Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
28.09.2022, 12:49 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Wirtschaft Kia: Dreischichtbetrieb im Werk Zilina ab 2012

Wirtschaft & Handel


Kia: Dreischichtbetrieb im Werk Zilina ab 2012

Kia Motors führt in seinem europäischen Werk Zilina (Slowakei) eine dritte Schicht ein. Damit reagiert die Marke auf die anhaltend hohe Nachfrage nach den aktuellen Kia-Modellen sowie auf die erwartete Absatzsteigerung durch die Einführung weiterer neuer Modelle im kommenden Jahr. Für den Dreischichtbetrieb werden 1.000 neue Mitarbeiter eingestellt. Die Rekrutierung qualifizierter Bewerber hat bereits begonnen und soll im Dezember abgeschlossen sein. Starten wird die dritte Schicht im 1. Quartal 2012.

Die hochmoderne Fertigungsanlage, in die Kia Motors mehr als 1 Milliarde Euro investierte, nahm ihren Betrieb Ende 2006 auf. Das Werk ist auf größtmögliche Flexibilität angelegt, um neue Modelle leicht integrieren und auf Marktveränderungen schnell reagieren zu können. Der Kompakt-SUV Sportage, der Kompakt-MPV Venga und die Kompaktwagenfamilie cee’d – der 5-Türer, die Kombiversion cee’d Sporty Wagon und der 3-Türer pro_cee’d – können auf jeder der Endmontagelinien gleichzeitig produziert werden.

Absatzmärkte

Kia Motors fertigte 2010 rund 729.000 Einheiten in Europa, China und den USA. Damit lag der Anteil der außerhalb von Korea produzierten Kia-Fahrzeuge bei 34,2% des Gesamtabsatzes von 2,1 Millionen Einheiten. In den ersten 8 Monaten 2011 lag der Kia-Absatz in Europa um 18,7% über dem des Vorjahreszeitraums. In China betrug das Plus 24,4%, in den USA sogar 36,9%. Im weltweiten Durchschnitt erreichte Kia einen Absatz¬zuwachs um 18,4% gegenüber den ersten 8 Monaten 2010. Wegen der hohen Nachfrage in den USA wurde vor kurzem auch im Kia-Werk West Point der Dreischichtbetrieb eingeführt. In der Anlage, in der der SUV Sorento und die neue Limousine Kia Optima produziert werden, sind jetzt 3.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Die 1.000 neuen Arbeitsplätze im Kia-Werk Zilina entstehen in allen Bereichen des Fertigungsprozesses und erFordern überwiegend qualifizierte Fachkräfte mit technischem Hintergrund. Zusätzlich zu diesen Jobs bei Kia Motors SlovaKia wird die Einführung der dritten Schicht voraussichtlich mehrere tausend Arbeitsplätze bei den Automobilzulieferern in der Slowakei schaffen.


Diesen Beitrag empfehlen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Wirtschaft