Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
23.05.2022, 16:58 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info Dodge Viper SRT10 ACR fährt Nordschleifen-Runden-Rekord

Info & News


Dodge Viper SRT10 ACR fährt Nordschleifen-Runden-Rekord

Dodge Viper ACREin Dodge Viper SRT10 ACR (American Club Racer) ist seit dem 18. August dieses Jahres der schnellste straßenzugelassene Serien-Sportwagen auf der legendären Nürburgring-Nordschleife. Mit einer Rundenzeit von 7 Minuten und 22 Sekunden (7:22.1) stellt der Dodge Viper den bisherigen Rekord ein.

Die rund 21 km lange Nürburgring-Nordschleife, auch bekannt als die grüne Hölle, ist die anspruchsvollste und gefährlichste Rennstrecke der Welt. Für den Rekord hatten die SRT-Ingenieure den Dodge Viper in den USA virtuell auf die Bedingungen der Nordschleife abgestimmt. Für die eigentliche Rekordfahrt wurde die Rennstrecke für 4 Stunden angemietet. Schon in der 3. "heißen" Runde fiel der bisherige Rekord quasi auf Anhieb.

Die überwachten Rundenzeiten des Dodge Viper SRT10 ACR auf der Nordschleife:

  • Lap 1 7:42.7 (Warm fahren)
  • Lap 2 7:35.0 (Abstimmungsrunde)
  • Lap 3 7:24.1
  • Lap 4 7:24.9
  • Lap 5 7:22.1 (Rekord)

Den Rekord-Viper ACR fuhr der niederländische Renn-Profi Tom Coronel, der seine Nordschleifen-Erfahrung seit 2 Jahren im Dodge Viper GTSR des Zakspeed-Teams beim legendären ADAC 24-Stunden Rennen sammelte. Die Rekordfahrt war sein erster Kontakt mit dem Viper SRT10 ACR. "Der Dodge Viper ACR entwickelt eine unglaubliche Racing-Performance. Er scheint wie für die Nordschleife gemacht. Ein fantastisches Auto. So etwas habe ich noch nie erlebt." sagte Coronel begeistert.

Der Dodge Viper SRT10 ACR ist gegenüber der Viper-Serienversion leicht modifiziert. So verfügen alle Dodge Viper SRT10 ACR über ein verstellbares Fahrwerk, Aluräder in Leichtbauweise, zweiteilige Bremsscheiben, rennoptimierte Straßenreifen und ein einstellbares Aerodynamik-Paket. Ebenso wie beim Serien-Viper leistet der 10-Zylinder-V-Motor aus 8,4 Litern Hubraum 450 kW (600 PS) und liefert bei 5.000 Umdrehungen pro Minute ein Drehmoment von 760 Nm.

Street and Racing Technology

SRT – Street and Racing Technology ist eine Abteilung der Chrysler LLC, die sich der Entwicklung von Serienfahrzeugen verschrieben hat, die vom Rennsport inspiriert und für den Straßenverkehr zugelassen sind. Das SRT-Team folgt der Leit-Vision, Maßstäbe setzende Leistung zum fairen Preis zu liefern – und zwar mit absoluter Integrität und Glaubwürdigkeit. Das SRT-Programm umfasst derzeit außer dem Dodge Viper den Chrysler 300C SRT8, den Jeep Grand Cherokee SRT8 sowie als jüngstes Mitglied der SRT-Familie den Dodge Caliber SRT4. Allen SRT-Modellen gemein sind ihr rennsport-inspiriertes Handling und Design, ausgezeichnete Bremsen und das im Wettbewerbsvergleich günstige Preis- /Leistungsverhältnis.

Über 25.000 Dodge Viper aller Generationen verließen bisher die Werkshallen in der Conner Avenue in Detroit, Michigan, USA und ließen den puren, unverfälschten Supersportwagen weltweit längst zur Legende werden.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Dodge Dart fährt auf Plattform der Alfa Romeo Giulietta
Sonderaktion Service-Check bei Chrysler, Jeep® und Dodge
Dodge Grand Caravan und Chrysler Town & Country - Modelljahr 2008
HipHop Star Samy Deluxe fährt neuen Dodge Caliber
Neuer Dodge Nitro wird im Chrysler Group Werk Toledo North gebaut

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info