Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
29.11.2022, 08:30 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Wirtschaft Fiat Transporter verbucht Rekordjahr 2004

Wirtschaft & Handel


Fiat Transporter verbucht Rekordjahr 2004

Für die Marke Fiat Transporter war das Jahr 2004 sehr erfolgreich. Weltweit setzte der Hersteller von Leichttransportern über 307.000 Einheiten ab – rund 32.000 Einheiten mehr als im Vorjahr. Damit stellte die italienische Transportermarke ein neues Rekordjahr in ihrer Geschichte auf.

Auf dem Heimatmarkt Italien wurden 2004 rund 88.900 Einheiten zugelassen wurden (Marktanteil 40,2 Prozent). Fiat Transporter ist damit in allen Segmenten, in denen die Marke vertreten ist, unangefochten die Nummer 1. Bestseller mit 35.000 Einheiten (plus 5,9 Prozent) ist weiter der Fiat Ducato, gefolgt vom Fiat Doblò Cargo (20.000 Einheiten), dem Fiat Scudo mit 8.200 Einheiten (plus 7,7 Prozent) und dem Fiat Strada (3.100 Einheiten). Einen neuen Verkaufsrekord in seinem Segment erzielte der Fiat Punto Van mit 13.670 Einheiten.

In Europa steht die Marke mit über 213.500 verkauften Einheiten und einem Marktanteil von 10,8 Prozent an dritter Stelle der Transporter-Hersteller. In Deutschland ist Fiat mit 28.800 Zulassungen (Marktanteil 11,2 Prozent) Transporter-Importeur Nummer 1, ebenso in Frankreich mit 21.300 Zulassungen (Marktanteil 5,1 Prozent). Beachtliche Marktanteile hält Fiat Transporter auch in Polen (26 Prozent), Ungarn (11,2 Prozent), Schweiz (10,9 Prozent), Griechenland (10,6 Prozent), Belgien (9,4 Prozent), Österreich (8,8 Prozent) und Spanien (7,7 Prozent).

Auf den außereuropäischen Märkten konnte Fiat Transporter seine Verkäufe von 68.500 Einheiten in 2003 auf über 93.500 Einheiten in 2004 steigern - das entspricht einem Absatzplus von 36,6 Prozent. Hauptabsatzmärkte waren Brasilien und die Türkei. In der Türkei stieg der Absatz innerhalb des Zeitraumes von 20.000 auf 37.000 Einheiten (Marktanteil 15 Prozent) – mit dem Fiat Doblò Cargo als Bestseller. In Brasilien wurden 44.000 Einheiten zugelassen (Marktanteil 24,3 Prozent).

Mit ausschlaggebend für den Erfolg der Marke in 2004 war neben der auf den Kunden maßgeschneiderten Angebotspalette die Einführung des innovativen Multijet-Diesel in die Fiat Doblò Cargo-Baureihe (rund 45 Prozent der Verkäufe im zweiten Halbjahr entfielen auf die Multijet-Modelle) sowie der neue Fiat Ducato 2.8 JTD Power mit einem 107 kW (146 PS) starken Common-Rail-Diesel. Die leistungsstärkste Variante des Transporter-Bestsellers konsolidierte den anhaltenden Verkaufserfolg des Fiat Ducato. Mit über 102.000 Einheiten verbuchte der italienische Leichttransporter 2004 in Europa ein Zulassungsplus von 4,6 Prozent. Damit liegt er im Spitzenfeld seiner Klasse. Unangefochten Spitzenreiter dagegen ist der Fiat Ducato bei den Wohnmobilen, wo er 2004 seinen Marktanteil auf 70 Prozent ausbauen konnte.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Fiat 500 knackt 2-Millionen-Marke im Werk Tichy
Fiat Chrysler wächst dank Alfa-, Fiat-, Abarth-Modelle
Fiat verzeichnet anhaltenden Erfolg durch fünf neue Modelle
Fiat und Abarth verzeichneten Wachstum im November
Fiat steigerte September-Verkauf in Deutschland um 36%

Lesen Sie mehr aus dem Resort Wirtschaft


Alle Angaben ohne Gewähr.