Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
28.05.2024, 01:08 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Reisen Urlaub mit dem Caravan oder Reisemobil bleibt im Trend

Nutzfahrzeuge


Urlaub mit dem Caravan oder Reisemobil bleibt im Trend

Reisemobil Liner vor einer atemberaubenden Bergkulisse (© Caravaning Industrie Verband e.V. (CIVD))
Ungebremste Caravaning-Begeisterung in Deutschland und Europa: Neuzulassungen von Reisemobilen erreichen im 1. Quartal (19.805 Einheiten) einen Höchstwert.
Reisemobil Liner vor einer atemberaubenden Bergkulisse (© Caravaning Industrie Verband e.V. (CIVD))

Ungebremste Caravaning-Begeisterung in Deutschland und Europa

Die Neuzulassungen von Reisemobilen erreichen im ersten Quartal mit 19.805 Einheiten (+7,2 Prozent) einen historischen Höchstwert. Die Caravan-Neuzulassungen verzeichnen einen Rückgang um rund 260 Einheiten und liegen mit insgesamt 5.030 Neuzulassungen unter dem Vorjahresniveau. Die ungebremste Caravaning-Begeisterung in Deutschland und Europa und die verbesserte Fahrzeugverfügbarkeit stimmen die Branche optimistisch für den restlichen Jahresverlauf.

Die deutsche Caravaningbranche blickt auf einen guten Jahresstart zurück. Großer Besucherandrang auf den Caravaning-Messen, die hohe Nachfrage nach Mietfahrzeugen und die insgesamt positiven Neuzulassungszahlen zeigen, dass Caravaning bei deutschen Urlaubern weiterhin hoch im Kurs steht:

Zwischen Januar und März wurden insgesamt 24.835 Freizeitfahrzeuge in Deutschland neu zugelassen, was einem Plus von rund 4,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht.

Reisemobil-Neuzulassungen im Plus

Die Reisemobil-Sparte erreicht mit 19.805 Neuzulassungen (+7,2 Prozent) einen neuen Höchstwert für das erste Jahresquartal und verzeichnet sowohl bei kompakten als auch größere Reisemobilmodellen eine steigende Nachfrage.

Neben dem großen Kaufinteresse trägt auch die verbesserte Verfügbarkeit von Fahrzeugen zur positiven Entwicklung der Sparte bei. Insbesondere der Mangel an Fahrzeugchassis für teil- und vollintegrierte Reisemobile hatte in den letzten Jahren die Produktion und Auslieferung größerer Fahrzeugmodelle erheblich beeinträchtigt. Die Produktionsbedingungen haben sich im Laufe der letzten zwölf Monate erstmals wieder verbessert, was zu einer erhöhten Verfügbarkeit und einem breiteren Angebot an Neufahrzeugen bei Händlern geführt hat.

Caravan-Sparte unter Vorjahresniveau

Trotz eines Anstiegs bei den Neuzulassungen im Februar verzeichnet das Caravan-Segment insgesamt einen Rückgang im ersten Quartal: Zwischen Januar und März wurden 5.030 Caravans neu zugelassen, was einem Minus von 4,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Das vor allem bei Familien beliebte Fahrzeugsegment spürt die zum Jahresbeginn noch anhaltende Kaufzurückhaltung bei potenziellen Kunden

Branche blickt optimistisch auf Jahresverlauf

Angesichts der aktuellen Entwicklungen blickt CIVD-Geschäftsführer Daniel Onggowinarso insgesamt optimistisch auf die kommenden Monate:

„Die Zeichen für ein erfolgreiches Caravaning-Jahr 2024 stehen gut. Obwohl die politischen Rahmenbedingungen weiterhin eine HerausForderung für die deutsche Wirtschaft darstellen und auch unsere Industrie sowie den Handel belasten, sind die meisten Hersteller zumindest wieder in der Lage, Fahrzeuge mit einer gewissen Zuverlässigkeit zu produzieren und auszuliefern. Dies kommt den Kunden zugute, da die Händlerhöfe pünktlich zum Saisonstart vielseitig bestückt sind. Ein weiterer positiver Indikator für die Branche ist die anhaltende Beliebtheit unserer Urlaubsform. Diese Entwicklung kommt wenig überraschend, da die Krisen der letzten Jahre eindrucksvoll gezeigt haben, dass die Vorzüge des mobilen Urlaubs wie Freiheit und Individualität für die Menschen in ihrer Freizeitgestaltung immer wichtiger werden.“


Diesen Beitrag empfehlen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Reisen