Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
27.09.2022, 19:14 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Wirtschaft KIA steigerte Absatz und erzielte 1,5 % Marktanteil

Wirtschaft & Handel


KIA steigerte Absatz und erzielte 1,5 % Marktanteil

Kia bleibt in Deutschland auf Erfolgskurs. Nachdem der koreanische Hersteller schon 2003 und 2004 Absatzsteigerungen von rund 30 Prozent verbuchen konnte, stieg die Zahl der Kia-Neuzulassungen im Jahr 2005 nach vorläufigen Zahlen auf 50.010 Einheiten, das bedeutet ein Plus von 47 Prozent (2004: 34.103 Einheiten). Damit ist Kia die schnellst wachsende Automarke in Deutschland, kein anderer Hersteller mit einem Marktanteil von über 0,1 Prozent konnte im vergangenen Jahr eine ähnliche Absatzsteigerung vorweisen. Der Marktanteil kletterte auf 1,5 Prozent (2004: 1,04 Prozent).

"Unser Ziel für 2005 war, den Marktanteil von Kia auf 1,3 Prozent zu steigern. Dass wir diese Marke noch deutlich übertroffen haben, spricht für die Attraktivität unserer frischen, modernen Modellpalette, die wir im Frühjahr um die neue Mittelklasse-Limousine Magentis erweitern werden", sagt Haydan Leshel, Geschäftsführer der Kia MOTORS Deutschland GmbH. "Dieser Erfolg zeigt zudem, dass sich das neue Management-Konzept bewährt hat, das auf mehr Flexibilität und klarere Zuständigkeiten setzt. Und last but not least verdanken wir diesen Absatzrekord natürlich der Entwicklung unseres Händlernetzes, dessen Qualität immer mehr Neukunden an die Marke Kia bindet."

Der meistverkaufte Kia war 2005 der Kleinwagen Picanto, der nach dem VW Fox zu den beliebtesten Fahrzeugen seines Segments zählt. Ein weiterer Bestseller ist nach wie vor der Premium-SUV Sorento, in dessen Erfolgsspur seit Januar 2005 der Kompakt-SUV Sportage fährt. Und auch der zweite Newcomer des vergangenen Jahres, der neue Rio, stößt auf äußerst positive Resonanz: Nur wenige Monate nach seinem Start wurde der Kompaktwagen jüngst von einer internationalen Jury zum Auto des Jahres ("AutoBest 2006") gekürt.

Auch weltweit wächst die Nachfrage nach Automobilen der Marke Kia weiter stark an. Das koreanische Unternehmen konnte seinen Export im Jahr 2005 auf 811.676 Einheiten steigern, das bedeutet ein Plus von 22,6 Prozent gegenüber 2004. Die globalen Topseller des vergangenen Jahres waren Picanto (117.939 Einheiten) und Sorento (117.827 Einheiten). Die meisten Picanto-Exemplare gingen nach Europa (85.921 Einheiten), wo ebenfalls der Sorento (42.589 Einheiten) Rang zwei belegte, gefolgt vom Sportage (39.551 Einheiten). Insgesamt wurden 39,4 Prozent der Kia-Exporte nach Europa und 37,4 Prozent in die USA verschifft.

"Die wachsende Nachfrage nach Kia-Produkten auf den Exportmärkten ist ein Erfolg unserer großen Anstrengungen in mehreren Bereichen: Wir haben in den letzten Jahren höchsten Wert darauf gelegt, die Produktqualität zu steigern, europäische Trends im Fahrzeug-Design zu berücksichtigen und unser weltweites Markenmanagement zu optimieren", sagt Yong-Hwan Kim, Vizepräsident und COO der Kia MOTORS Corporation. "Aufbauend auf diesem gewaltigen Nachfrageschub, verspricht 2006 ein sogar noch spannenderes Jahr für Kia zu werden. Wir sind überzeugt, dass unsere weltweiten Absatzsteigerungen auch weiterhin überdurchschnittlich sein werden - dank der kontinuierlichen Entwicklung neuer Modell-Generationen sowie verstärkter Investitionen und Markenaktivitäten in strategisch wichtigen Regionen der Welt."

Kia MOTORS, gegründet 1944, ist Koreas ältester Kraftfahrzeughersteller und heute eine der schnellst wachsenden Automobilmarken weltweit. Das Unternehmen produziert jährlich 1,1 Millionen Fahrzeuge, ist in 155 Ländern aktiv, hat 32.000 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 14 Milliarden US-Dollar.


Diesen Beitrag empfehlen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Wirtschaft