wie grobkörnigem Asphalt, Schotter oder Pflastersteinen. Gleichzeitig reduziert die breitere Reifenaufstandsfläche im Vergleich zum 23-Millimeter-Reifen den Rollwiderstand. Effekt: Der Fahrer muss bei gleich hoher Geschwindigkeit etwas weniger Leistung in Form von Muskelarbeit erbringen. Das heißt, er schont entweder seine Kraft oder kann das Tempo noch etwas erhöhen.

Alle MICHELIN PRO4 Endurance Modelle kombinieren ausgezeichnete Leistung mit einem hohen Maß an Fahrsicherheit. Gleichzeitig erfüllen sie die Ansprüche vieler Radfahrer, für die eine hohe Laufleistung und lange Lebensdauer besonders wichtig sind. Zudem verfügt der MICHELIN PRO4 Endurance über optimale Haftung und bietet durch seine hervorragende Widerstandsfähigkeit gegen Durchstichverletzungen einen hohen Pannenschutz.

Gleich zwei Innovationen machen den MICHELIN PRO4 Endurance extrem vielseitig:

  • seine speziell entwickelte Dual-Compound-Lauffläche, die gleichzeitig hohe Verschleißfestigkeit und verbesserten Kurven-Grip garantiert. Die an den Reifenschultern eingesetzte Gummimischung sorgt für eine hervorragende Haftung auf trockener wie nasser Straße, während die in der Reifenmitte verwendete Mischung eine hohe Laufleistung ermöglicht.

  • Die Kombination aus der 3x110-TPI-Karkasse und der umlaufenden Verstärkung der Flanken erhöht die Widerstandsfähigkeit gegen Durchstichverletzungen und trägt zur hohen Lebensdauer des Reifens bei.

Die breitere 28-Millimeter-Variante des MICHELIN PRO4 Endurance bedient einen schnell wachsenden Markt und richtet sich gezielt an technisch anspruchsvolle Rennradfahrer, die nach innovativem Equipment suchen.

Michelin als Partner von Weltklasse-Mountainbikern

Auch für die Saison 2015 hat Michelin wieder hochkarätige Partnerschaften mit internationalen MTB-Top-Athleten in den Disziplinen Enduro, Cross-Country und Freeride geschlossen. Ziel ist es, von den Erfahrungen der weltbesten Mountainbiker zu profitieren, den Rennsport unter extremen Bedingungen als Real-Life-Labor zu nutzen und dadurch die Entwicklungszeit neuer High-Performance-Mountainbike-Reifen nochmals zu verkürzen.

Im Enduro-Bereich setzt Michelin 2015 die erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Fahrern Nicolas Vouilloz und Rémy Absalon, dem Gewinner der 2014 Megavalanche, sowie Karim Amour, dem Champion im 2014er Maxienduro Eurocup und des Roc Enduro, fort. Neu zur Michelin Enduro-Familie stößt mit Jérôme Clementz der Gesamtsieger der Enduro World Series 2013. Gleich zum Einstieg in die neue Kooperation konnte Clementz mit dem Sieg beim ersten Rennen der Enduro World Series 2015 in Neuseeland einen Erfolg feiern.

In der Cross-Country-Disziplin arbeitet Michelin weiter mit dem erfolgreichen Mountainbike-World-Cup-Team BH Sr Suntour KMC zusammen. Mit an Bord sind Top-Athleten wie Julie Bresset, Olympiasiegerin und Weltmeisterin, Maxime Marotte, Sieger des Roc d'Azur Marathon 2014, Stéphane Tempier, Fünfter in der Gesamtwertung des XCO World Cup 2014, und Jordan Sarrou, der U23-Weltmeister von 2014 und Gewinner des Roc d'Azur XCO 2014. Neu im Team ist die amtierende Deutsche Meisterin Adelheid Morath.

Im Freeride-Bereich führt Michelin seine Partnerschaft mit Pierre-Edouard Ferry, Teilnehmer bei der Red Bull Rampage 2013 und 2014, sowie mit den FMB-World-Tour-Fahrern Louis Reboul und Yannick Granieri weiter fort.

MICHELIN Enduro-Reifen auf Erfolgskurs

Erst im vergangenen Jahr hat Michelin die Enduro-Reifen MICHELIN Wild Rock'R2 Advanced Reinforced und MICHELIN Wild MUD Reinforced auf den Markt gebracht.

In der Enduro World Series sind die MICHELIN Wild Advanced Reinforced jetzt bereits das zweite Jahr in Folge als offizielle Wettkampfreifen im Einsatz. Der MICHELIN Wild MUD Advanced wurde nach den Auszeichnungen als "Testsieger" in den Magazinen BIKE A FUNDO (Spanien), WHAT MOUNTAIN BIKE (UK) und BIKE (Frankreich) jüngst auch vom deutschen ENDURO MOUNTAINBIKE MAGAZINE für seine Performance unter schlammigen Bedingungen gelobt.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

BMW M4 GTS exklusiv auf MICHELIN Pilot Sport Cup 2
MICHELIN CrossClimate - Erster Sommerreifen mit Winterreifenzulassung
Michelin Frühjahrsaktion Lkw- und Busreifen
Fahrradreifen: Michelin Power + Wild Race'R Enduro Rear
MICHELIN: Wintertauglichkeit von Lkw- und Busreifen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Reifen