Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
27.11.2021, 19:40 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sport Lehto/Werner gelang Hattrick bei ALMS - Audi Pilot Ekström Platz 3

Motorsport


Lehto/Werner gelang Hattrick bei ALMS - Audi Pilot Ekström Platz 3

DTM: Beim DTM-Einladungsrennen in Shanghai (China) war Mattias Ekström auf Platz drei der beste Audi Pilot. Der Schwede kämpfte sich mit seinem Audi A4 DTM in einem turbulenten Rennen, das wegen Arbeiten an der Strecke mit fast fünfstündiger Verspätung gestartet wurde, vom neunten Startplatz auf Rang drei nach vorne. Rinaldo Capello belegte bei seinem DTM-Debüt den fünften Platz. Die Chance auf den Sieg verlor Audi in Shanghai durch Kollisionen bereits in der Startrunde. Dabei blieben ausgerechnet die schnellsten drei Audi A4 DTM des Qualifyings auf der Strecke.

Lehto/Werner schaffen Hattrick

ALMS: Beim vierten Lauf der American Le Mans-Serie (ALMS) auf dem Infineon Raceway bei San Francisco (USA) gelang dem Team ADT Champion Racing ein Hattrick: JJ Lehto und Marco Werner feierten mit dem Audi R8 ihren dritten Sieg in Folge und bauten damit ihren Vorsprung in der Gesamtwertung weiter aus. Im erstmals durchgeführten Einzelzeitfahren hatte sich Marco Werner am Samstag die Pole Position gesichert. Im Rennen musste sich Werner nur in der Anfangsphase gegen den schnellsten MG Lola wehren, ehe sich der Audi Pilot von den Verfolgern absetzte und den R8 klar in Führung liegend an JJ Lehto übergab.

Audi Pilot Galati verteidigt Tabellenführung

SPEED GT: Audi Pilot Michael Galati hat auf dem Infineon Raceway mit einem 13. Platz seine Führung in der Nordamerikanischen SPEED GT World Challenge verteidigt. Teamkollege Randy Pobst belegte mit dem zweiten Audi RS 6 Competition des Champion Teams den siebten Platz. Nach den Erfolgen bei den vorangegangenen Rennen mussten beide Audi Piloten mit hohen Zusatzgewichten starten. Galati lag nach einem guten Start zunächst auf Platz vier, wurde aber mehrmals von Konkurrenten angeschoben. Dabei wurde sein RS 6 beschädigt, der Amerikaner fiel vom vierten auf den 13. Platz zurück.

Fredrik Ekblom macht Boden gut

STCC: Fredrik Ekblom hat in der Schwedischen Tourenwagen-Meisterschaft (STCC) weiter Boden gut gemacht und den Rückstand auf den Tabellenzweiten Robert Dahlgren auf zehn Punkte reduziert. In Knutstorp (Schweden) kamen Fredrik Ekblom und Teamkollege Tommy Kristoffersson mit ihren Audi A4 STCC in beiden Läufen jeweils vor Dahlgren ins Ziel. Ekblom arbeitete sich im ersten Rennen vom neunten Startplatz auf Rang sieben nach vorne. Im zweiten Durchgang war der Audi Pilot bereits Fünfter, verlor nach einer Rangelei mit dem Trainingsschnellsten Johan Stureson aber noch eine Position.

Erstes Podiumsergebnis für Lamborghini

ALMS: Beim dritten Einsatz in der American Le Mans-Serie (ALMS) ist dem Krohn-Barbour Racing Team mit dem neuen Lamborghini Murcièlago R-GT das erste Podiumsergebnis gelungen. Auf dem Infineon Raceway belegten Tracy Krohn und Dave McEntee den zweiten Platz in der GTS-Klasse, obwohl sie nach einer Kollision eine Stop-and-Go-Strafe erhalten hatten. Der zweite Murcièlago mit David Brabham und Peter Kox schied nach 25 Minuten wegen eines Differentialschadens aus.

Doppelsieg für Peter Terting

Supercopa: Kurz vor seiner Abreise zum DTM-Einladungsrennen in Shanghai hat der von Audi geförderte Nachwuchspilot Peter Terting zwei weitere Siege im Deutschen SEAT Leon Supercopa gefeiert und seine Führung in der Gesamtwertung damit weiter ausgebaut. Das erste der beiden Rennen auf dem Salzburgring gewann der 20-Jährige souverän, den zweiten Lauf nach einem spannenden Duell mit Sebastian Stahl.

Ergebnisse und Punktestände

Shanghai (CN), 18. Juli, DTM-Einladungsrennen

  • 1. Gary Paffett (Mercedes) 22 Rd. in 27.23,509 Min.
  • 2. Bernd Schneider (Mercedes) + 0,887 Sek.
  • 3. Mattias Ekström (Audi A4 DTM) + 13,228 Sek.
  • 4. Jean Alesi (Mercedes) + 15,583 Sek.
  • 5. Rinaldo Capello (Audi A4 DTM) + 32,756 Sek.
  • ...
  • 11. Peter Terting (Abt-Audi TT-R) + 1.07,046 Min.
  • 13. Frank Biela (Audi A4 DTM) - 1 Rd.

Nächstes Rennen: Nürburgring (D), 1. August

Infineon Raceway (USA), 18. Juli, 4. Lauf der American Le Mans-Serie (ALMS)

  • 1. JJ Lehto/Marco Werner (Audi R8) 107 Rd. in 2:45.36,109 Std.
  • 2. Chris Dyson/Andy Wallace (MG Lola) - 1 Rd.
  • 3. James Weaver/Butch Leitzinger (MG Lola) - 3 Rd.
  • 4. Ron Fellows/Johnny O'Connell (Chevrolet) - 5 Rd.
  • 5. Clint Field/ Robert Liddell/Michael Durand (Lola-Judd) - 6 Rd.
  • ...
  • 16. Tracy Krohn/Dave McEntee (Lamborghini Murcièlago R-GT) - 18 Rd.

Stand nach 4 von 9 Läufen:

  • 1. Lehto und Werner, je 82 Punkte;
  • 3. Wallace, 59;
  • 4. Weaver und Leitzinger, je 43.

Nächstes Rennen: Portland (USA), 25. Juli

Infineon Raceway (USA), 18. Juli, 4. Lauf der SPEED GT World Challenge

  • 1. Wolf Henzler (Porsche) 25 Rd. in 46.53,670 Min.
  • 2. Phil McClure (Chevrolet) + 0,513 Sek.
  • 3. Tommy Archer (Dodge) + 3,530 Sek.
  • 4. Andy Pilgrim (Cadillac) + 4,181 Sek.
  • 5. Leighton Reese (Chevrolet) + 6,898 Sek.
  • ...
  • 7. Randy Pobst (Audi RS 6 Competition) + 14,544 Sek.
  • 13. Michael Galati (Audi RS 6 Competition) + 1.13,846 Min.

Stand nach 4 von 9 Läufen:

  • 1. Galati, 102 Punkte;
  • 2. Archer, 95;
  • 3. Pilgrim, 92;
  • 4. Angelelli, 84;
  • 5. Pobst, 82.

Nächstes Rennen: Portland (USA), 25. Juli

Knutstorp (S), 18. Juli, 11. Lauf der Schwedischen Tourenwagen-Meisterschaft (STCC)

  • 1. Richard Göransson (BMW) 15 Rd. in 16.02,154 Min.
  • 2. Johan Stureson (Peugeot) + 5,412 Sek.
  • 3. Tommy Rustad (Opel) + 6,471 Sek.
  • 4. Jan Nilsson (Volvo) + 7,738 Sek.
  • 5. Tomas Engström (Honda) + 9,607 Sek.
  • ...
  • 7. Fredrik Ekblom (Audi A4 STCC) + 18,355 Sek.
  • 9. Tommy Kristoffersson (Audi A4 STCC) + 36,208 Sek.

Knutstorp (S), 18. Juli, 12. Lauf der Schwedischen Tourenwagen-Meisterschaft (STCC)

  • 1. Tommy Rustad (Opel) 18 Rd. in 19.02,752 Min.
  • 2. Jan Nilsson (Volvo) + 4,649 Sek.
  • 3. Richard Göransson (BMW) + 4,797 Sek.
  • 4. Tomas Engström (Honda) + 7,560 Sek.
  • 5. Johan Stureson (Peugeot) + 9,592 Sek.
  • 6. Fredrik Ekblom (Audi A4 STCC) + 15,579 Sek.
  • ...
  • 8. Tommy Kristoffersson (Audi A4 STCC) + 19,533 Sek.

Stand nach 12 von 20 Läufen:

  • 1. Göransson, 143 Punkte;
  • 2. Dahlgren, 117;
  • 3. Ekblom, 107;
  • 4. Nilsson, 98;
  • 5. Stureson, 91;
  • ...
  • 8. Kristoffersson, 56.

Nächstes Rennen: Mo i Rana (N), 1. August

Salzburgring (A), 10. Juli, 6. Lauf des Deutschen SEAT Leon Supercopa

  • 1. Peter Terting (SEAT Leon), 16 Rd. in 25.22,189 Min.
  • 2. Sebastian Stahl (SEAT Leon), + 5,298 Sek.
  • 3. Marcel Laseé (SEAT Leon), + 8,193 Sek.
  • 4. Andreas Kolb (SEAT Leon), + 8,402 Sek.
  • 5. Ralf Martin (SEAT Leon), + 9,665 Sek.

Salzburgring (A), 11. Juli, 7. Lauf des Deutschen SEAT Leon Supercopa

  • 1. Peter Terting (SEAT Leon), 17 Rd. in 26.16,916 Min.
  • 2. Sebastian Stahl (SEAT Leon), + 0,190 Sek.
  • 3. Andreas Kolb (SEAT Leon), + 0,410 Sek.
  • 4. Marcel Laseé (SEAT Leon), + 2,977 Sek.
  • 5. Ralf Martin (SEAT Leon), + 15,449 Sek.

Stand nach 7 von 17 Läufen:

  • 1. Terting, 121 Punkte;
  • 2. Stahl, 99;
  • 3. Marschall und Kolb, je 75;
  • 5. Laseé, 60.

Nächstes Rennen: Nürburgring (D), 24. Juli


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

ALMS 2008 in St. Petersburg, 2. Lauf: Audi-Piloten Luhr/Werner auf Platz 1
ALMS, 7. Lauf in Mid-Ohio: 2. Saisonsieg für Pirro und Werner
12h-Rennen Sebring, Qualifying: Marco Werner fährt Rekordrunde
Marco Werner bestreitet "Petit Le Mans" mit dem R10 TDI
Porsche-Michelin-Supercup - GP Belgien - 1. Sieg für Dirk Werner

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sport