Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
01.12.2021, 17:32 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sport DRM 2008: Hermann Gaßner erneut Deutscher Rallye-Meister

Motorsport


DRM 2008: Hermann Gaßner erneut Deutscher Rallye-Meister

Mit einem 4. Rang bei der Lausitz-Rallye, dem Saisonfinale der Deutschen Rallye-Meisterschaft, sicherten sich Mitsubishi Pilot Hermann Gaßner (Surheim) und sein Beifahrer Siggi Schrankl (Obing) den Titel. Der 49 Jahre alte Gaßner krönte sich damit nach 1995, 2003 und 2007 bereits zum 4. Mal zum Deutschen Rallye-Meister. Alle 4 Meistertitel gewann der Bayer mit Mitsubishi.

"Es war eine spannende Saison", erklärte Hermann Gaßner, der seit Ende der 1970er Jahre Rallyesport betreibt. "Wir haben uns bei den meisten Rallyes spannende Sekunden-Duelle mit Sandro Wallenwein, unserem Mitsubishi-Markenkollegen Peter Corazza und meinem Sohn Hermann junior geliefert. Man durfte sich während des gesamten Jahres keine Fehler erlauben. Mein schönstes Erlebnis war der Sieg zum Saisonauftakt bei der Rallye Oberland."

Der 6. und letzte Saisonlauf der Rallye-DM verlief für die Mitsubishi Piloten durchweg positiv: Der Sieg in der DM-Wertung auf den anspruchsvollen Schotterstrecken im Braunkohletagebau der Lausitz ging an Peter Corazza im Mitsubishi Lancer Evolution. Der Fahrer aus Oelsnitz lang im Ziel nur 10 Sekunden hinter Gesamtsieger Dennis Kuipers (Ford Focus WRC), er errang 4 von 9 Bestzeiten und lieferte sich ein starkes Duell mit Subaru-Pilot Sandro Wallenwein. Hermann Gaßner junior, der 19 Jahre alte Sohn des Titelverteidigers, errang mit einem weiteren Mitsubishi Lancer Evolution nach starker Fahrt den 3. Rang vor seinem Vater.

"Wir sind das Finale locker angegangen", erklärte Hermann Gaßner, der als Tabellenführer mit einem Vorsprung von 17 Zählern angereist war. "Bei der extrem harten Lausitz-Rallye ging es für mich nicht darum, die DM-Wertung zu gewinnen. Wir wollten mit einer taktischen Fahrt sicher stellen, dass wir keine Fehler machen und die nötigen Punkte für den Titelgewinn holen. Deshalb sind wir mit dem 4. Rang zufrieden." An die Lausitz-Rallye hegt der Bayer gute Erinnerungen: Bereits im Vorjahr krönte er sich dort zum Champion.

In der Endabrechnung der Deutschen Meisterschaft liegen mit Peter Corazza auf Rang 3 und Hermann Gaßner junior auf Platz 4 insgesamt 3 Mitsubishi Fahrer auf den ersten 4 Rängen.

Endstand Lausitz-Rallye (17. – 18. Oktober) nach 9 Prüfungen

  • 1. D. Kuipers/Hagman (NL/NL), Ford Focus RS WRC, 1:30.52,5 Std.
  • 2. Corazza/Bauer (D/D), Mitsubishi Lancer Evolution, + 10,1 Sek.
  • 3. Wallenwein/Zeitlhofer (D/A), Subaru Impreza WRX, + 36,7 Sek.
  • 4. R. Kuipers/Mombaerts (NL/B), Ford Focus RS WRC, + 53,0 Sek.
  • 5. Gaßner jr./Wüstenhagen (D/D), Mitsubishi Lancer Evolution, + 1.06,4 Min.
  • 6. Gaßner sr./Schrankl (D/D), Mitsubishi Lancer Evolution, + 1.25,3 Min.
  • 7. Riecica/Horniacek (SK/SK), Subaru Impreza WRX, + 1.48,7 Min.
  • 8. Westlund/Johansson (S/S), Subaru Impreza WRX, + 1.57,8 Min.
  • 9. Dobberkau/Gäbler (D/D), Mitsubishi Lancer Evolution, + 1.58,8 Min.
  • 10. Auer/Knes (D/D), Mitsubishi Lancer Evolution, + 2.24,5 Min.


Diesen Beitrag empfehlen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sport