Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
24.01.2022, 17:43 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sicherheit Michelin engagiert sich für mehr Sicherheit im Straßenverkehr

Autotipps


Michelin engagiert sich für mehr Sicherheit im Straßenverkehr

Der Reifen, als Schnittstelle zwischen Fahrzeug und Straße, spielt eine nicht zu unterschätzende Rolle im Bereich der Verkehrssicherheit. Diese Verantwortung spiegelt sich in der Michelin Unternehmensphilosophie wider. Der Reifenhersteller engagiert sich seit Jahren intensiv im Bereich Verkehrssicherheit. Neben leistungsfähigen modernen Reifen, die für Sicherheit und Komfort auf der Straße sorgen, gehören zum Produktportfolio des Weltkonzerns auch Straßenkarten, Hotel- und Restaurantführer sowie das umfassende Servicepaket "Michelin onWay".

Engagement für Verkehrssicherheit

In Deutschland unterstützt das Unternehmen neben der Schüleraktion "Achtung Auto!" auch die Jugendtour "Paris-Berlin", die Fahranfängern verantwortungsbewusstes Verhalten im Straßenverkehr näher bringt. Weiterhin kooperiert Michelin mit Fahrsicherheitszentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In diesem Jahr hat Michelin die Aktion "Wir machen Druck" ins Leben gerufen, die Autofahrer darauf aufmerksam machen will, dass der korrekte Reifendruck ein wichtiger Sicherheitsfaktor im Straßenverkehr ist.

Achtung Auto!

Seit 2001 unterstützt Michelin die Initiative "Achtung Auto!", bei der Schülern der fünften und sechsten Klassen die wichtigsten physikalischen Gesetze im Straßenverkehr vermittelt werden. Die jungen Verkehrsteilnehmer lernen spielerisch, nach wie vielen Metern ein Auto aus voller Fahrt zum Stehen kommt und erfahren als Beifahrer bei einer Vollbremsung hautnah, wie wichtig es ist, sich im Auto anzugurten. Mit diesem Engagement möchte Michelin helfen, Unfälle gerade bei den jüngsten Verkehrsteilnehmern zu vermeiden und deren Sicherheit im Straßenverkehr zu erhöhen.

Jugendtour Paris-Berlin

Deutschland und Frankreich gehören in Europa zu den Ländern mit der höchsten Unfallrate bei jugendlichen Verkehrsteilnehmern. Bei der Jugendtour Paris-Berlin, die vom Deutsch-Französischen Jugendwerk ins Leben gerufen wurde, lernen deutsche und französische Führerschein-Neulinge zwischen 18 und 25 Jahren, wie man verantwortungsbewusst und vorausschauend fährt. Jährlich nehmen rund 80 Teilnehmer in Zweierteams an der mehrtägigen Autorallye teil, wobei Teamgeist, fahrerisches Können und theoretisches Wissen unter Beweis gestellt wird. Auf dem abwechslungsreichen Programm stehen unter anderem Fahrsicherheitstrainings, eine Spritspar-Etappe, ein Verkehrsquiz und eine Vielzahl von praktischen Übungen rund um das Thema Sicherheit. Die Rallye Paris-Berlin 2004 startet am 23. September in Paris, macht am 26./ 27. September Station in der Michelin Firmenzentrale im französischen Clermont-Ferrand und endet am 3. Oktober in Berlin.

Wir machen Druck

Ein richtig eingestellter Luftdruck kann die Hälfte aller Unfälle durch geplatzten Reifen verhindern. Die Mehrheit der Autofahrer versäumt eine regelmäßige Luftdruckkontrolle und ist sich der damit entstehenden Gefahr nicht bewusst. Mit der Michelin-Aktion "Wir machen Druck" möchte Michelin die Verkehrs-teilnehmer für das Thema Reifen und dessen Bedeutung für die Sicherheit im Straßenverkehr sensibilisieren. Geplant sind im Sommer 30 Luftdruck-Aktionen an 15 ausgewählten Autobahnraststätten in Deutschland, der Schweiz und Österreich.

Fahrsicherheitszentren

Michelins Unternehmensphilosophie verpflichtet den Reifenhersteller nicht nur zu höchster Produktqualität, sondern auch zu einem umfassenden Engagement im Bereich der Fahrsicherheit. Im Michelin Driving Center Groß Dölln, nördlich von Berlin, können Autofahrer in ein- oder mehrtägigen Kursen an einem Sicherheitstraining mit ihrem eigenen Fahrzeug teilnehmen. Michelin unterstützt die vielfältigen Trainingsmöglichkeiten als technischer Berater und Sponsor. Daneben engagiert sich das französische Unternehmen bei den ADAC-Fahrsicherheitszentren in Linthe bei Berlin, am Nürburg- und Sachsenring sowie in Augsburg. Weiterhin bestehen Kooperationen mit den österreichischen und schweizerischen Fahrsicherheitszentren des ÖAMTC (Österreichischer Automobil, Motorrad und Touring Club) und TCS (Touring Club Suisse).


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Michelin führt Sicherheitsaktion "Wir machen Druck" fort
Michelin Kalender für Berufsfahrer neu erschienen
Michelin bietet neuen Mobilitätsservice

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sicherheit