Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
04.02.2023, 16:51 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Lkw / Trucks / Busse Ford Transit Tiefrahmenfahrgestell packt mehr Nutzlast

Nutzfahrzeuge


Ford Transit Tiefrahmenfahrgestell packt mehr Nutzlast

Ford Transit Tiefrahmenfahrgestell
Ford stellt eine weiterentwickelte Variante der Transit-Fahrgestelle vor: das Tiefrahmenfahrgestell. Die Rahmenhöhe wurde um 100 mm abgesenkt.
Ford Transit Tiefrahmenfahrgestell

Ford stellt eine weiterentwickelte Variante der Transit-Fahrgestelle vor: das Tiefrahmenfahrgestell. Die Rahmenhöhe wurde bei dieser Version im Vergleich zu den konventionellen Ford Transit-Fahrgestellen um 100 Millimeter abgesenkt. Das Tiefrahmenfahrgestell richtet sich daher vor allem an die Hersteller von Aufbauten (einschließlich Wohnmobil-Kabinen), die ihren Kunden einen niedrigen Laderaumboden für bequemen Zustieg sowie für einfaches Be- und Entladen bieten wollen.

Gewichtsersparnis von bis zu 200 Kilogramm

Hinzu kommt: Mit einer Gewichtsersparnis von bis zu 200 Kilogramm bietet das neue Tiefrahmenfahrgestell insbesondere in Kombination mit leichten Aufbauten einen deutlichen Nutzlastvorteil. Das neue Fahrgestell, es kann ab sofort europaweit in allen 950 Ford Transit-Centern bestellt werden, ist in drei Radständen (L2, L3 und L4) verfügbar. Basisfahrzeug ist der Ford Transit 350 mit Frontantrieb. Zur Wahl stehen für alle drei Radstände jeweils zwei Versionen des Euro 6-Ford EcoBlue-Dieselmotors mit 2,0 Litern Hubraum: mit 96 kW (130 PS) und mit 125 kW (170 PS), jeweils mit 6-Gang-Schaltgetriebe. Auf Wunsch ist für alle Motorisierungen und Radstände auch ein 6-Gang-Automatikgetriebe lieferbar. Netto-Preis des neuen Tiefrahmen-Fahrgestells: ab 28.950 Euro.

Für die Version L4 ist eine Breitspur-Hinterachse Serie, für die beiden anderen Radstände (L2 und L3) ist die Breitspur-Hinterachse auf Wunsch lieferbar. Alle Versionen zeichnen sich durch ein zulässiges Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen aus.

Das Tiefrahmenfahrgestell basiert auf dem erfolgreichen Transit, der in Europa weiterhin eine steigende Nachfrage verzeichnet: Vom Ford Transit wurden europaweit im bisherigen Jahresverlauf (Januar bis einschließlich Juni) rund 52.100 Exemplare verkauft, ein Plus von 13 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

„Vom Kastenwagen über den Personentransporter bis hin zum Basisfahrzeug für maßgeschneiderte Aufbauten: Die Vielfalt des Ford Transit ist geradezu legendär. Das Tiefrahmenfahrgestell bringt unser Angebot nun einen weiteren wichtigen Schritt voran“, sagt Hans Schep, General Manager, Commercial Vehicles, Ford of Europe.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Ford E-Transit Prototypen absolvieren EU-Praxistests
Ford Transit: Neuer, sparsamer und leistungsfähiger
Elektrischer Ford F-150 zieht 10 Eisenbahn-Waggons
Ford Ranger: US-Comeback des Pick-Up Urgesteins
Ford und DHL zeigen E-Transporter "StreetScooter WORK XL"

Lesen Sie mehr aus dem Resort Lkw / Trucks / Busse