Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
24.09.2022, 22:25 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sport DTM Hockenheim: Jean Alesi siegt

Motorsport


DTM Hockenheim: Jean Alesi siegt

DTMAlesi, Dritter im Qualifying, überholte nach dem Start vor der Spitzkehre Peter Dumbreck (Opel Astra V8 Coupé) und kam als Zweiter hinter Mattias Ekström (Abt-Audi TT-R) aus der ersten Runde zurück. Schneider, Fünfter im Qualifying, verbesserte sich am Start auf Rang vier, Albers blieb Neunter wie im Training.

Der Niederländer fuhr in Runde sechs zum ersten Boxenstopp herein, Schneider folgte einen Umlauf später. Am Ende der ersten Boxenstopprunde, im 14. Umlauf, war Schneider Fünfter, Albers Siebter. Zwei Runden später fuhr Schneider mit beschädigtem linken Hinterreifen zu seinem vorgezogenen zweiten Stopp an die Box und fiel auf Rang zwölf zurück. Albers lag zu diesem Zeitpunkt in der Meisterschaft nach Punkten vorn. Nach seinem zweiten Stopp in Runde 23 fuhr er hinter Schneider und Timo Scheider (Opel Astra V8 Coupé) auf die Strecke. In Runde 25 überholte Albers den Opel in der Spitzkehre und schloss zu Schneider auf. Zwei Runden später, wieder in der Spitzkehre, rutschte Albers im Windschatten Schneiders mit beschädigtem linken Hinterreifen von der Piste. Langsam fuhr er zur Box, um den Reifen bei einem dritten Stopp wechseln zu lassen – damit war die Meisterschaft zu Gunsten Schneiders entschieden.

Alesi übernahm in der 14. Runde die Führung und gab sie bis ins Ziel nicht mehr ab. In der Schlussphase wehrte er sich erfolgreich gegen den stark attackierenden Ekström, der mit zwei Zehntelsekunden Rückstand Zweiter wurde.

Vodafone AMG-Mercedes, Bernd Schneider: "Ich freue mich wahnsinnig über den Titel und danke jedem Einzelnen im Team für die hervorragende Arbeit während der Saison. DTMDieser Titel ist etwas ganz Besonders, denn ich habe ihn in nach einer harten Saison und gegen stärkste Konkurrent erkämpft.“– ExpressService AMG-Mercedes, Christijan Albers: „Herzlichen Dank an das Team. Es hat einen tollen Job gemacht und mir ein sehr gutes Auto hingestellt. Das Rennen hat heute sehr viel Spaß gemacht, und wäre der Reifenschaden nicht passiert, hätte ich mir bestimmt einen schönen Zweikampf mit Bernd geliefert. Einerseits bin ich etwas enttäuscht, andererseits freue ich mich mit dem Verlauf meiner Saison bei HWA, in der ich vier Rennen gewonnen habe.“ - AMG-Mercedes, Jean Alesi: „Ein fantastischer Sieg. Das war das Schönste, was ich meinem Team zum Saisonabschluss geben konnte, es hat in diesem Jahr alles für mich gegeben.“ Marcel Fässler: „Ein super Rennen, in dem ich tolle Zweikämpfe hatte. Die Kulisse war einzigartig."

Original-Teile AMG-Mercedes, Thomas Jäger wurde als bester Jahreswagenfahrer Elfter. Bernd Mayländer fiel in Runde 30 wegen Antriebswellenschaden aus. ARTA AMG-Mercedes, Katsutomo Kaneishi wurde 17. Service 24 h AMG-Mercedes Fahrer Stefan Mücke kam auf Platz 15 ins Ziel. Bei Gary Paffett blieb zwei Runden vor Schluss der Motor stehen, die Ursache dafür wird noch untersucht.

Mercedes-Benz Motorsportchef Norbert Haug: "Ein DTM-Rennen wie ein Krimi. Bernd hat den Titel verdient gewonnen, Glückwunsch zu seiner vierten DTM-Meisterschaft. Als er und Christijan hintereinander lagen, war noch alles offen und ein spannendes Duell bahnte sich an. Leider hat der Reifenschaden an Christijans Auto den Zweikampf in Runde 27 vorzeitig beendet – es tut mir sehr leid für ihn, er ist eine tolle Saison gefahren. Eine gute Leistung von Jean, der in einem sehr spannenden Rennen größtem Druck von Mattias Ekström im Abt-Audi stand gehalten hat. Dank und Kompliment an die HWA-Mannschaft um Hans-Jürgen Mattheis und Gerhard Ungar, ihre Mannschaft hat Großartiges geleistet."


Diesen Beitrag empfehlen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sport