Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
08.12.2021, 04:47 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Wirtschaft Continental investiert 40 Mio. Euro in den Standort Korbach bis 2018

Wirtschaft & Handel


Continental investiert 40 Mio. Euro in den Standort Korbach bis 2018

Im Rahmen ihrer Vision 2025 investiert die Division Reifen des Reifenherstellers Continental bis 2018 rund 40 Mio. EUR in den Standort Korbach in Hessen. Die Mittel fließen nicht nur in den Aufbau einer speziellen Produktionslinie für Pkw-Reifen in den Größen von 19 bis 22 Zoll, die im internationalen Erstausrüstungs- und Ersatzgeschäft zunehmend stärker nachgefragt werden, sondern auch in die zentrale Entwicklung der dafür erForderlichen Prozesstechnik. Aufgrund der besonders hohen und vielfältigen, stetig ansteigenden AnForderungen an die Leistungseigenschaften dieser Hoch-Technologie-Produkte müssen die Ingenieure und Produktionsmitarbeiter von Continental dafür auch hinsichtlich der Prozesstechnik immer herausForderndere Problemstellungen lösen.

"Mit dieser Investition ergänzen wir einerseits ganz gezielt unsere Investitionen in die Weiterentwicklung des produktspezifischen Know-hows hinsichtlich Reifen-Konstruktion, -Profil, -Kontur und -Mischungen sowie den Ausbau der Reifen-Produktionskapazitäten weltweit. Andererseits werden wir durch die Bündelung in Korbach auch an unseren anderen Produktionsstandorten für Entlastung sorgen und die Entwicklung neuer Hoch-Technologie-Prozesse für unsere weltweiten Reifenwerke zentral vorantreiben. In Ergänzung zu unseren Investitionen zum Beispiel in neue, hocheffiziente Reifentest-Technologien wie unseren AIBA, werden wir damit unsere technologische Position weiter verbessern“, erklärte Nikolai Setzer, Vorstand der Continental-Division Reifen.

Die Investition in Korbach ist neben der Automated Indoor Braking Analyzer (AIBA) genannten, weltweit ersten vollautomatischen Indoor-Reifentestanlage auf dem konzerneigenen Testgelände Contidrom nördlich von Hannover sowie dem in Vorbereitung befindlichen ContiLifeCycle-Werk für die Lkw-Runderneuerung und das Gummi-Recycling in Hannover-Stöcken ein weiteres Beispiel dafür, wie die Division Reifen den technologischen Fortschritt strategisch plant und konsequent umsetzt. Die aktuellen Erfolge des ContiWinterContact TS 850 bei den Winterreifen-Tests der führenden Fachmagazine und Automobilclubs - in 2013 und 2012 - sieht Setzer als Beleg dafür, dass sich die kontinuierlichen strategischen Investitionen im Sinne der erhöhten Sicherheit im Straßenverkehr bereits heute auszeichnen.

"Wir sind sehr stolz darauf, dass wir uns bei diesem Hoch-Technologie-Projekt intern gegen andere internationale Produktions-Standorte durchsetzen konnten und dadurch in Korbach bis 2018 mehr als 60 neue Arbeitsplätze schaffen werden. Wir nehmen gern die HerausForderung an, den Produktionsstart in 2016 zu realisieren und das Produktionsvolumen bis 2018 auf rund 400.000 U-UHP-Reifen hochzufahren", ergänzte Werkleiter Lothar Salokat. "Unser Continental-Team in Korbach, dass inklusive des Reifen-Distributions-Centers und ContiTech mittlerweile mehr als 3.000 Mitarbeiter zählt, hat schon oft bewiesen, dass es nicht nur sehr flexibel und hoch motiviert ist, sondern auch große HerausForderungen meistert", so Salokat weiter. So wurde in Korbach 2010 die sehr komplexe Prozesstechnik für ein spezielles Einheizverfahren für nordische Spike-Winterreifen entwickelt, optimiert und seitdem als Standard-Verfahren in der Produktion eingesetzt.

"Diese Investitions-Entscheidung bewerten wir als Auszeichnung der in der Vergangenheit geleisteten Arbeit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Weiterhin ist es ein wichtiger Baustein zur Standortsicherung. Man traut uns Einiges zu und darauf können wir stolz sein. Auch wenn es sich um ein anspruchsvolles Projekt handelt, bin ich überzeugt davon, dass auch dieses Projekt in Korbach ein Erfolg werden wird und wir so einen wichtigen Beitrag zum Unternehmenserfolg leisten", sagte Jörg Schönfelder, der Betriebsratsvorsitzende des Continental-Standortes in Korbach.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Continental liefert TFT-Kombiinstrument an Borgward
Continental feiert Produktion des 200-millionsten Reifendrucksensors
Continental: 10 Millionen standardisierte Drehzahlsensoren produziert
Continental: Übernahme des Hi-Res 3D Flash LIDAR-Geschäfts
Continental plant Reifenwerk im US-Staat Mississippi

Lesen Sie mehr aus dem Resort Wirtschaft