Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
10.08.2022, 15:39 Uhr

Artikel des Tages

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Wirtschaft Kia verzeichnet weltweites Wachstum um 15,8% im 1. Halbjahr 2008

Wirtschaft & Handel


Kia verzeichnet weltweites Wachstum um 15,8% im 1. Halbjahr 2008

Im 1. Halbjahr 2008 hat Kia Motors weltweit 717.154 Fahrzeuge abgesetzt. Damit erzielte der koreanische Automobilhersteller ein Plus von 15,8% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Auch in Europa – dem inzwischen größten Markt der Marke – ist der Aufwärtstrend ungebrochen: Mit 187.662 Einheiten von Januar bis Juni lag der Kia-Absatz hier um 13,1% über dem 1. Halbjahr 2007. In Nordamerika verkaufte Kia 176.280 Einheiten (+3,0%), in Korea 154.030 Einheiten (+15,3%), in China 79.753 Einheiten (+36,4%) und in den übrigen Märkten 119.429 Einheiten (+32,6%).

Das weltweit gefragteste Kia-Fahrzeug war in der 1. Jahreshälfte das C-Segment-Modell Cerato (108.317 Einheiten), gefolgt vom B-Segment-Modell Rio (79.820 Einheiten). Nur knapp dahinter lag bereits der ausschließlich in Europa vertriebene Kompaktwagen cee’d (78.571 Einheiten). Platz 4 und 5 belegten der Kompakt-SUV Sportage (74.496 Einheiten) und der Kleinwagen Picanto (54.220 Einheiten).

"Zur ‚Halbzeit’ dieses Jahres sehen wir das anhaltende Wachstum in allen wichtigen Märkten als ein ermutigendes Signal", sagte Hyoung-Keun Lee, Senior Executive Vice President und COO der International Business Division der Kia Motors Corporation. "Das sind gerade in dieser für die Automobilbranche schwierigen Zeit viel versprechende Ergebnisse. Wir blicken daher optimistisch auf die zweite Jahreshälfte, in der neue Kia-Modelle wie der SUV Borrego¹, der überarbeitete Kompakt-SUV Sportage und die neu designte Limousine Magentis in die Showrooms der Händler rollen."

¹ Dieses Modell in Europa anzubieten, ist zurzeit nicht vorgesehen.


Diesen Beitrag empfehlen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Wirtschaft