Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
27.01.2022, 00:30 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Formel 1 Großer Preis Kanada, Qualifying: Hamilton fuhr Bestzeit

Motorsport


Großer Preis Kanada, Qualifying: Hamilton fuhr Bestzeit

Großer Preis von Kanada 2017, Valtteri Bottas (Mercedes-AMG Petronas Motorsport)
Lewis Hamilton fuhr die Bestzeit im 1. Training, Valtteri Bottas belegte nur 0,237 Sekunden dahinter P3. Im zweiten Training war Hamilton Zweitschnellster.
Großer Preis von Kanada 2017, Valtteri Bottas (Mercedes-AMG Petronas Motorsport)

Lewis Hamilton fuhr die Bestzeit im 1. Training, Valtteri Bottas belegte nur 0,237 Sekunden dahinter P3. Im zweiten Training erzielte Hamilton die zweitschnellste Zeit des Nachmittags, Bottas wurde Vierter.

Lewis Hamilton

Das war ein guter erster Tag für das Team. Die Ferrari sehen hier schnell aus und die Zeiten zeigen, dass es momentan super eng zugeht an der Spitze. Ich habe das Gefühl, dass wir zu diesem frühen Zeitpunkt des Wochenendes noch ein bisschen hinter den roten Autos liegen. Aber wir werden hart arbeiten, um die Lücke bis zum Qualifying am Samstag zu schließen. Nach einem harten Wochenende in Monaco ist es das Wichtigste, dass sich unser Auto in Montreal bereits viel besser anfühlt. Wir sollten für den Rest des Wochenendes dabei sein.

Valtteri Bottas

Nach Monaco war es sehr schön, das Wochenende mit einem positiven Gefühl im Auto zu beginnen. Wir sehen hier konkurrenzfähig aus. Aber noch ist es nur Training. Nach dem zweiten Training steht fest, dass wir noch etwas Arbeit mit den ultraweichen Reifen vor uns haben, um noch bessere Rundenzeiten aus ihnen herauszuholen. Aber das Auto fühlte sich auf den weichen Reifen gut an, als ich sie ausprobiert habe. Wir werden uns jetzt darauf konzentrieren, das nötige bisschen Extra-Performance aus den superweichen Reifen herauszuholen und das Setup über Nacht feintunen. Davon abgesehen hat es heute viel Spaß gemacht. Aber erst an den kommenden beiden Tagen kommt es darauf an.

James Allison, Technischer Direktor

Wir erlebten mit beiden Autos einen problemfreien Tag. So konnten wir unser geplantes Trainings-Programm absolvieren. Die Bedingungen waren wie immer am ersten Tag in Kanada sehr knifflig. Der Grund dafür waren das niedrige Grip-Niveau und die Tatsache, dass die Strecke heute besonders schmutzig zu sein schien. Das und die vielen Autos, die auf einer kurzen Runde unterwegs waren, machte es heute schwierig, konstante und aussagekräftige Runden zu fahren. Nichtsdestotrotz deuten die bisherigen Erkenntnisse darauf hin, dass es wie bei den ersten sechs Rennen wieder hin- und hergehen wird. Es ist sehr schwierig, eine Vorhersage zu treffen, wer am Sonntag die Nase vorne haben wird.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Großer Preis Spanien: Hamilton holt Sieg in Barcelona
Großer Preis von Abu Dhabi: Hamilton holt sich 84. Sieg
Großer Preis von Russland: Vorschau auf Sotschi
Großer Preis von Singapur: Schwieriges Rennwochenende
Großer Preis von Spanien: Doppelsieg der Silberpfeile

Lesen Sie mehr aus dem Resort Formel 1