Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
27.01.2022, 00:38 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Formel 1 Großer Preis von Belgien 2013: Hamilton und Rosberg auf Platz 3 und 4

Motorsport


Großer Preis von Belgien 2013: Hamilton und Rosberg auf Platz 3 und 4

Lewis Hamilton und Nico Rosberg erzielten beim Großen Preis von Belgien in Spa-Francorchamps mit den Plätzen 3 und 4 ein starkes Teamergebnis.

Lewis Hamilton

"Ich habe heute alles aus dem Auto herausgequetscht, was ich konnte, aber wir waren einfach nicht so schnell wie Sebastian Vettel und Fernando Alonso. Ich hatte einen guten Start und kam meiner Meinung nach auch gut aus Kurve eins heraus. Aber Sebastian schnappte mich ausgangs der Eau Rouge und ich konnte nicht viel unternehmen, um mich zu verteidigen: Ich wechselte einmal die Linie, was erlaubt ist, aber dann musste ich ihn ziehen lassen. Danach war es sehr schwierig, an ihm dran zu bleiben und genauso verhielt es sich später im Rennen auch mit Fernando. Wir haben an diesem Wochenende gut gearbeitet, aber Spa und Monza sind aufgrund des geringen Luftwiderstands immer besondere Strecken. Ich glaube, dass wir in Singapur wieder konkurrenzfähiger sein werden. Die Plätze 3 und 4 sind dennoch ein großartiges Mannschaftsergebnis für uns und diese positive Erkenntnis werden wir zu den nächsten Rennen mitnehmen."

Nico Rosberg

"Platz 4 ist ein vernünftiges Ergebnis für mich und es ist toll, dass wir gemeinsam mit dem dritten Platz von Lewis ein starkes Punkteergebnis für das Team eingefahren haben. Das gesamte Wochenende verlief für mich nicht ganz perfekt. Wenn das Qualifying nicht wie geplant verläuft, ist man im Rennen immer ein bisschen im Rückstand. Ich hatte einen großartigen Start, aber ich konnte im zweiten Stint nicht so lange draußen bleiben, wie wir es geplant hatten, und ich musste Felipe abdecken. Am Ende war es schön, Mark Webber hinter mir zu halten und Platz 4 zu holen. Vor uns liegt noch viel Arbeit. Wir müssen herausfinden, warum wir heute nicht so konkurrenzfähig waren wie einige andere Teams."

Ross Brawn

"Dieses Ergebnis wäre im vergangenen Jahr unser bestes der Saison gewesen. Dass sich dies für uns nun durchschnittlich anfühlt, zeigt, wie weit wir in den vergangenen 12 Monaten vorangekommen sind. Gleichzeitig müssen wir das Resultat im Verhältnis sehen: Wir haben mit einem guten Mannschaftsergebnis viele Punkte für beide Weltmeisterschafts-Wertungen gesammelt, aber wir waren im Durchschnitt eine halbe Sekunde zu langsam, um auf dieser Strecke um den Sieg mitkämpfen zu können – ganz besonders, als die Reifen neu waren. Gegen Rennende war die Performance beider Autos recht ordentlich, aber wir waren in der Anfangsphase nicht schnell genug. Beide Fahrer haben eine fehlerfreie Leistung gezeigt und das Team hat gute Boxenstopps hingelegt. Wir haben heute Nachmittag das Maximum aus dem Auto herausgeholt. Das ist eine gute Basis für die zweite Saisonhälfte. Jetzt müssen wir unsere Performance in den kommenden Rennen weiter steigern."

Toto Wolff

"Wir hatten erwartet, dass das Rennen für uns unter trockenen Bedingungen schwieriger verlaufen würde als unter den Mischbedingungen auf feucht-trockener Strecke gestern im Qualifying. Jetzt müssen wir im Debriefing heute Abend und in der Fabrik kommende Woche analysieren, warum unsere Performance im Vergleich zu einigen anderen Teams nicht so gut war. Die Plätze 3 und 4 sind ein sehr solides Teamergebnis und bringen uns wichtige Punkte für die Konstrukteurs-Weltmeisterschaft. Damit können wir an diesem Wochenende zufrieden sein. Für die nächsten Rennen werden wir weiter hart arbeiten."


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Großer Preis Spanien: Hamilton holt Sieg in Barcelona
Großer Preis von Abu Dhabi: Hamilton holt sich 84. Sieg
Großer Preis von Russland: Vorschau auf Sotschi
Großer Preis von Singapur: Schwieriges Rennwochenende
Großer Preis von Spanien: Doppelsieg der Silberpfeile

Lesen Sie mehr aus dem Resort Formel 1