Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
01.12.2021, 13:30 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Kauf Honda CR-V - kompakt, handlich, variabel und leistungsstark

Neuheiten


Honda CR-V - kompakt, handlich, variabel und leistungsstark

Honda CR-V ExecutiveSo genannte Sport Utility Vehicles (SUV) erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Sie kombinieren das Flair von Offroadfahrzeugen mit dem Komfort und den Fahreigenschaften einer Limousine. Doch der Boom der SUVs hat auch Kritiker auf den Plan gerufen: Knappe Innenraummaße trotz üppiger Außenabmessungen und vor allem mangelnder Partnerschutz gegenüber den schwächsten Verkehrsteilnehmern seien – so der Tenor der Kritik – nicht zeitgemäß.

Doch nicht so der CR-V. Nicht nur der geräumige Innenraum weiß zu überzeugen. So wartet er z.B. mit einem ausgezeichnetem Tandemmaß (Abstand der Hüftpunkte von Front- und Heckpassagieren) von 1007 mm auf. Dies gibt den Passagieren viel Platz und Freiraum um bequem zu reisen. Auch die Flexibilität trägt zum Reisekomfort bei. So kann z.B. die zweite Sitzreihe (im Verhältnis 60:40) um 170 mm in Längsrichtung verschoben werden.

Diese Flexibilität setzt sich auch konsequent in der Technik fort. So verfügt der CR-V über ein intelligentes, elektronisch-gesteuertes Allradsystem, das sich nur bei Bedarf automatisch zuschaltet. Dies gewährleistet hohe Sicherheit gepaart mit, für diese Fahrzeugklasse, sehr moderatem Verbrauch von unter 10 l/100 km. Das 2,0-Liter-DOHC-i-VTEC-Triebwerk mit 150 PS (110 kW) sorgt für überragende Leistung und Zuverlässigkeit sowohl bei o­n- als auch bei Offroad-Fahrbedingungen.

Besonders positiv hebt sich der Honda CR-V auch in punkto Sicherheit von seinen zahlreichen Wettbewerbern ab. Die herausragenden Ergebnisse im Euro NCAP-Test sprechen für sich. Der CR-V erreichte eine ausgezeichnete 4-Sterne-Wertung beim Insassenschutz. Besonders hervorzuheben ist aber vielmehr das Ergebnis in der Disziplin Fußgängersicherheit. Hier erzielte der CR-V die höchste jemals erreichte Wertung im SUV-Segment von 3 Sternen und ist somit die Präferenz auf dem Gebiet der Insassen- und Fußgängersicherheit im SUV-Segment.

Honda CR-V ExecutiveEin eindruckvolles Ergebnis, das nicht nur Hondas Vorreiterstellung beim Fußgängerschutz aufzeigt, sondern vielmehr beweist, dass Schutzmaßmahmen zugunsten der schwächsten Verkehrsteilnehmer auf vielerlei Fahrzeugkonzepte anwendbar sind. Die dramatisch schlechten Ergebnisse vom Gros der Wettbewerber im SUV-Segment (meist nur 1 Punkt) sind also "hausgemacht" und keinesfalls "konzeptbedingt".

Den CR-V gibt es in der S-Variante ab 22.700 Euro, in der LS-Ausstattung ab 24.200 Euro, ES ab 25.700 Euro und in der für alle Bedürfnisse ausreichenden Executive-Variante ab 27.750 Euro.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Honda CR-V Hybrid und Civic Dynamic feiern Marktstart
Honda Civic Limousine der neuen Generation gestartet
Honda NSX Aerodynamik-Konzept
Honda NSX: Serienfertigung für April angekündigt
Honda Clarity Fuel Cell Verkaufsstart in Japan

Lesen Sie mehr aus dem Resort Kauf