Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
02.12.2022, 03:27 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Wirtschaft DEKRA baut Marktführerschaft in Europa aus

Wirtschaft & Handel


DEKRA baut Marktführerschaft in Europa aus

DEKRA ist im Geschäftsjahr 2004 solide gewachsen und hat mit der Übernahme der Hälfte des französischen Nutzfahrzeugprüfgeschäfts die Position als europäischer Marktführer in der periodischen Fahrzeugüberwachung weiter ausgebaut. "Durch strategische Investitionen im In- und Ausland haben wir die Weichen für künftige Umsatz- und Ertragssteigerungen gestellt. Das Ergebnis wollen wir im Vergleich zum Vorjahr verdoppeln. Voraussichtlich werden wir sogar mehr erwirtschaften", erklärte Prof. Dr.-Ing. Gerhard Zeidler, Vorsitzender des Vorstandes des DEKRA e.V., am 02. Dezember 2004 vor Journalisten in Stuttgart. Trotz schleppender Konjunktur wird der Konzern nach Zeidlers Worten den Umsatz im Jahr 2004 weiter steigern und die Euro-Milliardenschwelle erreichen.

Im Kerngeschäft Fahrzeugprüfungen hat sich DEKRA in Deutschland behauptet und ist mit dem Markt gewachsen. Überproportional expandierten das Industriegeschäft und die Zeitarbeit. Strategische Ziele von DEKRA sind laut Zeidler die konsequente Durchdringung der Märkte in den Kerngeschäftsfeldern Fahrzeugprüfungen und Gutachten sowie der Ausbau des nationalen und der Einstieg in das internationale wachstumsstarke Industriegeschäft.

Überdurchschnittliches Wachstum im Ausland

Die Wachstumstreiber von DEKRA lagen im Jahr 2004 verstärkt im Ausland. Der Umsatz außerhalb Deutschlands wird voraussichtlich um knapp zehn Prozent wachsen. Im Inland erwartet die DEKRA Automobil GmbH mit rund 10,5 Mio. Fahrzeugprüfungen ein Volumenwachstum von drei Prozent und einen stabilen Marktanteil von über 35 Prozent. Der Umsatz der DEKRA Automobil  wird auf zirka 670 Mio. Euro steigen. "Mit europaweit fast 21 Mio. Fahrzeugprüfungen haben wir unsere Marktführerschaft erfolgreich ausgebaut. Dabei haben wir unsere Kernkompetenzen gestärkt, unser Profil gegenüber den Kunden mit innovativen Angeboten geschärft und das Leistungsportfolio für die Mitglieder des DEKRA e.V. erweitert", betonte Zeidler.

Als herausragendes Highlight bewertete Zeidler die Übernahme von rund der Hälfte des vormals staatlichen französischen Prüfnetzes für Nutzfahrzeuge mit einem Investitionsvolumen von annähernd 30 Mio. Euro. DEKRA ist damit nicht nur bei Pkw-Prüfungen, sondern künftig auch bei Lkw-Prüfungen Marktführer in Frankreich. Das Nutzfahrzeugprüfvolumen beträgt für DEKRA anfangs rund 550.000 Einheiten. Das entspricht einem Marktanteil von zirka 45 Prozent.

Der Umsatz von DEKRA in Frankreich wird sich in 2005 auf mehr als 70 Mio. Euro verdoppeln. "Mit dieser gezielten strategischen Akquisition sind wir unserem Ziel einen deutlichen Schritt näher gekommen, auch europaweit zum Marktführer im Nutzfahrzeugprüfgeschäft aufzusteigen", betonte Zeidler.

Innovative Dienstleistungen für Kunden

Innerhalb der Business Unit Automotive investierte DEKRA auch im Inland in den Ausbau der Kernkompetenzen und der Kundenorientierung. Im DEKRA Crash Test Center Neumünster wurde mit einer neuen Indoor Crashanlage die Position als moderner Forschungsdienstleister und Entwicklungspartner der Automobilbranche weiter gefestigt. Die rund zwei Millionen Euro teure Indoor Crashanlage ist in das DEKRA Competence Center für Fahrzeug- und Verkehrssicherheit mit den Standorten Neumünster, Klettwitz und Stuttgart eingebunden. In Klettwitz verfügt das Unternehmen mit dem DEKRA Technology Center über Testmöglichkeiten für die aktive Fahrzeugsicherheit und Prüfstände für Fahrzeugkomponenten. In Stuttgart sind die Grundlagenforschung, Entwicklungsbegleitung und Unfallforschung angesiedelt. In Neumünster liegt der Schwerpunkt auf Crashtests mit kompletten Fahrzeugen.

Aktuell arbeit DEKRA intensiv an der Optimierung der Fahrzeug- und Verkehrssicherheit: Für die Bundesanstalt für Straßenwesen wird derzeit ein weit reichender Forschungsauftrag umgesetzt, der das Gefährdungspotenzial von Fußgängern und Radfahrern durch rechts abbiegende Lkw verringern soll.

Sehr erfolgreich entwickelte sich in 2004 das DEKRA Gebrauchtwagenmanagement. Dieses neu erschlossene Unternehmensfeld wird den Umsatz um rund 11 Prozent steigern. Es umfasst modular aufgebaute Dienstleistungen für das technische und wirtschaftliche Handling von gebrauchten Fahrzeugen. Kunden sind überregionale Flotten, Leasinganbieter und Autohäuser.

Industriegeschäft als Wachstumspol

Neben dem automotiven Kerngeschäft etablierte sich die DEKRA Business Unit Industrial mit einer knapp zweistelligen Umsatzsteigerung auf über 62 Mio. Euro  als weiterer Wachstumspol. Ab dem Jahr 2006 fallen die letzten Monopole bei den Prüfungen überwachungsbedürftiger Anlagen, z.B. bei Aufzügen und Druckbehältern. Damit eröffnen sich DEKRA neue Aufgabenfelder in Deutschland und auf dem Heimmarkt Europa, wobei schon jetzt den industriellen Kunden ein breites Leistungsspektrum angeboten wird.

Dynamische Entwicklung der Personaldienstleistungen

Innerhalb der Business Unit Qualification & Consulting mit einem erwarteten Umsatz von rund 191 Mio. Euro konnte die DEKRA Arbeit GmbH mit rund 1.700 Zeitarbeitnehmern das Geschäft dynamisch ausweiten und ist das ertragsstärkste Unternehmen der Branche. Das Geschäftstellennetz im Inland wurde auf 60 Standorte ausgedehnt und die 2003 begonnene Internationalisierung mit einer Tochtergesellschaft in Kroatien forciert. Neu im Portfolio der DEKRA Arbeit sind die Arbeitsfelder "Medical Services" sowie "Messe, Event und Hotellerie". Das Geschäftsfeld Personalberatung und Outplacement wurde durch die Gründung der DEKRA Personaldienste GmbH gestärkt.

Die DEKRA Akademie GmbH konnte - trotz weiterer Umsatzverluste im öffentlich geförderten Geschäft - ihre Geschäftsentwicklung stabilisieren. Dazu waren Einschnitte bei den Personal- und Sachkosten nötig. Im Jahresverlauf wurden weitere unrentable Standorte geschlossen und rund 250 Stellen abgebaut. Mit dem Fokus auf dem Privatkundengeschäft und durch die immer engere Vertriebsverzahnung der DEKRA Akademie mit DEKRA Arbeit und DEKRA Personaldienste wurden außerdem die Voraussetzungen für ein über den Erwartungen liegendes Ergebnis geschaffen. Mit voraussichtlich rund 110 Mio. Euro ist der Umsatz der DEKRA Akademie aber weiterhin rückläufig.

Sehr erfolgreich entwickelte sich die DEKRA Consulting GmbH, unter anderem durch den Abschluss bedeutender Rahmenverträge im Bereich Werkstatttests und Mystery Shopping. Im Vergleich zum Vorjahr mit 3,8 Mio. Euro wird sich der Umsatz um rund 50 Prozent erhöhen. Auch die EuroTransportMedia Verlags- und Veranstaltungs GmbH hat sich mit einem Umsatzwachstum von rund acht Prozent trotz schwieriger Rahmenbedingungen gut behauptet.

Ausbau der internationalen Präsenz

Die internationale Schadensregulierung, angesiedelt bei der DEKRA Claims Services International N.V. mit Sitz in Brüssel, konnte ihre Präsenz in den europäischen Märkten weiter stärken. Sie startete erfolgreich eigene Aktivitäten in Ungarn und Österreich. Konsequenten Wachstumskurs steuerten ebenso die Expertendienstleistungen in den Bereichen Fahrzeuggutachten, Expertisen und Unfallanalytik.

Außerhalb Europas ist DEKRA ebenfalls erfolgreich. In den USA entwickelt sich DEKRA Emission Check profitabel und expansiv, und auch in Südamerika ist DEKRA mit einem ersten Unternehmen präsent. DEKRA Brasil Automotivo mit Sitz in Sao Paulo ist eine 90-prozentige Tochter der DEKRA International GmbH und wird die Chancen im Bereich der Fahrzeugsicherheit und Kfz-Überwachung in Südamerika nutzen.

Die Tochtergesellschaften und Beteiligungsunternehmen von DEKRA beschäftigen derzeit in 21 Ländern Europas sowie in den USA, in Brasilien und Südamerika rund 10.800 Mitarbeiter.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

DEKRA eröffnet Produktprüflabor in Dubai
DEKRA seit 12 Jahren auf Wachstumskurs
DEKRA gründet Joint Venture in Taiwan und China
DEKRA Neugründung in der Ukraine
DEKRA übernimmt Industrie-Prüfdienstleister in Frankreich

Lesen Sie mehr aus dem Resort Wirtschaft