Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
29.01.2023, 13:05 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sport GP Frankreich 2008: Piquet Platz 7, Alonso Platz 8

Motorsport


GP Frankreich 2008: Piquet Platz 7, Alonso Platz 8

Das ING Renault F1 Team brachte in Magny-Cours beide Autos in die Punkteränge. Nelson Piquet und Fernando Alonso erreichten beim Großen Preis von Frankreich die Plätze 7 und 8.

Das gesamte Rennwochenende über präsentierten sich Fernando Alonso und Nelson Piquet als sehr konkurrenzfähig und starteten von den Plätzen 3 und 9 in das Heimrennen des Teams. In der Startphase verlor Alonso 2 Positionen, Nelson hingegen gewann einige Plätze und lieferte sich intensive Zweikämpfe mit den beiden McLaren-Piloten.

Im Rennen setzten beide Renault F1-Piloten auf eine 2-Stopp-Strategie, wobei der junge Brasilianer einen deutlich längeren ersten Stint fahren konnte als sein spanischer Teamkollege. Beide Fahrer fuhren fast das gesamte Rennen über sicher in den Punkterängen. Als kurz vor Schluss ein Schauer über einem Teil der Strecke niederging, tauschten die beiden während eines Überrundungsmanövers die Plätze. Piquet lief als 7. ein und holte seine ersten WM-Punkte, Alonso wurde 8..

Den Schwung des doppelten Punktgewinns will das Team nun mitnehmen nach Großbritannien, wo kommende Woche zunächst ein Test in Silverstone und in 2 Wochen der britische Grand Prix an gleicher Stelle ansteht.

Fernando Alonso, Platz 8

"Nach diesem Ergebnis kann ich nur enttäuscht sein. Ich bin sicher, wir hätten um einen Podestplatz kämpfen können, doch ich verlor am Start zu viele Positionen. Danach fand ich nicht wieder zu der Pace, die uns gestern auszeichnete. Die Endgeschwindigkeit des Autos war gut, doch ich kam einfach nicht weiter nach vorne. Nach diesem einen WM-Punkt bin ich fest entschlossen, es beim britischen Grand Prix besser zu machen."

Nelson Piquet, Platz 7

"Dies war für mich das erste Rennwochenende, an dem es für mich einmal durchgehend problemlos lief. Das Auto und die Strategie des Teams funktionierten gut, sodass ich mir meine ersten WM-Punkte sichern konnte. Ich bin sehr glücklich und hoffe, dass wir in diesem Stil weitermachen können."

Flavio Briatore, Geschäftsführender Direktor

"Wir hatten heute auf Größeres gehofft, doch wir sind trotzdem froh, erstmals beide Autos in den Punkterängen zu haben. Fernando verlor am Start einige Plätze, darunter litt sein gesamtes Rennen. Nelson fuhr einen bemerkenswerten Grand Prix, sehr konstant und aggressiv. Ich bin sehr glücklich, dass er heute endlich seine ersten Zähler einfahren konnte."

Pat Symonds, Leitender Ingenieur

"Beide Autos in den Punkten, und doch sind wir etwas enttäuscht. Bei Fernando hatten wir auf eine riskante Strategie gesetzt, die wir nach dem missglückten Start ändern mussten – so passte sie nicht mehr ideal. Es ist offenkundig, dass wir noch mehr Speed im Auto finden müssen, aber immerhin sind wir sehr zufrieden mit Nelsons erstem Punktgewinn in der Formel 1."


Diesen Beitrag empfehlen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sport