Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
25.10.2021, 16:53 Uhr

Artikel des Tages

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Ford C-MAX und Grand C-MAX (2011) - Autokatalog

Ford C-MAX und Grand C-MAX 2011

Ford C-MAX und Grand C-MAX (Modell 2011)

Leistung:
77 kW / 105 PS
V max:
180 km/h
CO2:
154 g/km
Preis:
Ab 18.600 €
Hubraum:
1596 cm3
0-100 km/h:
12,6 s
Verbrauch:
6,6 Liter

Der 5-sitzige und sportlicher ausgelegte Ford C-MAX bleibt den Außenmaßen des Vorgängers im Großen und Ganzen treu. Dies bedeutet: Er kombiniert den bewährten Kompromiss aus kompakten Karosserie-Dimensionen, praktischen Bedienvorteilen und großzügigen Platzverhältnissen erneut mit hoher Sitzposition und sportlich-dynamischem Fahrverhalten, der als Erfolgsgarant der 1. Generation dieses Vans diente. Und mit seinem weiter entwickelten "Ford kinetic Design" spricht der neue Ford C-MAX Kunden jeden Alters an.

Im Gegensatz hierzu schöpft der 4,52 m lange Ford Grand C-MAX sein Plus an Innenraum vor allem aus dem um 140 mm gestreckten Radstand. Auch in der Höhe übertrifft er das kürzere Schwestermodell um 40 mm. Damit kann er bis zu 7 Personen ein souveränes Platzangebot zur Verfügung stellen oder auch 5 Insassen und jede Menge Gepäck transportieren.

Karosserie-Design

Mit der neuen C-MAX-Baureihe liefert Ford den Beweis, dass ein kompakter Familienvan trotz seines außergewöhnlichen Platzangebots und bemerkenswerter Funktionalität auch elegant und begehrenswert sein kann. Beide neuen Modelle profitieren von einer kraftvollen Gestaltung für das Exterieur und Interieur. Sie spiegelt die jüngste Weiterentwicklung der für Ford so charakteristischen "kinetic Design"-Philosophie wider und präzisiert auf diese Weise eine Formensprache, die zu den Stützpfeilern für den immensen Erfolg der jüngsten Neuvorstellungen Ford Fiesta, Kuga und Mondeo zählt.

Zu den markanten Details des "Ford kinetic Designs", die beide Versionen des neuen Ford C-MAX prägen, zählen beispielsweise die dynamisch ansteigende Gürtellinie der Seitenansicht und kraftvoll skulpturierte Flächen. Auch stark ausgeformte Radläufe und athletisch modellierte Schultern – die von einer weiteren Linie unterschnitten werden – sowie der typische Aufwärtsbogen der Fenster-Unterkante kurz vor der C-Säule gehören hierzu. Die Frontpartie wird von dem unteren trapezförmigen Kühlergrill gekennzeichnet, der alle modernen Modelle von Ford charakterisiert. Hinzu kommt die aufsehenerregende Gestaltung der Hauptscheinwerfer, die der neue C-MAX von der Studie iosis MAX übernimmt.

Ford C-MAX und Grand C-MAX

So unterschiedlich die AnForderungen sind, die Ford C-MAX und der längere Grand C-MAX erfüllen, so eigenständig präsentieren sich auch die Charaktere beider Modelle. Beispiel Ford C-MAX: Der 5-Sitzer weist wie sein Vorgänger 4 Schwenktüren und eine konventionelle Heckklappe auf. Zugleich setzt er sich mit einem betont sportlichen Auftritt von der Masse seiner Mitbewerber im Segment der kompakten Familienvans ab. Ohne traditionelle C-MAX-Stärken wie das Platzangebot oder die Praktikabilität zu beeinträchtigen, spiegelt sich dies zum Beispiel in der coupéhaft nach hinten abfallenden Dachpartie wider. Zugleich folgt die Grafik der Seitenfenster den markanten Formen des Ford Fiesta und Kuga – inklusive des markanten Aufwärtsschwungs der Unterkante im Bereich der C-Säule. Der attraktive Heckbereich mit dem dynamischen Zuschnitt der Heckklappe erinnert an den Ford S-MAX.

Beispiel Ford Grand C-MAX: Er tritt als erster Ford in Europa mit seitlichen Schiebetüren links und rechts an. Bereits optisch unterstreicht der 7-Sitzer seine ebenfalls sportlichen Fahreigenschaften und rückt zugleich die funktionalen Vorteile seines größeren Platzangebots in den Vordergrund. So erlaubte es der verlängerte Radstand, das Dach weiter nach hinten zu strecken. Schlanker ausgeführte Dachstreben verbessern das Raumgefühl und die Rundumsicht für die Passagiere. Seine Schiebetüren fügen sich nahtlos in das Design-Konzept ein, indem zum Beispiel die Führung fast unsichtbar vom Unterschnitt der Schulterlinie aufgenommen wird. Die spezielle Gestaltung der Heckklappe ermöglicht eine besonders niedrige Ladekante. Die formvollendete Schnittstelle zwischen Rückleuchten und Heckscheibe ähnelt der Lösung am Ford Galaxy, dem großen Familienvan der Marke.

Ford C-MAXDer elegante und dynamische Auftritt beider Ford C-MAX-Modelle geht einher mit einer hohen aerodynamischen Exzellenz der Karosserie. Dies ist das Ergebnis eines intensiven Design-Prozesses, detaillierter EDV-Berechnungen und aufwendiger Windkanalversuche. Sie finden ihren Ausdruck in einem Luftwiderstandsbeiwert von cW = 0,30 für den 5-Sitzer und 0,32 im Falle des 7-sitzigen Vans – Werte die sich natürlich auch auf den Kraftstoffverbrauch und die Kohlendioxid-Emissionen positiv auswirken.

Interieur-Design

Auch bei der Gestaltung des Interieurs fanden jene Grundlagen des "kinetic Design"-Anwendung, die bereits die Karosserie prägen. Auf diese Weise garantiert Ford, dass der dynamische und moderne Stil des Exterieurs auch im Innenraum zur Geltung kommt.

Die an einen sehnigen Flügel erinnernde obere Hälfte des Armaturenbretts zählt dabei zu den Schlüsselmerkmalen. Mit ihren weichen, griffsympathischen Materialien und einer scheinbar nahtlosen Verarbeitung schmiegt sie sich harmonisch in das Interieur ein. Dabei reicht sie links und rechts bis in die Seiten des Innenraums, während aus ihr – sanft geschwungen – die Mittelkonsole mit ihren in kontrastierenden "Metallic-Farben Dekor" gehaltenen Oberflächen entspringt. Das Cockpit mit seiner erhabenen Sitzposition und dem hoch in den Armaturenträger integrierten Schalthebel ist in beiden Karosserievarianten des neuen Ford C-MAX identisch. Geschmackvoll abgestimmte Farbwelten und das sportlich-schick designte Instrumentenbrett mit ihren von Chromringen eingefassten Anzeigen runden den qualitativ hochwertigen Premium-Eindruck ab.

Farben und Stoffe

Sorgsam ausgewählte Materialien, Bezugsstoffe und -Designs unterstreichen das ebenso modern wie anspruchsvoll gestaltete Innenraum-Ambiente der neuen C-MAX-Familie. Besonderes Augenmerk richteten die Interieur-Designer dabei vor allem auf authentische Materialien ausgezeichneter Qualität und elegante, harmonisch zusammengestellte Farbkompositionen. Ergebnis: Jede der 3 zur Wahl stehenden Ausstattungsvarianten überzeugt mit einem ganz eigenständigen Charakter, der sich in unterschiedlichen Stoffmustern und Farbkontrasten widerspiegelt:

  • Ambiente – der einladende Charakter des Innenraums wird von einer attraktiven Mischung aus dunklen und mittleren Tönen für den 2-farbig gestalteten Armaturenträger geprägt und von einer eleganten, ebenfalls dunklen und metallisch wirkenden Oberfläche für die Einfassung der Mittelkonsole zusätzlich unterstrichen.
  • Trend – besonders frisch und modern spricht dieses Interieur jüngere und jung gebliebene Kundenkreise an. Erzeugt wird dieser Eindruck von Einfassungen für die Mittelkonsole mit Silbermetallic-Oberflächen, die sich kontraststark von dem 2-farbigen, oben herum dunkel und im unteren Bereich in mittleren Grautönen ausgeführten Armaturenträger absetzen. Kräftiger gemusterte Sitzbezüge betonen den sehr aktuellen Auftritt nochmals.
  • Titanium – die Topausstattung zeichnet sich durch ein modernes, sehr technisch geprägtes Ambiente aus. 2 unterschiedliche Farbkonzepte stehen zur Wahl: Die dunkler abgestimmte Option kombiniert das Grau des Armaturenträgers mit Applikationen für die Mittelkonsole in strahlendem Sterling-Silber, die Sitzbezüge tragen ein fortschrittliches Nadelstreifen-Muster. In der helleren Variante erhält der obere Bereich des Armaturenträgers einen warmen Dunkel-Braun-Ton, der im Kontrast steht zum Beige des unteren Bereichs, der Sitzbezüge und der Bodenteppiche. Zeitgleich erstrahlt die Spange der Mittelkonsole in einem eleganten, silbernen Finish. Optional steht für beide Farbkonzepte auch eine luxuriöse Leder-Ausstattung zur Verfügung.

Für alle neuen Ford C-MAX und Grand C-MAX gleichermaßen gilt: Die hohe Verarbeitungsqualität und die besondere Güte der eingesetzten Materialien spiegeln sich auch in den vielen sorgfältig gestalteten Details im Innenraum wider, die das Auge erfreuen und sich angenehm anfühlen. Dies trifft zum Beispiel für die hochglänzende Chrom-Anmutung der Einstellräder der Belüftungsöffnungen zu.

Ford C-MAXNoch edler tritt das Interieur der Topausstattung Titanium auf. Hier schmückt satinierter Chrom auch die horizontalen Speichen des formschönen Lenkrads, den Ford Power-Startknopf, den Handbremshebel und die Einfassung der Belüftungsdüsen.

10 Karosseriefarben stehen für die C-MAX-Familie zur Wahl, darunter auch 2 neue Metallic-Töne: die besonders attraktive Blau-Grau-Schattierung "Midnight Sky-Blau" und "Mars Rot", eine überwältigende Komposition aus Bronze und Orange. Ausschließlich dem 5-sitzigen Ford C-MAX vorbehalten bleibt die exklusive Metallic-Lackierung "Limelight-Grün". Sie zeichnete schon die Studie "iosis MAX concept" aus, eines der Highlights des Genfer Salons 2009.

Sitzkonzept des Ford Grand C-MAX

Besondere Aufmerksamkeit ließen die Ingenieure von Ford insbesondere dem Sitzsystem und Türen-Layout des Grand C-MAX angedeihen, deren Entwicklung eine umfangreiche Marktforschung und Kundenbefragung vorangingen. Auf Grundlage der gewonnenen Antworten entstand das endgültige Interieur-Konzept, das innerhalb kompakter Karosserie-Abmessungen bis zu 7 Personen einen geräumigen Sitzkomfort ermöglicht und die vielseitige Nutzung des Platzangebots erlaubt. Als besonders sinnvoll erwies sich dabei der Einsatz des hochmodernen CAVE-Systems (Computer Aided Virtual Engineering), das auf rein virtuelle Weise eine dreidimensionale Ansicht des Interieurs in Echtgröße entstehen lässt. Mit Hilfe dieses wegweisenden Simulations-Werkzeugs konnten die Entwickler bereits in einem frühen Stadium so wichtige Details wie die Rundumsicht oder auch das Platzangebot in der 2. und 3. Sitzreihe testen und optimieren.

Praktische Schiebetüren auf beiden Fahrzeugseiten

Vor allem junge Familien ziehen seitliche Schiebetüren klassisch aufschwenkenden Karosserie-Öffnungen vor – insbesondere in engen Parklücken erleichtern sie das Ein- und Aussteigen deutlich und bieten zum Beispiel auch dann überzeugende Vorteile, wenn Kleinkinder in ihren Sitzen angeschnallt werden müssen. Der neue Grand C-MAX kommt diesem Wunsch mit seinen weit öffnenden Schiebetüren entgegen. Ein ausgeklügelter Mechanismus sorgt dabei für einen seidenweichen, leisen Lauf und geringe Bedienkräfte. Sollte der Wagen an einer Steigung parken, verhindert ein aktiver Türstopper ein unbeabsichtigtes und gefährliches Zufallen der Türen.

Vom Innenraum aus lassen sich die Schiebetüren jeweils über einen vergleichsweise hoch angebrachten Entriegelungsknopf öffnen, der innerhalb eines kreisförmigen Griffs sitzt und auf diese Weise eine einhändige Bedienung ermöglicht. Die Türverkleidungen selbst bieten neben einer komfortablen Armauflage auch noch einen Dosen- oder Becherhalter, den Schalter für die in allen Versionen serienmäßigen elektrischen Fensterheber und die optional erhältlichen Sonnenblenden.

Ausgeklügeltes Zugangskonzept zur 3. Sitzreihe

Anderes Beispiel für Erkenntnisse, die Ford aus der Marktforschung im Vorfeld der Grand C-MAX-Entwicklung gezogen hat: die fortschrittliche Konstruktion der drei Einzelsitze in der 2. Reihe. Hier entwarfen die Ingenieure von Ford einen ausgesprochen pfiffigen Klappmechanismus, mit dem der mittlere Sitz schnell und unkompliziert unter dem rechten, äußeren Sitz unter der Sitzfläche versenkt werden kann. Auf diese Weise entsteht im Handumdrehen ein gut nutzbarer Durchgang zur dritten Sitzreihe, ohne dass dafür einer der beiden äußeren Plätze in der Mittelreihe um- oder ausgebaut werden muss – auch dies ist genau dann besonders praktisch, wenn dort bereits Kindersitze installiert sind. Diese moderne Funktion ermöglicht zugleich das für 6 Mitfahrer besonders komfortable 2+2+2-Layout mit der ständigen Option auf einen 7. Platz, wenn dieser unerwartet doch benötigt wird.

Ford C-MAXHinzu kommt: Diese Lösung für einen leichten Durchgang zur 3. Sitzreihe verwirklichten die Ingenieure von Ford, ohne die von einem kompakten Mittelklasse-Van erwartete Flexibilität des Innenraums in irgendeiner Weise zu beeinträchtigen. So können auch weiterhin die beiden äußeren Plätze der 2. Reihe unabhängig voneinander über einen nochmals vergrößerten Verstellbereich vor- oder zurückgleiten, die Neigung ihrer Lehnen lässt sich individuell einstellen. Dabei ist der Mittelsitz stets mit dem äußeren rechten Platz verbunden. Passagiere auf dem Weg in die hinterste Sitzreihe können also auch ganz konventionell einsteigen: an den vorgeklappten und vorgerückten Stühlen der 2. Reihe vorbei.

Generell gilt dabei für den Ford Grand C-MAX: Alle Einzelsitze der 2. und 3. Reihe lassen sich unabhängig voneinander so im Fahrzeugboden versenken, dass ein ebener Ladeboden entsteht. Der hierfür konzipierte Mechanismus überzeugt durch seine bemerkenswert einfache Funktion und kann schnell sowie nur mit einer Hand bedient werden. Serienmäßig steht der Grand C-MAX auch als reiner 5-Sitzer mit maximalem Kofferraumvolumen zur Wahl.

Panorama-Glasdach mit innenliegender Sonnenblende

Das Raumgefühl in beiden C-MAX-Modellen fällt nochmals souveräner aus, wenn die modernen MAVs mit dem üppig dimensionierten Panorama-Glasdach ausgestattet werden. Es erstreckt sich fast über die gesamte Dachpartie und besteht aus dunkel getöntem Glas, um die Sonneneinstrahlung zu reduzieren. Zugleich besitzt es eine "Solar Reflect"-Beschichtung, die das Aufheizen des Innenraums mildert, sowie eine elektrisch bedienbare, innenliegende Sonnenblende.

Belüftungssysteme und Klimaanlagen

Das überaus leistungsfähige Heiz- und Ventilationssystem der neuen Ford C-MAX-Baureihe garantiert unter allen denkbaren Einsatzbedingungen einen fortschrittlichen Klimakomfort, so auch bei voller Besetzung und Beladung des Innenraums. Bereits der Armaturenträger besitzt eine Vielzahl von Belüftungsdüsen. So werden zum Beispiel die beiden größeren Lufteinlässe an den Außenseiten und die 2 vertikalen Belüftungs-öffnungen oberhalb der Mittelkonsole zusätzlich von zwei weiteren, horizontalen Einströmern unterhalb der Audio-Anlage unterstützt.

Die Ford C-MAX Titanium-Modelle besitzen serienmäßig eine 2-Zonen-Klimaanlage sowie eigene Lufteinlässe für die Passagiere der 2. Sitzreihe. Darüber hinaus zeichnet sich der Grand C-MAX durch Belüftungsöffnungen in den B-Säulen aus, die die Mitfahrer auf den Plätzen 6 und 7 mit Frischluft versorgen.

Ablagemöglichkeiten und Schnittstellen-Lösungen

Zu den besonderen Kennzeichen des modern gestalteten Interieur zählen auch zahlreiche praktische, sorgfältig konzipierte Ablagemöglichkeiten. Dies beginnt bei großzügig dimensionierten Türfächern und dem üppigen Handschuhfach und reicht bis hin zu Getränkehaltern und zusätzlichen kleinen Stauräumen in der Mittelkonsole sowie für die Passagiere in den hinteren Sitzreihen.

Ford Grand C-MAXWeitere Fächer etwa für Sonnenbrillen finden sich in einer weiteren Ablage oberhalb der Frontscheibe – ebenso wie ein spezieller Rückspiegel, mit dem sich die Kinder auf den hinteren Sitzplätzen gut beobachten lassen.

Bei der gehobenen Ausstattungslinie des Ford C-MAX kommt eine nochmals großzügiger dimensionierte Mittelkonsole inklusive einer verschiebbaren Armauflage und einem Staufach hinzu, das Platz bietet für Mobiltelefone, MP3-Player, bis zu 5 CDs oder auch 1-Liter-Flaschen.

Apropos Handy: Ford bietet für die C-MAX-Modellfamilie umfangreiche Schnittstellen-Lösungen für die Einbindung von Mobiltelefonen via Bluetooth® an, die auch eine Sprachsteuerung umfassen. Hinzu kommen unterschiedliche Anschlussmöglichkeiten für eine Vielfalt externer Speichermedien und MP3-Player. Dies beinhaltet neben einem konventionellen USB-Port zum Beispiel auch eine spezielle Bluetooth-Lösung, über die etwa auf dem Handy gespeicherte Musikdateien auf drahtlosem Wege von dem Audio-System des Fahrzeugs abgespielt werden können.

Einparkassistent von Ford

Als erste europäische Modellreihe bietet Ford die neue C-MAX-Familie mit einem Einpark-Assistenten an – eine Aufsehen erregende Hightech-Funktion, die den Wagen automatisch in längs zur Fahrtrichtung liegende Parkplätze lenkt. Diese im wahrsten Sinne des Wortes wegweisende Innovation spielt ihre bemerkenswerten Talente speziell in dicht gedrängten Stadtbereichen voll aus, indem sie geeignete Parkbuchten beiderseits der Straße eigenständig erkennt und anschließend das Fahrzeug schnell und präzise in erstaunlich kleine Lücken manövriert – sie müssen kaum mehr als das 1,2-fache der Fahrzeuglänge selbst ausmachen.

Und so funktioniert der Einpark-Assistent: Über zwei Ultraschallsensoren – einer pro Fahrzeugseite – scannt das System den Bereich entlang der Fahrtroute und identifiziert dabei selbst bei einer Geschwindigkeit von bis zu 30 km/h noch ausreichend große Abstände zwischen parkenden Autos. Wird der Einpark-Assistent über einen Schalter in der Mittelkonsole aktiviert, zeigt er geeignete Lücken über einen Hinweis-Ton sowie eine Anzeige in der Instrumententafel an – übrigens auch dann, wenn der C-MAX einen tauglichen Parkplatz kurz vor der Scharfschaltung des Einpark-Assistent passiert hat.

Während des automatisierten Einparkvorgangs – der mit bis zu 10 km/h vonstatten gehen kann – übernimmt der Einpark-Assistent vollständig die Lenkarbeit und stimmt sich über einfache Textbotschaften und Grafiken im Display der Instrumententafel mit dem Fahrer ab, der auch weiterhin für die Bedienung des Gas- und Bremspedals sowie die Wahl des Vorwärts- oder Rückwärtsgang zuständig ist. Die Sensoren des konventionellen Park-Pilot-Systems zeigen dabei auch weiterhin den Abstand zu Hindernissen vor und hinter dem Fahrzeug an. Und damit der Wagen ordentlich in der Parklücke steht, kann es vorkommen, dass der Einpark-Assistent den Fahrer zusätzlich um korrigierendes Vor- und Zurücksetzen bittet. Ist der Einparkvorgang aus Sicht des Systems abgeschlossen, signalisiert es dies über einen weiteren Hinweis-Ton und eine Anzeige auf dem Display.

"Toter-Winkel-Assistent" (Blind Spot Information System)

Als eine seiner ersten Modellreihen in Europa stattet Ford die neue C-MAX-Familie mit der hochmodernen Sicherheitsfunktion "Toter-Winkel-Assistent" aus. Über LED-Warnleuchten in den Außenspiegeln macht dieses Feature den Fahrer bei Spurwechseln auf andere Verkehrsteilnehmer aufmerksam, die sich im schwierig einsehbaren "toten Winkel" links oder rechts neben dem eigenen Wagen befinden. Über 2 spezielle Radarsensoren in den Ecken der Heckschürze scannt das innovative System dabei während der Fahrt einen Bereich, der auf beiden Seiten von den Außenspiegeln bis ca. 3 m hinter das Automobil reicht und auch in der Breite eine Fläche von gut 3 m abdeckt. Aktiviert wird der "Toter-Winkel-Assistent" bereits bei Geschwindigkeiten ab 10 km/h, also wesentlich früher als bei vergleichbaren Systemen auf dem Markt – und leistet damit auch innerorts oder bei zähfließendem Verkehr wichtige Unterstützung.

Geschwindigkeitsbegrenzer mit Geschwindigkeitsregelanlage

Ford Grand C-MAXMit dem neuen Geschwindigkeitsbegrenzer mit Geschwindigkeitsregelanlage kommt die Ford C-MAX-Familie in den Genuss eines weiteren hochmodernen Assistenzsystems. Es bietet dem Fahrer die Möglichkeit, über die erweiterten Bedienelemente der Geschwindigkeitsregelanlage eine individuelle Maximalgeschwindigkeit vorzuwählen, die anschließend nicht mehr unbeabsichtigt überschritten werden kann – zum Beispiel, um Tempolimits in langen Baustellen oder selbst festgelegte Geschwindigkeits-Obergrenzen einzuhalten. Der zur Verfügung stehende Einstellbereich reicht von 30 bis 180 km/h, die Auswahl erfolgt ganz einfach über die erweiterten Bedienelemente am Lenkrad. Der gewünschte Effekt ist eine entspanntere, gelassenere Fahrweise mit reduziertem Risiko, versehentlich ein "Knöllchen" zu kassieren.

Und so funktioniert das System: Nähert sich der Wagen der vom Fahrer vordefinierten Maximalgeschwindigkeit, greift das Motormanagement regulierend ein und unterbindet jede darüber hinaus gehende Beschleunigung. Wird allerdings für ein anstehendes Überholmanöver mehr Schub benötigt, kann der Geschwindigkeitsbegrenzer durch deutliche Gaspedalbefehle ähnlich einer von Automatikgetrieben bekannten "Kickdown"-Funktion kurzfristig außer Kraft gesetzt werden. Kehrt das Fahrzeug in den vorgewählten Tempobereich zurück, nimmt der Geschwindigkeitsbegrenzer seine Arbeit wieder auf. Ein aktiver Bremseingriff an Gefällstrecken ist nicht vorgesehen. Überschreitet der Wagen in einer solchen Passage die gewünschte Geschwindigkeits-Obergrenze, macht das System den Fahrer über optische Signale in der Instrumententafel sowie eine akustische Warnmeldung hierauf aufmerksam.

Der neuartige Geschwindigkeitsbegrenzer zählt automatisch zur Ausstattung aller Ford C-MAX und Grand C-MAX mit Geschwindigkeitsregelanlage.

Elektrische Tür-Kindersicherung (Power Child Locks)

Die elektrische Tür-Kindersicherung ermöglicht es dem Fahrer oder der Fahrerin, die hinteren Türen des neuen Ford C-MAX und Grand C-MAX während der Fahrt über einen simplen Knopfdruck zu verriegeln. Diese neue Funktion bietet einen höheren Bedienkomfort als die auch weiterhin vorhandenen mechanischen Sperren und lädt auf diese Weise dazu ein, die Türen häufiger gegen missbräuchliche Öffnung von innen zu blockieren – ein Effekt, der insbesondere dem Schutz mitreisender Kindern auf den Rücksitzen dient.

Aktiviert wird die elektrische Tür-Kindersicherung – die in allen Grand C-MAX sowie in den gehobenen Versionen des C-MAX zur Serienausstattung zählt – über einen Schalter in der Fahrertür, der zugleich auch für die Sperre der elektrischen Fensterheber hinten zuständig ist. Bei einem Unfall werden die Verriegelungen automatisch geöffnet, um Rettungskräften den Zugang zum Innenraum zu ermöglichen.



Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Ford C-MAX und Grand C-MAX (2011)

Technische Daten des Ford C-MAX und Grand C-MAXTechnische Daten

Fahrzeugklasse:Van
Leistung:77 kW / 105 PS
Hubraum:1596 cm3
0-100 km/h:12,6 s
Höchstgeschwindigkeit:180 km/h
Drehmoment:150 Nm
Verbrauch:6,6 Liter
Schadstoffklasse:Euro 5
CO2-Emission:154 g/km
Abmessungen (LxBxH):4380 x 2067 x 1626 mm
Leergewicht:1374 kg
Basispreis:Ab 18.600 Euro

Für das technische Datenblatt des Ford C-MAX und Grand C-MAX wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Ford-Autohaus in Ihrer Nähe  Ford-Autohaus in Ihrer Nähe
Alle Fahrzeuge von Ford in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Ford in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Ford C-MAX und Grand C-MAX finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Dienstag, 11. Januar 2011
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Ford





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]