Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
23.07.2024, 20:28 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info Daihatsu auf dem Autosalon in Genf 2006

Messen


Daihatsu auf dem Autosalon in Genf 2006

Daihatsu SirionDie Geschichte von Daihatsu geht zurück auf die Gründung des Unternehmens Hatsudoki Seizo Co., Ltd. im Jahre 1907 zur Herstellung und zum Vertrieb von Verbrennungsmotoren. Während seiner fast hundertjährigen Firmengeschichte hat sich Daihatsu als Kompaktwagenspezialist etabliert. Heute werden Daihatsu Produkte in über 140 Ländern weltweit genutzt. Seit 1998 ist Daihatsu als Mitglied der Toyota Gruppe für die Kompaktwagenstrategie der Gruppe auf dem globalen Markt zuständig.

Die Kompaktwagen von Daihatsu sind nicht nur kleine und erschwingliche, sondern auch leistungsfähige und freundliche Autos. Großer Innenraum, einfache Bedienung und geringe Umweltbelastung sind die typischen Merkmale aller Daihatsu- Fahrzeuge, die außerdem Fahrspaß, Komfort und Besitzerfreude vermitteln. Für Daihatsu muss ein Kompaktwagen ein Partner im Fahralltag sein, der alle Wünsche des Kunden in sich vereint. Das Bestreben von Daihatsu, den ultimativen Kompaktwagen zu schaffen, setzt sich auch 2006 fort. Auf dem diesjährigen Genfer Automobilsalon, der sein 101. Jubiläum feiert, stellt Daihatsu neue Modelle vor, die neue Wege für den Kompaktwagen aufzeigen.

Der neue Terios ist ein völlig neu entwickelter Kompakt-SUV. Der Trevis ist ein neues Modell des A-Segments, das einen völlig neuen Lebensstil verspricht. Das UFE-III Konzeptfahrzeug erreicht einen extrem niedrigen Kraftstoffverbrauch. Der Intelligente Katalysator, eine von Daihatsu entwickelte Technologie, ermöglicht eine Selbstregenerierung des Katalysators. Und der D-Compact Wagon ist der Prototyp eines einzigartigen, gefühlsbetonten Mehrzweck-Familienfahrzeugs. Daihatsu wird im Jahr 2007 sein 100-jähriges Bestehen feiern und hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2008 weltweit über 1 Million Fahrzeuge zu verkaufen. Die auf dem Daihatsu Stand ausgestellten Fahrzeuge zeugen vom Engagement des Unternehmens in Europa.

Europapremiere: Terios, ein neuer Kompakt-SUV

1. Konzept

Daihatsu TeriosDie erste Generation des Terios wurde 1997 als ein sogenannter "City SUV" vorgestellt. Seither wurde der Kompakt-SUV weltweit in über 110 Ländern verkauft. Ein Grund seiner Beliebtheit ist der generell zunehmende Bedarf des Marktes an SUV. Der SUV wird nicht als ein Spezialfahrzeug für Offroad- Einsätze angesehen, sondern als effektives Mittel zur Erweiterung der Alltagsaktivitäten seiner Besitzer. Dies ist zumindest einer der Gründe für die Beliebtheit des SUV. Gleichzeitig benötigen immer mehr Fahrer ein Auto, das Eigenschaften besitzt, die bestehende Modelle nicht bieten. Viele Autobesitzer denken vielleicht: "Der PKW ist ja ganz nett, denn er ist praktisch für den täglichen Einsatz. Aber ich hätte gerne ein Auto, das etwas mehr bietet, z.B. mehr Sicherheit bei der Fahrt auf schneebedeckten und unebenen Straßen wie ein SUV." Andererseits fragen sich immer mehr Autobenutzer, ob es politisch korrekt ist, einen SUV mit seinem aggressiven Macho- Image zu fahren, wenn Umweltschutz und sparsame Nutzung von Ressourcen angesagt sind. Der neue Terios wurde als Antwort auf diese Fragen konzipiert. Der neue Terios vereint scheinbar Gegensätzliches: Die ursprünglichen Eigenschaften eines SUV und das einfache Handling eines Stadtautos. Gleichzeitig strahlt er in jeder Situation eine stilvolle Präsenz aus. Durch die Kombination von SUV-Power, wendiger Fahrt auf allen Straßenoberflächen und ausgezeichneter Manövrierfähigkeit in der Stadt stellt der neue Terios ein neues Kompakt-SUV-Konzept vor, das in jeder Situation stilvoll eingesetzt werden kann.

2. Innen- und Außendesign

Daihatsu TeriosEin neues SUV-Styling — leistungsfähiger, dynamischer und stilvoller Ob o­n- oder Offroad, in der Stadt oder auf dem Land: Das Styling des neuen Terios überzeugt. Das Außendesign des Terios verfolgt drei Ziele.

Das erste Ziel ist die Betonung der futuristischen Proportionen mit einem langen Radstand und sehr kurzen Überhängen — zwei der wichtigsten Styling-Elemente dieses Fahrzeugs. Speziell wurden ein abgerundeter Frontstoßfänger und nach hinten gezogene Scheinwerfer eingesetzt, um den vorderen Überhang kürzer und leichter erscheinen zu lassen. Die D-Säule am Heck wird durch das Seitenfenster verdeckt und gibt dem Hecküberhang ein leichteres Finish. Diese ausgefeilten Designarbeiten von Front bis Heck betonen zusätzlich die Wirkung der großen Räder und Reifen, die das Fahrzeug an den vier Ecken der Karosserie tragen und ihm ohne Effekthascherei eine kraftvolle Präsenz verleihen.

Das zweite Ziel ist es, das leistungsstarke Erscheinungsbildes des SUV zu unterstreichen. Die ausdrucksstarken Radhausverbreiterungen, die kräftigen Türabschnitte und das markante Front-Styling tragen alle zum leistungsstarken SUVImage des neuen Terios bei.

Das dritte Ziel ist, dem Fahrzeug ein Gefühl städtischer Raffinesse zu verleihen, das dem Produktkonzept entspricht. Die stark geschwungene Motorhaube, die Scheinwerfer und das ausdrucksvolle, fließende Kabinen-Styling drücken das anspruchsvolle Image des neuen Terios aus. Das Innenraumstyling schafft die "aufregende" Atmosphäre, die Fahrer von einem SUV erwarten. Anstatt des "Outdoor"- Feelings, das häufig im Inneren traditioneller SUVs zu sehen ist, wurde die Freude an der Bedienung eines Fahrzeugs in die PKW-ähnlichen Eigenschaften und das einfache Handling integriert. Speziell der Kernbereich des Innenraums wurde großzügig gestaltet, um den Insassen ein entspanntes Gefühl zu verschaffen, während den Bauteilen, die der Fahrer berührt und bedient, ein mechanisches und "kräftiges" Gefühl verliehen wurde. Diese kontrastreiche Kombination schafft ein leistungsstarkes und angenehmes Gefühl in einer relaxten Atmosphäre. Dieses Designkonzept setzt sich bei allen Teilen des Innenraums fort, einschließlich Instrumententafel, Sitzen und Verkleidung. Setzen Sie sich in den Fahrersitz, ergreifen Sie das Lenkrad und erleben Sie, wie sich vor Ihren Augen eine neue Welt eröffnet.

3. Effizienz von Raum und Funktion

Daihatsu TeriosHohe Raumeffizienz durch eine Kombination von kompakter Karosserie und geräumigem Innenleben, das größer ist als bei vielen Autos höherer Klassen. Praktischer Innen- und Laderaum, kombiniert mit ausgezeichneter Manövrierfähigkeit.

Die Kombination von langem Radstand und sehr kurzen Überhängen trägt nicht nur zur futuristischen Wirkung der Karosserieproportionen bei, sondern auch zum komfortablen Innenraum und dem ausgefeilten Handling. Um bequem fünf Erwachsene unterbringen zu können und eine Raumeffizienz zu realisieren, die einen großzügigen Gepäckraum ermöglicht, untersuchten die Designer von Daihatsu eine Reihe unterschiedlicher Situationen anhand des vorherigen Modells. Das Resultat war, dass beim Terios der Paar- und Tandemabstand bedeutend verbessert und die Gepäckraumlänge im Vergleich mit seinem Vorgänger um 13 cm verlängert werden musste. Das erstaunlich geräumige Innere, ermöglicht durch den langen Radstand und die an den vier Karosserieecken positionierten Radhäuser, übersteigt alle Erwartungen an ein Fahrzeug mit so kompakter Karosserie und verspricht die Besitzer des vorgehenden Modells angenehm zu überraschen.

Um einen SUV zu realisieren, der gleichzeitig ein praktisches Tool im Alltagsleben ist, verfügt der neue Terios außerdem über ein variables Sitzbankkonzept, einen flachen und breiten Gepäckraum und reichlich Stauraum, für den der gesamte Kabinenraum auf effektive Weise genutzt wird. Die Kombination aus höhenverstellbarem Lenkrad, höhenverstellbarem Sitz und Sicherheitsgurt sowie langem Längsverstellbereich des Sitzes ermöglicht dem Fahrer, die seiner Statur am besten entsprechende Fahrposition einzunehmen. Ausgezeichnete Sicht nach vorne durch den hohen Augenpunkt und ein kleiner Wendekreis von 9,8 Metern (Bordstein zu Bordstein) machen das Fahren leicht und vergnüglich und bieten allen Insassen ein entspanntes und bequemes Fahrerlebnis.

4. Kraftübertragung

Angetrieben durch einen neu entwickelten 1,5-Liter-Motor SUV-Leistung für echtes Offroad-Vergnügen Der neu entwickelte 1,5-Liter-Motor des Terios bietet eine sehr ausgeglichene Leistungsentfaltung. Die Leistung des Terios kommt vom neu entwickelten 1,5-Litermotor mit einer stark ausbalancierten Performance. Das hohe Drehmoment im niedrigen bis mittleren Drehzahlbereich ermöglicht schnelle Beschleunigung aus dem Stand und leichtes Überholen bei hohen Geschwindigkeiten. Dadurch bietet das Triebwerk dem Fahrer ein leistungsstarkes SUV-Fahrerlebnis auf der Autobahn und wendiges Handling in der Stadt.

Der Terios ist mit permanentem Allradantrieb mit Zentraldifferenzial ausgestattet und erlaubt sicheres Fahren auf Autobahn, rauhem Gelände oder rutschiger Straße. Bei Kurvenfahrt wird das Zentraldifferenzial aktiviert und verhindert das in engen Kurven auftretende Bremsphänomen. Sollte ein Rad in Matsch oder Schlamm stecken bleiben und durchdrehen, dann schalten Sie einfach die Zentraldifferenzialsperre ein, und der Terios ist im Handumdrehen wieder frei.

5. Sicherheit

Moderne Sicherheitstechnik Viele Menschen sehen SUV als sichere Fahrzeuge an. Aber die Sicherheit des Terios ist mehr als nur Image. Daihatsu führte die härtesten Crash-Tests der Welt in eigenen Testanlagen durch, darunter einen Frontalaufpralltest mit voller Überdeckung bei 55 km/h, einen Seitenaufpralltest, einen Heckaufpralltest bei 50 km/h und einen versetzten Frontalaufpralltest bei 64 km/h. In all diesen Tests übertraf der Terios sämtliche intern gesteckten Ziele in Bezug auf ausreichenden Überlebensraum für die Insassen und Verletzungsgrad der Dummies.

Zur Verbesserung der Insassensicherheit nutzt der Terios eine Sicherheits-Karosseriebauweise mit verstärkter Kabinenfestigkeit und verschiedenen Sicherheitsfeatures wie SRS Kopfairbags, weichen Oberflächen im oberen Bereich des Interieurs und einem abschaltbaren Beifahrer-Airbag. Der Terios verfügt außerdem über VSC (Stabilitätskontrolle), welche die Fahrzeugbewegungen in alle Richtungen kontrolliert und die Sicherheit bei schneller Kurvenfahrt und rutschigen Straßenverhältnissen verbessert. Modelle mit Automatikgetriebe und VSC sind serienmäßig mit DAC (Bergabfahrkontrolle) und HAC (Berganfahrkontrolle) ausgestattet.

Um Verletzungen von Fußgängern auf ein MINImum zu beschränken, verfügt der Terios über Knautschzonen an den Motorhaubenscharnieren, Kotflügeln und der Motorhaube selbst, die für eine bessere Aufprall-Absorbierung sorgen. Folglich erzielte der Terios interne Testergebnisse, die einer Drei-Sterne-Wertung im EURO NCAP-Test für Fußgängerschutz entsprechen.

Weltpremiere: D-Compact Wagon — das 2. Kapitel in der Geschichte der neuen Konzept- Kompaktwagen von Daihatsu

1. Konzept

Daihatsu D-Compact WagonWer fährt üblicherweise mit, wenn Sie ein Auto fahren? Benutzen Sie es normalerweise alleine? Benutzen Sie Ihr Auto oft gemeinsam mit Ihrem Partner zum Einkaufen am Wochenende? Machen Sie manchmal längere Reisen mit Ihrer Familie im Auto? Oder benutzen Sie das Auto für eine Verabredung mit einem Freund? Das Auto kann für viele Zwecke verwendet werden. Auf dem diesjährigen Genfer Automobilsalon zeigt Daihatsu ein Konzeptfahrzeug, das sich vorrangig auf die Nutzung durch Familien konzentriert. Der D-Compact Wagon.

Es gibt viele Autos, die speziell für Familien konzipiert sind, aber die meisten legen den Schwerpunkt lediglich auf großen Innenraum und leichtes Handling. Sie mögen zwar für den täglichen Einsatz gut geeignet sein, aber möglicherweise denken manche Besitzer: "Es wäre doch schön, wenn mein Auto mehr Charakter hätte und mir sein Besitz richtig Spaß machen würde." Außerdem gibt es MINIvans, Kompaktvans und Vans, die für den täglichen Gebrauch einfach zu groß sind, weil sie für den Freizeiteinsatz entwickelt wurden. Andererseits gibt es Fahrer, hauptsächlich in größeren Städten, die herkömmliche Hecktürmodelle fahren, aber nicht unbedingt mit dem Innenraum und der Vielseitigkeit dieser Fahrzeuge zufrieden sind.

Um die Bedürfnisse solcher Fahrzeugnutzer zu erfüllen, stellt Daihatsu ein einzigartiges, gefühlsbetontes Mehrzweckfahrzeug vor, das die Sinne anspricht. Der D-Compact Wagon hat eine unverwechselbare Präsenz, die Besitzerfreude verleiht, einen großen Fahrgastraum und viele Ausstattungsdetails, die mehr Freizeitspaß versprechen.

2. Innen- und Außendesign

Daihatsu D-Compact WagonDurch die konsequente Nutzung abgerundeter Flächen hinterlässt das Innenstyling des D-Compact Wagon bei allen, die es einmal erlebt haben, einen unvergesslichen Eindruck. Das Design der Front betont das leistungsstarke Image. Kombiniert mit den kräftig gestalteten Chromteilen verleiht es dem Fahrzeug einen breiten, stabilen Look und gleichzeitig einen unverwechselbaren Charakter. Dieser Charakter setzt sich von der ausdrucksstarken Seitensilhouette bis zum Heckstyling fort, das die breite Gestaltung mit niedrigem Schwerpunkt unterstreicht. Der D-Compact Wagon strahlt insgesamt sehr viel Persönlichkeit aus.

Der Innenraum wurde so gestaltet, dass der Benutzer echte Freude am Besitz des Fahrzeugs erleben kann. Er umgibt die Insassen mit einer entspannten Atmosphäre, in der sie sich fast wie zuhause im Wohnzimmer fühlen. Die Instrumententafel besteht aus geschwungenen Linien, und dieses Thema der runden Formen setzt sich bis in den hinteren Bereich des Innenraums fort. Die großzügigen Sitze tragen ebenfalls zur liebenswerten und relaxten Atmosphäre des Interieurs bei.

3. Raumeffizienz und Motor

Der D-Compact Wagon hat eine kompakte Karosserie, die von Front bis Heck weniger als 4 Meter misst, und einen erstaunlich kleinen Wendekreis von 9,8 Metern (Bordstein zu Bordstein). Trotzdem ist der Innenraum des Fahrzeugs einer der geräumigsten unter allen vergleichbaren Modellen und sogar Fahrzeugen der nächsthöheren Klasse.

Dank der bequemen Vordersitzbank mit einem großen Längsverstellbereich von 220 mm, den Rücksitzen und dem variablen Sitzbankkonzept, das auf persönliche Bedürfnisse und Nutzung für die Familie adaptiert werden kann, bietet der D-Compact Wagon mehr Innenraum, als seine Außenabmessungen vermuten lassen. Der klassenbeste Tandemabstand schafft ein geräumiges "Wohnzimmer", das an eine Luxuslimousine erinnert. Wenn die Rücksitze in die vorderste Position gestellt werden, entsteht ein großer Gepäckraum, der zu den längsten seiner Klasse gehört. Die unendliche Vielseitigkeit des D-Compact Wagon ist eines seiner wichtigsten Merkmale. Erleben Sie den leichten Einstieg, die ausgezeichnete Sicht, den großen Innenraum und die Vielseitigkeit dieses Fahrzeug bei einem Besuch am Daihatsu Stand.

Daihatsu D-Compact WagonDer neu entwickelte 1,5-Liter-Motor schafft ein optimales Gleichgewicht zwischen Leistung und Verbrauch. Dieser Motor bietet genug Leistung für schnelles Fahren auf der Autobahn und Wendigkeit im Stadtverkehr oder auf kurvenreichen Strecken. Darüber hinaus erzeugt er ein ausreichend hohes Drehmoment im niedrigen bis mittleren Drehzahlbereich, um in den häufigsten Alltagssituationen für entspannte Fahrt zu sorgen.

Dieser Motor überzeugt nicht nur durch seine Leistung, sondern auch im Hinblick auf seine Umweltverträglichkeit mit niedrigem Verbrauch und geringen Emissionen dank dem Einsatz des "Intelligenten Katalysators."

Der "Intelligente Katalysator" ist eine fortschrittliche, von Daihatsu entwickelte Abgasreinigungstechnologie, die eine Selbstregenerierung der im Katalysator verwendeten Edelmetalle ermöglicht. Normalerweise unterliegt das katalytische Edelmetall (in diesem Fall Palladium) im Laufe der Zeit einer Qualitätsminderung. Der Intelligente Katalysator ist eine revolutionäre Technologie, die dem Edelmetall eine Selbstregenerationsfähigkeit verleiht, so dass es seine Reinigungsleistung über lange Zeit aufrecht erhalten kann.

Und so funktioniert es: Von den verschiedenen Edelmetallen, die in Fahrzeugkatalysatoren verwendet werden, unterliegt Palladium der höchsten Qualitätsminderung durch Hitzeeinwirkung. Mit Hilfe der Nanotechnologie gelang es Daihatsu, das Palladium in Ionenform in spezielle Perowskit-Keramik-Kristalle zu integrieren. Die Palladium-Ionen treten als Reaktion auf die natürlichen Veränderungen der Abgasverhältnisse aus den Perowskit- Kristallen aus und wieder ein. Wenn die Abgase in der reduktiven Phase sind (d.h. wenn nicht genug Sauerstoff verfügbar ist), treten die Palladium-Ionen aus den Perowskit-Kristallen aus und werden zu aktiven Metallpartikeln. Wenn die Abgase in der Oxidationsphase sind (d.h. wenn zuviel Sauerstoff vorhanden ist), treten die Palladium-Ionen wieder in die Perowskit-Kristalle ein und kehren in ihren ursprünglichen Zustand zurück. Durch Wiederholung dieses Selbstregenerierungszyklus kann der "Intelligente Katalysator" seine ursprüngliche, ausgezeichnete Reinigungsfähigkeit über lange Zeit aufrecht erhalten. Dadurch kann er den Verbrauch an Edelmetallen, die wertvolle Bodenschätze sind, reduzieren und gleichzeitig bedeutend niedrigere Emissionswerte erreichen.

4. Moderne Sicherheitstechnik

Um die Insassensicherheit zu erhöhen, wurde der D-Compact Wagon mit vielen Sicherheitsmerkmalen ausgerüstet. Dazu gehören Kopfairbags und eine hochfeste Sicherheits-Karosserie. Der Fußgängerschutz ist ebenfalls ein wichtiger Gesichtspunkt bei der Konzipierung moderner Fahrzeuge. Der D-Compact Wagon nutzt modernste Technologien für den Fußgängerschutz, z.B. Knautschzonen an den Motorhaubenscharnieren und der Motorhaube selbst sowie andere Aufprall absorbierende Strukturen.

Der D-Compact Wagon verfügt außerdem über VSC (Stabilitätskontrolle), welches die Fahrzeugbewegungen in alle Richtungen kontrolliert und die Fahrsicherheit verbessert. Die Kontrolle der Fahrzeugbewegung sorgt beim schnellen Kurvenfahren und Fahrten auf schneebedeckten Straßen für mehr Sicherheit.

Europapremiere: Trevis, ein neues, emotionales Modell des A-Segments

1. Konzept

Daihatsu TrevisIn der heutigen Gesellschaft können wir nicht mehr ohne Autos leben. Autos verursachen jedoch auch viele verschiedene Probleme in globalem Ausmaß. Energie- und Umweltprobleme sind nur zwei Beispiele dafür. Die heutige Welt sieht sich außerdem rapiden demografischen Veränderungen gegenüber. Als Lösung für diese Probleme gewinnt der Kompaktwagen zunehmend an Bedeutung.

Unter den verschiedenen Kompaktwagentypen sind Autos des A-Segments aufgrund ihrer Funktionalität und Wirtschaftlichkeit im täglichen Einsatz besonders beliebt. Aber mit zunehmender Diversifizierung des Lebensstils vieler Menschen verschieben sich auch ihre AnForderungen an Kleinfahrzeuge hin zu mehr als nur Funktionalität und Wirtschaftlichkeit. In einer mit Produkten und Informationen überfluteten Gesellschaft, die immer unsicherer wird, nimmt das normale Alltagsleben für die Menschen einen äußerst hohen Stellenwert ein. Mehr als je zuvor sehnen sie sich nach etwas, zu dem sie in ihrem Alltag eine Beziehung aufbauen können. Der Trevis wurde entwickelt, um solchen modernen Fahrzeugnutzern ein "neues Qualitätsgefühl" zu vermitteln, das ihr Herz anspricht. Das von Daihatsu entwickelte "neue Qualitätsgefühl" ist kein oberflächliches qualitätsempfinden. Es besteht aus drei Elementen: Atemberaubendes Styling, relaxte Atmosphäre sowie Menschen- und Umweltfreundlichkeit. Der Trevis entstand, um praktischen Funktionen wie Manövrierfähigkeit und Wirtschaftlichkeit ein "neues Qualitätsgefühl" zu verleihen und Fahrzeugnutzern im täglichen Leben mehr Begeisterung zu versprechen.

2. Innen- und Außendesign

Das Ziel der Daihatsu Designer bestand darin, ein hochwertiges und anspruchsvolles Styling mit unverwechselbarem Ausdruck zu schaffen. Der charakteristische Kühlergrill und die freundlich wirkenden runden Scheinwerfer mit Chromringen drücken nostalgisches Flair aus; während die Silhouette mit den vertikalen Frontsäulen und den geneigten Hecksäulen modernen Stil reflektiert. Es ist ein geschmackvolles, tiefgründiges Design — ausgeprägt und klassisch. Das stilvolle Äußere präsentiert sich in einer hochwertigen Lackierung. Um einen funkelnden Kristallglanz zu erzielen, wurde eine Transparentfarbe entwickelt, die beim Trocknen weniger schrumpft. Der hochwertige Klarlack des Trevis mit einer dickeren Schicht Transparentfarbe erzeugt einen sehr viel höheren Glanz als herkömmlicher Klarlack.

Das Innenleben des Trevis wurde mit Gefühl fürs Detail entwickelt und ausgestattet. Um ein hochwertiges und entspanntes Gefühl zu schaffen, wurden für die Instrumententafel und die Sitze runde und ovale Motive verwendet. Die Farbgestaltung des Innenraums erfolgte in elegantem Schwarz. Die Sitze sind mit feinem, elegantem Polsterstoff bezogen. Setzen Sie sich in den Fahrersitz und erleben Sie das komfortable Raumgefühl mit allen Sinnen.

3. Raumeffizienz und Nutzbarkeit

Der Trevis hat nicht nur ein einzigartiges Design, sondern bietet auch einen Innenraum, der in täglichen Situationen praktisch und bequem ist. In der kompakten und handlichen Karosserie (Länge von Front bis Heck 3.400 mm) birgt der Trevis ein geräumiges Interieur mit einer Länge von 1.850 mm und einem Tandemabstand von 840 mm. Mit seinem Wendekreis von nur 8,8 Metern ist der Trevis auf engen Straßen oder in dichtem Stadtverkehr äußerst wendig. Dank der vertikalen Frontsäulen, dem großzügig geschnittenen Heckfenster und der horizontalen Motorhaube, durch die das Karosserieende leicht sichtbar ist, bietet der Trevis beste Rundumsicht.

4. Kraftübertragung und Sicherheit

Der kraftstoffsparende, Dreizylinder 12-Ventil DOHC-Motor mit dynamisch variablen Ventilsteuerzeiten (DVVT) und 1,0 Liter Hubraum erzielt einen Kraftstoffverbrauch von nur 4,8 Liter/100km (kombinierter EU-Zyklus). Der CO2 Emissionswert von 114 g/km ist ein weiterer Beweis für das ausgezeichnete Umweltverhalten des Trevis. Aber dieser Motor zeichnet sich nicht nur durch Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit aus. Sein kräftiges Drehmoment bietet sowohl in der City als auch auf der Autobahn hervorragende Fahrleistungen. Dieser Hochleistungsmotor erzielt ein optimales Gleichgewicht zwischen Wirtschaftlichkeit und Performance.

Um die ausgezeichneten Fahreigenschaften zu bieten, die auf dem europäischen Markt erwartet werden, nutzt der Trevis ein Radaufhängungssystem, das auf Basis wiederholter Tests in Europa entwickelt wurde. Daihatsu hielt sich dabei an seinen Leitsatz, Produkte auf den Märkten zu entwickeln, wo sie letztendlich eingesetzt werden. Zur Gewährleistung der Stabilität bei hoher Geschwindigkeit wurden vorne Stabilisatoren mit großem Durchmesser für eine verringerte Seitenneigung verwendet. Die Primärfederrate wurde außerdem optimiert, um bei Geradeausfahrt und in Kurven mehr Stabilität zu gewährleisten. Der Trevis bietet daher das sichere Fahrgefühl eines Wagens höherer Klassen. Der Trevis schneidet auch glänzend ab bei der Erfüllung der europäischen Sicherheitsnormen und bei Daihatsu-eigenen Aufpralltests, die aus verschiedenen Winkeln und unter Einsatz der härtesten Testmethoden der Welt durchgeführt wurden.

Europäische Premiere: UFE-III

1. Konzept

Daihatsu UFE-IIIDie dritte Generation des extrem Kraftstoff sparenden UFE, erstmals vorgestellt auf dem Genfer Automobilsalon im Jahr 2002 Ein Hybrid-MINIfahrzeug, das mit Hilfe ultimativer Aerodynamik, einer leichten Karosserie und modernster Kraftstoff sparender Technologien weltbeste Kraftstoffeffizienz anstrebt. Daihatsu strebt unverändert nach Kraftstoffersparnis. Dabei verfolgt das Unternehmen zwei Ziele: Einerseits eine Lösung für die globalen Umweltprobleme zu schaffen. Und andererseits das tägliche Leben seiner Kunden weltweit zu unterstützen. Schließlich besteht die Essenz des Kompaktwagens darin, die Freude am Besitz des Autos zu maximieren und gleichzeitig die Belastung eines solchen Besitzes zu MINImieren. Aus diesem Grund ist ein niedriger Kraftstoffverbrauch ein wichtiges Merkmal aller Daihatsu Fahrzeuge. Daihatsus unermüdlicher Einsatz für mehr Wirtschaftlichkeit zeigt sich in den Kraftstoff sparenden Technologien, die bei seinen weltweit ausgelieferten Serienmodellen genutzt werden.

Daihatsu wird sich weiterhin für niedrigen Kraftstoffverbrauch engagieren. Sehen Sie unsere neuesten Errungenschaften im Ultra Fuel Economy und freuen Sie sich darauf, was Daihatsu mit dem nächsten Ultra Fuel Economy erreichen wird.

2. Kraftstoff sparende Technologie

Daihatsu UFE-IIIDer UFE-III wird als Dreisitzer präsentiert, wobei eine Person vorne und zwei hinten sitzen. Die Gesamthöhe des Fahrzeugs beträgt nur 1200 mm und trägt zu seinem aerodynamisch fortschrittlichen Styling bei. Unter Einsatz von aerodynamischen Simulationstechniken wurden die Karosserieteile des UFE-III aerodynamisch optimiert, was zu sehr niedrigem Luftwiderstand führt. Der UFE-III erreicht einen cW-Wert von 0,168, einen der niedrigsten Werte der Welt. Dieser übertrifft den ursprünglichen cW-Wert des ersten, auf dem Genfer Automobilsalon im Jahr 2002 enthüllten UFE von 0,25 ebenso wie den cW-Wert des UFE-II von 0,19. Die Kunstharzverbundkarosserie mit großzügiger Verwendung von AluMINIumteilen verringert das Gewicht auf nur 440 kg. Die neu entwickelten 115/65R16 Reifen mit reduziertem Rollwiderstand tragen ebenfalls zur verbesserten Wirtschaftlichkeit bei.

3. Kraftübertragung

Der Antrieb besteht aus einem Hybridsystem, das aus einem Verbrennungsmotor und zwei Elektromotoren besteht. Der Motor ist ein Dreizylinder-Atkinson-Reihenmotor mit Direkteinspritzung und 660cc Hubraum, der ein ausgezeichnetes Gleichgewicht zwischen Leistung, Verbrauch und Emissionen erzielt. Für Generator und Antriebsmotoren wurden leichte, kompakte und höchst effiziente AC-Synchron- Elektromotoren verwendet. Das elektronisch gesteuerte CVTGetriebe wird durch Planetengetriebe und Generator betrieben.

4. Innen- und Außendesign

Daihatsu UFE-IIIDas Designkonzept für die Karosserie ist "Techno Future." Die super-aerodynamische Form erzeugt das Bild eines reibungslos durch die Luft gleitenden Fahrzeugs. Durch den Einsatz von LED-Leuchten und einer nach oben aufschwingenden Kabinentür wird das Gefühl einer neuen Autogeneration vermittelt, während die sich über das Dach erstreckende, ausdrucksstarke Fensterform und die sanft verlaufenden Linien sehr gefühlsbetont sind.

Der Innenraum wurde unter dem Thema "Human-Touch Techno" konzipiert. In der kompakten Karosserie bietet der futuristisch gestylte, bequeme Innenraum genug Platz für drei Insassen. Die Steer-by-Wire-Lenkung und ergonomisch angeordnete Bedienelemente sorgen für einfachere Bedienung und bessere Funktionalität. Beim Öffnen und Schließen der Kabinentür bewegen sich Instrumententafel und Vordersitz ebenfalls nach oben oder unten und machen den Ein- und Ausstieg erstaunlich leicht.

Technologisches Ausstellungsstück:

"Superintelligenter Katalysator" mit Selbstregenerierung ausgedehnt auf Rhodium und Platin

Der derzeit in den Serienmodellen von Daihatsu verwendete "Intelligente Katalysator" stellt eine revolutionäre Technologie dar, mit deren Entwicklung Daihatsu weltweit führend ist. Diese Technologie sorgt dafür, dass eine Qualitätsminderung der abgasreinigenden Eigenschaften des Katalysators über viele Jahre hinweg verhindert wird. Das häufig als Katalysatormetall eingesetzte Palladium (Pd) neigt dazu, unter Hitzeeinwirkung seine Reinigungskraft zu verlieren. Durch den Einsatz von Nanotechnologie gelang es Daihatsu, dem Palladium eine selbstregenerierende Eigenschaft zu verleihen. Da der "Intelligente Katalysator" seine Reinigungsleistung sehr viel länger aufrechterhalten kann, trägt dies zum Umweltschutz bei. Zudem wird der Verbrauch an katalytischen Edelmetallen, die wertvolle Bodenschätze sind, um circa 70% reduziert werden. Im herkömmlichen Katalysator werden Edelmetallteilchen im Katalysator mit Edelmetallteilchen in der Umgebungsluft vereint und daher mit der Zeit immer größer. Dadurch entsteht ein kleinerer Reaktivbereich, was zu verringerter Reinigungsleistung des Katalysators führt. Der "Intelligente Katalysator" ionisiert die Edelmetallteilchen und lässt sie in Keramik eintreten. Die Edelmetalle werden je nach natürlichem Anstieg und Abfall des Sauerstoffgehalts in den Abgasen verfestigt (durch Eintritt in die Keramik) oder getrennt (durch Austritt aus der Keramik). Dieser Zyklus der Verfestigung und Trennung wird wiederholt, um ein Anwachsen der Edelmetallteilchen zu verhindern. Anders gesagt, kann der "Intelligente Katalysator" die katalytischen Edelmetalle selbst regenerieren.

Durch fortgesetzte Materialentwicklung gelang es Daihatsu, diese Methode auf andere Edelmetalle, einschließlich Rhodium (Rh), das teuerste katalytische Edelmetall, und Platin (Pt) anzuwenden. Die neue Technologie wurde "Superintelligenter Katalysator" genannt. Durch den Einsatz dieser neuen Technologie konnte Daihatsu den Verbrauch von Edelmetallen noch stärker reduzieren und Abgase noch sauberer machen. Der Superintelligente Katalysator wird in zukünftigen Daihatsu- Modellen zusammen mit dem "Catalyst Early Activation System" eingesetzt. Und das ist erst der Anfang der technischen Bemühungen von Daihatsu zum Schutz der Umwelt.

24 Europapremiere: Sirion ECO-4WD

Daihatsu SirionAufgrund seiner effizienten Raumnutzung mit einer Kombination aus kompakter Karosserie, geräumigem Interieur und einfacher Bedienung in Alltagssituationen wird der Sirion in Europa als Stadtwagen des B-Segments hoch gelobt. Um seine Nutzbarkeit noch zu verbessern, kündigt Daihatsu eine Allradversion an.

Der Sirion mit Allradantrieb, genannt "ECO-4WD", fährt normalerweise mit Frontantrieb. Wenn jedoch zwischen Vorderund Hinterrädern ein Drehzahlunterschied entsteht, wird Drehmoment über eine Viskoskupplung auf die Hinterräder verteilt. Der Fahrer braucht dazu keinen Schalter zu bedienen, denn der ECO-4WD sorgt je nach Straßenverhältnissen für eine optimale Verteilung des Drehmoments. Die Allradversion des Sirion ist auch mit Automatikgetriebe erhältlich und spricht damit einen breiteren Benutzerkreis an, der den Sirion als Partner im Alltag verwenden möchte.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Daihatsu auf der Tokyo Motor Show 2009
Daihatsu Terios auf der AMI 2009
DAIHATSU auf der Tokio Motor Show 2007
Der neue Daihatsu Cuore auf dem Genfer Autosalon 2007
Daihatsu auf der Essen Motor Show 2006

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info