Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
30.11.2021, 22:39 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Wirtschaft Fiat-Chrysler erreicht 7% Marktanteil in 2011

Wirtschaft & Handel


Fiat-Chrysler erreicht 7% Marktanteil in 2011

Fiat-Chrysler konnte das vergangene Jahr auch in Europa positiv abschließen. Einen besonders starken Anteil daran hatten die beiden Erfolgsmodelle Fiat Panda und Fiat 500, die ihre Position als bestverkaufte Fahrzeuge des A-Segments abermals bestätigten und gemeinsam einen Marktanteil von mehr als 28,6% erreichten.

Hervorragend verlief das Jahr für die Marke Jeep, die ihre Verkaufszahlen um 61,8% steigern konnte. Positiv war auch das Ergebnis bei Alfa Romeo mit einem Zuwachs der Neuzulassungen von 18,7% im Vergleich zum Vorjahr. Hervorragende Ergebnisse gab es im Dezember bei Lancia/Chrysler in Frankreich, Deutschland und Großbritannien. Im letzten Monat des Jahres 2011 verzeichneten die Luxus- und Sportmarken des Konzerns ebenfalls Zuwächse (Ferrari und Maserati).

Fiat-Chrysler

Fiat-Chrysler schloss das Jahr 2011 in Europa (EU 27 + EFTA-Länder) mit rund 948.000 verkauften Fahrzeugen ab, was einem Marktanteil von 7% entspricht. Im Dezember lagen die Neuzulassungen bei 61.400 Fahrzeugen – entsprechend einem Marktanteil von 6,2%. Besonders positiv war das Ergebnis in Deutschland, wo Fiat-Chrysler 2011 knapp 100.000 Fahrzeuge verkauften konnte, 3,6% mehr als 2010. Der Marktanteil lag aktuell bei 3,1%.

Fiat

Im Dezember 2011 lag die Zahl der neu zugelassenen Fahrzeuge der Marke Fiat bei rund 43.400 Autos (4,4% Marktanteil). Im gesamten Geschäftsjahr 2011 verbuchte die Marke Fiat mehr als 682.000 Neuzulassungen und erreichte einen Marktanteil von 5%.

Für Fiat war 2011 in Deutschland positiv: die Verkaufszahlen stiegen im Dezember um 2% (mehr als 4.800 Neuzulassungen) und um 2,5% innerhalb des Geschäftsjahrs 2011, mit mehr als 80.000 Neuzulassungen und einem Marktanteil von 2,5%.

Die Spitzenmodelle der Marke erreichten 2011 hervorragende Ergebnisse. Der Fiat Punto schloss das Jahr unter den Top-Ten des B-Segments mit einem stabilen Marktanteil von 6,4% ab. Im A-Segment war der Fiat Panda mit einem Marktanteil von 15,7% das meistverkaufte Auto, dicht gefolgt vom Fiat 500 mit einem Marktanteil von 12,9%. Mit der Einführung des neuen Panda (bereits bestellbar in Italien, Spanien, den Niederlanden, Belgien – die weiteren Märkte folgen im ersten Halbjahr 2012) setzt die Marke den Erfolg der Baureihe fort. Darüber hinaus gab es auch im Multispace-Segment hervorragende Ergebnisse: so verzeichneten die beliebten Modelle Fiat Qubo und Fiat Doblò eine weiterhin starke Nachfrage in ganz Europa. Gemeinsam erreichten beide Modelle im Jahr 2011 einen Marktanteil von 14,8%.

Lancia/Chrysler

Mehr als 103.000 Neuzulassungen konnte Lancia/Chrysler im Jahr 2011 verbuchen, was einem Marktanteil von 0,8% entspricht, womit dieser gegenüber 2010 stabil blieb. Im Dezember lagen die Neuzulassungen bei mehr als 7.300 Fahrzeugen.

Besonders positiv waren die Ergebnisse, die die Marke im Dezember in Deutschland erzielte, wo die Verkaufszahlen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 25,5% anstiegen. Aber auch in Großbritannien (+19,8%) und vor allem in Frankreich (+115,6%) verzeichnete der Absatz starke Zugewinne und der Marktanteil konnte um 0,2 Prozentpunkte auf 0,3% verbessert werden.

Alfa Romeo

Alfa Romeo beendete das Jahr 2011 ebenfalls mit positiven Ergebnissen: die Verkaufszahlen lagen bei mehr als 130.500 und damit um 18,7% über dem Jahr 2010. Der Marktanteil belief sich auf 1%, ein Zuwachs von 0,2 Prozentpunkten. Im Dezember verkaufte die Marke mehr als 8.100 Fahrzeuge bei einem Marktanteil von 0,8%.

Alfa Romeo konnte 2011 in nahezu allen europäischen Märkten seine Verkaufszahlen verbessern. Neben Italien (über 12% Zuwachs, Marktanteil plus 0,7 Prozentpunkte auf nun 3,3%), waren besonders Deutschland mit einem Zuwachs von 21,4%, Frankreich (+24,5%), Großbritannien (+30,9%) und Spanien (+37,1%) erfolgreich.

Jeep

Bei der Marke Jeep war das gesamten vergangene Jahr von einem starken Wachstum der Verkaufszahlen geprägt: mit rund 24.000 verkauften Fahrzeugen im Geschäftsjahr 2011 stiegen die Umsätze um 61,8% und der Marktanteil verdoppelte sich auf 0,2%. Im Dezember verkaufte die Marke 2.100 Fahrzeuge – 47,9% mehr als im Dezember 2010 – und der Marktanteil verdoppelte sich auf 0,2%.

Auf praktisch allen europäischen Märkten konnten positive Ergebnisse verzeichnet werden. Hier die wichtigsten Eckdaten: in Italien stiegen die Verkaufszahlen um 117,6% und der Marktanteil stieg von 0,2% im Jahr 2010 auf 0,5% in 2011; in Deutschland stiegen die Verkaufszahlen um 71,7%, in Frankreich um 124%, in Großbritannien um 3,3% und in Spanien um 21,2%.

Betrachtet man das Modellangebot, fällt besonders das starke Wachstum der Verkaufszahlen des Grand Cherokee ins Auge, der im Jahr 2011 mit mehr als 6.300 Neuzulassungen seine Verkaufszahlen um 56,5% steigern konnte.

Ferrari und Maserati

Der Dezember verlief auch für die Luxus- und Sportmarken Ferrari und Maserati positiv: Mit 249 Neuzulassungen und zusammen ein Zuwachs von 13,18% im Vergleich zum Vorjahresmonat erzielten. Im Geschäftsjahr 2011 konnte Ferrari mit rund 3.100 verkauften Fahrzeugen Zuwächse gegenüber dem Jahr 2010 verzeichnen; Maserati schloss das Jahr 2011 mit mehr als 1.600 verkauften Fahrzeugen, wobei Italien der wichtigste europäische Markt war, gefolgt von Großbritannien und Deutschland.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Fiat 500 knackt 2-Millionen-Marke im Werk Tichy
Fiat Chrysler wächst dank Alfa-, Fiat-, Abarth-Modelle
Fiat verzeichnet anhaltenden Erfolg durch fünf neue Modelle
Fiat und Abarth verzeichneten Wachstum im November
Fiat steigerte September-Verkauf in Deutschland um 36%

Lesen Sie mehr aus dem Resort Wirtschaft