Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
20.01.2022, 12:07 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info Johnson Controls liefert Start-Stopp-Batterie für Pick-up Ford F-150

Info & News


Johnson Controls liefert Start-Stopp-Batterie für Pick-up Ford F-150

Johnson Controls, der weltweit führende Anbieter von Autobatterien, liefert seine AGM-Batterietechnologie (Absorbent Glass Mat) für den 2015 neu eingeführten Ford F-150 – dem meistverkauften Fahrzeug Amerikas. Dieses Nutzfahrzeug ist das erste, das die Ford Motor Company standardmäßig mit automatischem Start-Stopp-System ausrüstet.

Die in Start-Stopp-Systemen eingesetzten AGM-Batterien helfen bei der Senkung des Kraftstoffverbrauchs, da der Motor ausgeschaltet wird, wenn das Fahrzeug bei stockendem Verkehr oder an einer roten Ampel anhält. Die Batterie versorgt die Fahrzeugausstattung und elektronischen Systeme weiter mit Strom und startet den Motor, sobald der Fahrer das Bremspedal löst oder die Kupplung betätigt.

"AGM-Batterien sind ideal für Kunden mit hohen LeistungsanForderungen, da diese Technologie die vierfache Zyklenfestigkeit einer konventionellen Batterie bietet", so Lisa Bahash, Vice President und General Manager der Original Equipment Group bei Johnson Controls Power Solutions. "AGM-Batterien helfen unseren Kunden, die Kraftstoffeffizienz und Umweltleistung der Fahrzeuge zu verbessern, sodass Verbrauchern sofort ein wirtschaftlicher Nutzen entsteht." Der Ford F-150 ist seit Ende 2014 verfügbar. Johnson Controls produziert bereits seit 2013 Batterien für den Ford Fusion mit Start-Stopp-System.

Seit 2007 hat Johnson Controls, ein globales Industrieunternehmen, 28 Millionen AGM-Batterien hergestellt und die aktuelle Jahresproduktion auf über 8 Millionen Stück gesteigert. Das Unternehmen verfügt in Zwickau, Deutschland, über das weltweit größte Produktionswerk für AGM-Batterien und unterhält zusätzliche Produktionsstandorte in St. Joseph, Missouri, in Toledo, Ohio, in Changxing, China, sowie in Hannover. Johnson Controls geht davon aus, dass bis 2020 pro Jahr 38 Millionen der weltweit produzierten Neufahrzeuge mit Start-Stopp-Technologie ausgerüstet sein werden.

Das Unternehmen stellt außerdem die Sitze und die Innenraumverkleidungen für den neuen Ford F-150 her.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Volvo XC90 mit Sitzen von Johnson Controls
Johnson Controls: Neue Prüfanlage für Autositze in Burscheid
Johnson Controls "setzt auf China"
Johnson Controls investiert in Leichtbau-Forschungsprojekt
Johnson Controls liefert für Mercedes-Benz S-Klasse wichtige Komponenten

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info