Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
06.12.2022, 17:37 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Wirtschaft Ford Fiesta glänzt mit 356.434 Neuzulassungen im 1. Halbjahr 2013

Wirtschaft & Handel


Ford Fiesta glänzt mit 356.434 Neuzulassungen im 1. Halbjahr 2013

Ford FiestaDer Ford Fiesta ist weltweit die Nummer 1 unter den Kleinwagen. Nach einer Datenerhebung von Polk führte das Erfolgsmodell von Ford mit 356.434 neu zugelassenen Fahrzeugen weltweit die Liste der Kleinwagen im 1. Halbjahr 2013 an.

Dieses Leistungspaket bewährt sich in Europa schon seit Längerem. Dort war der Ford Fiesta beispielsweise 2012 nach Berechnungen von JATO Dynamics mit 306.405 Einheiten die Nummer 2 unter den meisterverkauften Fahrzeugen sowie der meistverkaufte Kleinwagen in Europa. Diese Platzierungen konnte der Ford Fiesta auch in 2013 bisher durchgängig behaupten. Ausgestattet mit dem neuen 1,0-Liter-EcoBoost-Benzinmotor wurde der Kleinwagen 2013 von einer internationalen Expertinnen-Jury zudem zum "Women’s Car of the Year 2013" gekürt.

Aktuell läuft der Ford Fiesta in der siebten Generation vom Band. Sein Debüt in der Fertigung feierte das aktuelle Modell im Kölner Ford-Werk, dem Stammwerk für die Ford Fiesta-Baureihe. Ihm schließen sich Produktionsstätten in anderen Teilen der Welt an – wie Nanjing (China), wo der Kleinwagen für den chinesischen Markt produziert wird, oder Rayong in Thailand, wo Fahrzeuge für den asiatischen Raum gebaut werden. Weitere Produktionsstandorte gibt es in den brasilianischen Städten Camaçari und São Paulo. Eine Fiesta-Version für den US-Markt läuft zudem in Cuautitlán in der Nähe von Mexiko-Stadt vom Band.

Weltweiter Produktionsstart des Ford Fiesta war 1976 in Europa, womit Ford das Segment der kompakten Kleinwagen neu begründete. Damals wurde das Modell an den Standorten Valencia, Saarlouis und Dagenham gebaut, nach Köln kam die Baureihe dann 1979. Insgesamt hat Ford seit 1976 mehr als 15,5 Millionen Ford Fiesta in Europa gefertigt. Davon liefen alleine mehr als 7 Millionen in Köln vom Band. Die Domstadt beherbergt neben der Fahrzeugfertigung des Herstellers unter anderem noch das John-Andrews-Entwicklungszentrum im Stadtteil Merkenich, das die globale Verantwortung für das Design und die Entwicklung aller kleinen und mittleren Ford-Modelle besitzt.

In der flexiblen und hochmodernen Kölner Fahrzeugproduktion wird der Kleinwagen aktuell in drei Karosserie- und 22 Innenausstattungsvarianten, mit zahlreichen Antriebsversionen und in insgesamt 12 Lackierungen gefertigt – und das als Links- und Rechtslenker, als 3-, 5-Türer und Van sowie als sportlicher Ford Fiesta ST, für den noch zwei Exklusivfarben hinzukommen. Damit werden insgesamt bis zu 11.400 Ausstattungsvarianten erreicht. Derzeit verlassen täglich 1.650 Fahrzeuge das Kölner Ford-Werk, von denen fast 90% für den Export in mehr als 60 Ländern vorgesehen sind – darunter neben den europäischen Märkten auch weiter entfernte Ziele wie Australien, Neuseeland und Tahiti.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Ford investiert 1 Milliarde US-Dollar in E-Center Köln
Ford verzeichnet positiven Auftragseingang
Ford verzeichnet besten Juli-Absatz seit 22 Jahren
Ford entgegen dem Trend im 1. Quartal gewachsen
Ford steigerte Pkw-Absatzplus im Januar um 16%

Lesen Sie mehr aus dem Resort Wirtschaft