Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
28.05.2024, 00:26 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Wirtschaft Daimler Ergebnisse des 2. Quartals besser als erwartet

Wirtschaft & Handel


Daimler Ergebnisse des 2. Quartals besser als erwartet

Daimler AG Zentrale - Stuttgart
Daimler: Die vorläufigen Ergebnisse für das zweite Quartal liegen über der Markterwartung - positiver Free Cash Flow des Industriegeschäfts.
Daimler AG Zentrale - Stuttgart

Nach einer über den Erwartungen liegenden Markterholung und einer starken Performance im Juni liegen das bereinigte Daimler Konzern EBIT, das bereinigte EBIT von Mercedes-Benz Cars & Vans und der Free Cash Flow des Industriegeschäfts von Daimler für das zweite Quartal sämtlich über der Markterwartung.

Der umfassende Einsatz von Maßnahmen zur Erhaltung der Liquidität zusammen mit der günstigen nachfrageorientierten Entwicklung des Working Capital haben im zweiten Quartal zu einem positiven Free Cash Flow des Industriegeschäfts geführt.

„Hinter uns liegt ein komplexes Quartal. Wir haben proaktiv Entscheidungen hinsichtlich der Kosten und Ausgaben getroffen und uns intensiv auf das Management unseres Working Capital fokussiert. Mit unserem überzeugenden Produktportfolio konnten wir die Chancen der Markterholung nutzen. Zudem haben wir im zweiten Quartal wichtige strategische Kooperationen in den Bereichen Elektrifizierung und Fahrzeugsoftware angekündigt, durch die wir für die Zukunft gut aufgestellt sind. Aber es bleibt viel zu tun. Wir müssen unsere systematischen Bemühungen fortsetzen, die Gewinnschwelle des Unternehmens durch Kostenreduktion und Kapazitätsanpassungen weiter zu senken“, sagte Ola Källenius, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und der Mercedes-Benz AG.

Zahlen für das zweite Quartal 2020 vorläufig und ungeprüft

  • Free Cash Flow des Industriegeschäfts: 685 Mio. € (Konsensus: minus 2.106 Mio. €)
  • Nettoindustrieliquidität: 9,5 Mrd. € (Q1 2020: 9,3 Mrd. €)
  • Daimler Konzern EBIT: minus 1.682 Mio. € (Konsensus: minus 2.069 Mio. €); bereinigtes EBIT minus 708 Mio. € (Konsensus: minus 1.719 Mio. €)
  • Mercedes-Benz Cars & Vans EBIT: minus 1.125 Mio. € (Konsensus: minus 1.400 Mio. €); bereinigtes EBIT: minus 284 Mio. € (Konsensus: minus 1.050 Mio. €)
  • Daimler Trucks & Buses EBIT: minus 756 Mio. € (Konsensus: minus 823 Mio. €); bereinigtes EBIT: minus 747 Mio. € (Konsensus: minus 823 Mio. €)
  • Daimler Mobility EBIT: 205 Mio. € (Konsensus: 258 Mio. €); bereinigtes EBIT: 313 Mio. € (Konsensus: 258 Mio. €)

Vorläufigen Zahlen enthalten die folgenden das EBIT bereinigenden Effekte

Mercedes-Benz Cars & Vans:

  • 687 Mio. € Aufwand für die eingeleitete Straffung des globalen Produktionsnetzwerks und der Produktionskapazitäten an den Standorten in Hambach, Tuscaloosa und Aguascalientes
  • 53 Mio. € Aufwand für rechtliche Verfahren und damit zusammenhängende Maßnahmen

Daimler Mobility:

  • 105 Mio. € Aufwand für Anpassungen bei der YOUR NOW Holding

Mercedes-Benz Cars & Vans, Daimler Trucks & Buses, Daimler Mobility, Überleitung:

  • Insgesamt 129 Mio. € Aufwand für laufende Effizienzprogramme.

Die Definitionen von EBIT, bereinigtem EBIT und Free Cashflow des Industriegeschäfts sind im Daimler-Geschäftsbericht 2019 auf den Seiten 64 und 73 beschrieben.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Daimler Truck: Großauftrag in Südafrika über 90 Actros
Volkswagen Konzern und Daimler: Lithiumpartner in Chile
Daimler wählt Bernd Pischetsrieder zum Vorsitzenden
Daimler Buses meldet Rückgang im Corona-Geschäftsjahr
Daimler veröffentlicht Ergebnisse Geschäftsjahr 2020

Lesen Sie mehr aus dem Resort Wirtschaft