Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
27.01.2023, 13:11 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sport Formula BMW Europe 2009: Pole-Positions für Frijns und Harvey in Zandvoort

Motorsport


Formula BMW Europe 2009: Pole-Positions für Frijns und Harvey in Zandvoort

Lokalmatador Robin Frijns (NL/Josef Kaufmann Racing) hat sich die Pole-Position für den 3. Lauf der Formula BMW Europe 2009 gesichert. Im "Circuit Park Zandvoort" fuhr der Rookie und Formel BMW Junior gut 8 Minuten vor Ende der Qualifying-Session in 1:42,507 Minuten die Bestzeit und hielt die Führung bis zum Schluss. Jack Harvey (GB/Fortec Motorsport), der wie Frijns seine erste Saison im Formelsport bestreitet, kam der Zeit des 17-Jährigen am nächsten und fuhr mit einem Rückstand von 0,067 Sekunden auf Position 2. In der Wertung der zweitschnellsten Rundenzeiten, die für die Startaufstellung des 2. Rennens am Sonntag maßgeblich ist, belegte Harvey Platz 1 – und startet somit vor Daniel Juncadella (ES/Eurointernational) und Frijns von der Pole-Position. Der Gesamtführende Felipe Nasr (BR/Eurointernational) belegte die Plätze 3 und 4.

Pole-Position / P3 und bestplatzierter Rookie: Robin Frijns (NL/Josef Kaufmann Racing)

"Dieses Qualifying ist nach holprigem Beginn wirklich klasse für mich gelaufen. Ich hatte mit meinem ersten Reifensatz Probleme und überfuhr das Auto regelrecht. Mit dem 2. Satz habe ich es dann etwas ruhiger angehen lassen. Mir gelang die schnellste Runde, dann kam die Rote Flagge. Für den 1. Lauf sieht es nun gut aus. Natürlich ist man motiviert, vor heimischer Kulisse zu gewinnen. Dafür werde ich morgen alles geben."

P2 / Pole-Position: Jack Harvey (GB/Fortec Motorsport)

"Mein Auto läuft schon das ganze Wochenende fantastisch. Nach dem Training haben wir einige Modifikationen vorgenommen, die sich ausgezahlt haben. Für das Team und mich ist es ein tolles Ergebnis. Außerdem hat mein Vater heute Geburtstag. Das ist ein schönes Geschenk." P5 / P2– Daniel Juncadella (ES/Eurointernational): "Ich hätte ehrlich gesagt noch ein bisschen mehr erwartet. Mein Auto war für die Pole-Position gut. Allerdings hatte ich auf meiner entscheidenden Runde mit einem technischen Problem zu kämpfen, so dass es nicht für die Spitze gereicht hat. Startplatz 2 ist für das 2. Rennen aber eine gute Ausgangsbasis."

P3 / P4: Felipe Nasr (BR/Eurointernational)

"Mein erster Versuch war gut, und ich konnte die Bestzeit fahren. Bei meinem zweiten Anlauf hat mir dann aber die Rote Flagge ein noch besseres Ergebnis kaputt gemacht. Ich musste meine zweite Runde auf frischen Reifen abbrechen, eine Steigerung wäre möglich gewesen. Das ist schade, denn wir haben wirklich hart am Auto gearbeitet. Wichtig ist, am Sonntag viele Punkte zu sammeln. Und dafür sind wir in einer guten Position.

Die Startpositionen für das erste 1. werden anhand der schnellsten Zeit eines Fahrers im Qualifying ermittelt. Die jeweils zweitschnellste Zeit wird für die Startaufstellung des 2. Rennens herangezogen.

Startaufstellung Rennen 1

  • 1. Robin Frijns (NL/Josef Kaufmann Racing) R, 1:42,507 Minuten
  • 2. Jack Harvey (GB/Fortec Motorsport) R, 1:42,574
  • 3. Felipe Nasr (BR/Eurointernational), 1:42,661
  • 4. Kazeem Manzur (GB/Josef Kaufmann Racing), 1:42,712
  • 5. Daniel Juncadella (ES/Eurointernational), 1:42,786
  • 6. Facu Regalia (ES/Josef Kaufmann Racing), 1:42,978
  • 7. Jazeman Jaafar (MY/Eifelland Racing), 1:42,995
  • 8. Rupert Svendsen-Cook (GB/Räikkönen Robertson Racing), 1:43,108
  • 9. David Mengesdorf (DE/Eifelland Racing), 1:43,198
  • 10. William Buller (GB/Fortec Motorsport), 1:43,380
  • 11. Olivier Lombard (FR/Eurointernational) R, 1:43,433
  • 12. Michael Christensen (DK/Mücke Motorsport), 1:43,498
  • 13. Doru Sechelariu (RO/Fisichella Motor Sport International SPA), 1:43,674
  • 14. Timmy Hansen (SE/Mücke Motorsport) R, 1:43,767
  • 15. Jim Pla (FR/DAMS), 1:43,787
  • 16. Jack Te Braak (NL/Mücke Motorsport) R, 1:43,850
  • 17. Javier Tarancon (ES/DAMS), 1:44,075
  • 18. Ramon Pineiro (ES/Fisichella Motor Sport International SPA), 1:44,259
  • 19. George Katsinis (GR/Eifelland Racing) R, 1:44,513
  • 20. Antonio Martinez (ES/Fortec Motorsport) R, 1:44,585
  • 21. Ollie Millroy (GB/Motaworld Racing Europe Ltd), 1:44,828
  • 22. Kevin Gilardoni (IT/Fisichella Motor Sport International SPA), 1:44,853
  • 23. Mikkel Mac (DK/Motaworld Racing Europe Ltd) R, 1:45,907
  • 24. Gregoire Demoustier (FR/Räikkönen Robertson Racing), 1:46,013
  • 25. Côme Ledogar (FR/DAMS), 1:43,366*

Provisorische Startaufstellung Rennen 2

  • 1. Jack Harvey (GB/Fortec Motorsport) R, 1:43,014 Minuten
  • 2. Daniel Juncadella (ES/Eurointernational), 1:43,082
  • 3. Robin Frijns (NL/Josef Kaufmann Racing) R, 1:43,124
  • 4. Felipe Nasr (BR/Eurointernational), 1:43,165
  • 5. Jazeman Jaafar (MY/Eifelland Racing), 1:43,202
  • 6. Rupert Svendsen-Cook (GB/Raikkonen Robertson Racing), 1:43,239
  • 7. Facu Regalia (ES/Josef Kaufmann Racing), 1:43,365
  • 8. Michael Christensen (DK/Mücke Motorsport), 1:43,513
  • 9. William Buller (GB/Fortec Motorsport), 1:43,740
  • 10. Jack Te Braak (NL/Mücke Motorsport) R, 1:43,855
  • 11. David Mengesdorf (DE/Eifelland Racing), 1:43,917
  • 12. Olivier Lombard (FR/Eurointernational) R, 1:44,020
  • 13. Kazeem Manzur (GB/Josef Kaufmann Racing), 1:44,066
  • 14. Jim Pla (FR/DAMS), 1:44,182
  • 15. Doru Sechelariu (RO/Fisichella Motor Sport International SPA), 1:44,194
  • 16. Javier Tarancon (ES/DAMS), 1:44,282
  • 17. Timmy Hansen (SE/Mücke Motorsport) R, 1:44,423
  • 18. George Katsinis (GR/Eifelland Racing) R, 1:44,614
  • 19. Antonio Martinez (ES/Fortec Motorsport) R, 1:44,895
  • 20. Ramon Pineiro (ES/Fisichella Motor Sport International SPA), 1:44,981
  • 21. Kevin Gilardoni (IT/Fisichella Motor Sport International SPA), 1:45,119
  • 22. Ollie Millroy (GB/Motaworld Racing Europe Ltd), 1:45,192
  • 23. Gregoire Demoustier (FR/Räikkönen Robertson Racing), 1:46,117
  • 24. Mikkel Mac (DK/Motaworld Racing Europe Ltd) R, 1:46,312
  • 25. Côme Ledogar (FR/DAMS), 1:44,516*

*Wegen eines technischen Regelverstoßes disqualifiziert; R - Rookie

Rennkalender

DatumLandStrecke Rennen
08.-10. MaiSpanienBarcelona1 & 2
12.-14. JuniNiederlandeZandvoort3 & 4
19.-21. JuniGroßbritannienSilverstone5 & 6
10.-12. JuliDeutschlandNurburgring7 & 8
24.-26. JuliUngarnBudapest9 & 10
21.-23. AugustSpanienValencia11 & 12
28.-30. AugustBelgienSpa-Francorchamps13 & 14
11.-13. SeptemberItalienMonza15 & 16


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

MINI Electric Pacesetter wird FIA Formula E Safety Car
Formula E: Eigenentwicklungen am BMW iFE.18
ABB FIA Formula E: Punkte für MS&AD Andretti in Zürich
Schweiz-Premiere für die ABB FIA Formula E Championship
ePrix Paris: MS&AD Andretti Formula E auf Punktejagd

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sport