Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
27.11.2021, 18:07 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sport Formel-1-Testfahrten in Jerez, 1. und 2. Tag

Motorsport


Formel-1-Testfahrten in Jerez, 1. und 2. Tag

Franck MontagnyFranck Montagny und RDD-Pilot Heikki Kovalainen nahmen die Testarbeit für Renault im spanischen Jerez auf.
  • Franck Montagny, R24-05, 117 Runden, 517 km
  • Heikki Kovalainen, R24-04, 66 Runden, 292 km

Chassisentwicklung

Kovalainen nutzte den ersten Tag, um sich mit dem Renault R24 und der Arbeitsweise bei seinem ersten vollwertigen Formel 1-Test vertraut zu machen. Er verbesserte seine Rundenzeiten kontinuierlich und arbeitete gegen Ende der Session am Setup, wobei er den Ingenieuren gutes technisches Feedback gab.

Montagny führte die Reifentests für die kommenden Grands Prix in Hockenheim und Budapest durch und probierte dabei verschiedene Mischungen. Daneben absolvierte der Franzose ein Fahrwerksprogramm und erzielte kleinere Verbesserungen.

Sonstiges

Zum ersten Mal war mit Heikki Kovalainen heute ein Pilot aus dem Renault Driver Development Programm RDD in die Tetarbeit eingebunden. Der Finne wird auch am Freitag zum Einsatz komen, während am morgigen Donnerstag Fernando Alonso sein Auto übernimt. Kovalainen wurde zum Testfahrer berufen, um den Stammpiloten nach der Serie kurz aufeinanderfolgender Rennen und Tests eine Pause zu gönnen.

Christian Silk, Leiter des Testteams

"Wir konnten heute sehr nützliche Arbeit erledigen. Heikkis Start wurde am Morgen kurz von einem kleineren Problem verzögert, doch dann freundete er sich schnell mit seiner Aufgabe an. Seine Rundenzeiten wurden stetig besser, und r erlaubte sich keinen Fehler. Er ging sehr überlegt an die Sache heran, machte interessante Aussagen und erledigte insgesamt einen guten Job.

Franck verbrachte seine Zeit vor allem mit Reifentests für die kommenden beiden Rennen, kümmerte sich aber auch um das Fahrverhalten des Autos. Hier konnten wir einige Kleinigkeiten verbessern, werden uns morgen aber diesem Bereich intensiver widmen."

FAHRERTEAMRUNDENBESTZEIT
BarrichelloFerrari901:17.568
ButtonBAR1121:17.963
DavidsonBAR521:18.088
MontagnyRenault1171:18.104
PizzoniaWilliams841:18.271
De La RosaMcLaren861:18.398
ZontaToyota771:18.768
WurzMcLaren801:18.784
KlienJaguar841:19.106
GeneWilliams961:19.195
Da MattaToyota 601:19.221
WirdheimJaguar811:19.973
KovalainenRenault661:20.427

Testfahrten in Jerez, 2. Tag

Am Donnerstag testete Fernando Alonso an der Seite von Franck Montagny in Jerez. Im Mittelpunkt standen Reifentests und Entwicklungsprogramme für den Motor.

  • Franck Montagny, R24-05, 105 Runden, 465 km
  • Fernando Alonso, R24-06, 125 Runden, 553 km

Chassisentwicklung

Fernando widmete sich den ganzen Tag der Reifen-Evaluation für die kommenden Rennen in Hockenheim und Budapest. Nachdem Montagny gestern verschiedene Laufflächenmischungen verglich, fuhr Alonso heute mit dieser Auswahl Ausdauertests mit Michelin. Das Programm brachte klare Erkenntnisse bezüglich der kommenden Reifenwahl.

Franck fuhr mit den gestern ausgewählten Mischungen vor allem Performancetests.

Motorentwicklung

Im Vorfeld des Testverbots in der Sommerpause testeten beide Fahrer die für Hockenheim und darauf folgende Rennen vorgesehenen Motorausbaustufen. Dabei konzentrierte sich Fernando auf die Deutschland-Spezifikation, Franck übernahm die langfristig kommenden Entwicklungen.

Sonstiges

Am Vormittag überschritt das Team die Marke von 30.000 Testkilometern in 2004.

Christian Silk, Leiter des Testteams

"Fernando und Franck zeigten sich heute beide sehr zufrieden mit dem Auto und waren den ganzen Tag über schnell unterwegs. Das Reifentestprogramm brachte uns sehr genaue Antworten auf unsere Fragen. Auch die Motorentests verliefen sehr viel versprechend. Wenn wir morgen unsere Testwoche abschließen, wird wieder Heikki am Steuer von Chassis 06 sitzen und Franck wird unser Aerodynamik-Paket für Hockenheim testen."

FAHRERTEAMRUNDENBESTZEIT
PizzoniaWilliams801:17.461
ButtonBAR251:17.478
SchumacherFerrari681:17.913
ZontaToyota771:18.213
AlonsoRenault1251:18.283
SatoBAR601:18.398
MontagnyRenault1051:18.427
GeneWilliams881:18.527
De La RosaMcLaren1051:18.544
PanisToyota801:18.669
KlienJaguar921:18.688
WebberJaguar951:18.764
WurzMcLaren871:18.973


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Formel 1, Sakhir GP: Russell springt für Hamilton ein
Hamilton stellt Formel 1-Siegrekord von Schumacher ein
Mercedes-Benz EQ Formel E Team enttäuscht in Berlin
Mercedes-Benz EQ Formel E punktet beim Berlin E-Prix
Mercedes-AMG Formel 1: INEOS wird Principal Partner

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sport