Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
07.07.2022, 02:42 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Messe Chevrolet Camaro mit fließendem Ambientlicht von HELLA

Messen


Chevrolet Camaro mit fließendem Ambientlicht von HELLA

HELLA Chevrolet CamaroDer neue Chevrolet Camaro feiert auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main sein Europa-Debüt. HELLA liefert für den PS-Kraftprotz ein neuartiges Innenlichtkonzept, das dem Fahrzeuginneren ein ausdrucksvolles Design verleiht. Ein besonders sanfter und fließender Farbübergang breitet sich vom zentralen Display langsam im gesamten Fahrzeug aus.

Das Ambient-Innenlicht nimmt eine wesentliche Rolle im Fahrzeug ein: Die Bedienung des Ambientlichts befindet sich auf der ersten Navigationsebene des Infotainment-Systems. Von dort aus kann der Fahrer entweder direkt zwischen 24 verschiedenen Farben wählen, die Farbe des Innenlichts an den Fahrmodus koppeln oder den "Show Mode" aktivieren. Erstmals erfolgt der Farbwechsel nicht mehr statisch, das heißt es wechseln nicht mehr alle Lichtleiter zur gleichen Zeit ihre Farbe, sondern der Übergang ist dynamisch.

Ausgangspunkt ist das zentrale Display: Von hier aus erfolgt der Farbwechsel über den Getränkehalter und die Türen wie ein umlaufendes Band und bietet dem Fahrer so ein einmaliges Erlebnis. Außerdem kann der Fahrer die Innenbeleuchtung mit dem Fahrmodus verknüpfen und das Fahrzeuginnere im "Cruise Mode" in sanftem Blau erstrahlen lassen. Im "Track Mode" erleuchtet das Fahrzeuginnere in kräftigem Orange und im "Sport Mode" in einem satten Rot. Der "Show Mode" ist eine eigenständige Lichtshow, die im Parkmodus anwendbar ist und bei der jeweils unterschiedliche Farbfamilien in definierter Abfolge das Interieur beleuchten.

Eine weitere technische Besonderheit ist die Tatsache, dass trotz des Einsatzes unterschiedlicher Materialien alle Farben im Innenraum aufeinander abgestimmt sind. Der Lichtleiter des Head-up-Displays ist von einer grauen Abdeckung umgeben, diese verschmilzt tagsüber optisch mit der schwarzen Abdeckung des Armaturenbretts. Die Lichtwirkung im Nachtdesign ist jedoch die gleiche wie die der anderen Lichtleiter des Ambient-Innenlichts. Dieser Effekt hat zur Folge, dass die Kalibrierung der LED-Module während des Produktionsprozesses komplexer wird: Es findet somit nicht nur eine Farbselektion der LEDs, also die Sortierung nach Farbintensität und Helligkeit, statt. Die Korrekturmatrix, die für jeden einzelnen LED-Chip erstellt wird, enthält zudem Informationen über die Farbverschiebung des Materials. Diese Farbverschiebung wurde von den HELLA Ingenieuren während des Entwicklungsprozesses vermessen, so dass überall der exakt gleiche Farbton erreicht wird.

HELLA stattet den Camaro nicht nur mit den Beleuchtungsumfängen aus, sondern hat auch die Ansteuerung für dieses neuartige Innenraumkonzept entwickelt. Die Software des bereits bestehenden Komfortsteuergeräts Ambient Lighting Control Module (ALCM) wurde so weiterentwickelt, dass die unterschiedlichen Lichtszenarien im Innenraum umgesetzt werden können.

Besonders ist auch, dass Teile des Lichtpakets nachgerüstet werden können. So gibt es für die Fahrzeugmodelle, die nicht mit dem optionalen Innenlichtpaket ausgestattet sind, zusätzliche Fußraumleuchten und auch die Türen können ausgetauscht werden. Der Fahrer kann dann mittels Bedienteil das Innenlicht manuell steuern.

Das Projekt wird im internationalen HELLA Netzwerk durchgeführt. Die Projektleitung sowie die Entwicklung erfolgten durch den US-Standort in Plymouth, Michigan sowie durch das Innenlichtkompetenzzentrum im süddeutschen Wembach. Die Elektronikentwicklung wurde durch den Standort im indischen Derabassi unterstützt und die mechanische Entwicklung erfolgte in Kooperation mit HELLA Automotive Mexico. Produziert werden die Lichtleiter sowie das Steuergerät nun ebenfalls in Mexiko. Die Produktion der LED-Module inklusive ihrer Kalibrierung findet am Innenlichtstandort in Bratislava in der Slowakei statt.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

BASF: Schillernde Lackierung für Chevrolet FNR
Chevrolet Camaro und Corvette Stingray feiern IAA-Debüt
Chevrolet Camaro auf der IAA 2013
Chevrolet zeigt volles Programm auf der IAA
Chevrolet auf dem Genfer Autosalon 2013

Lesen Sie mehr aus dem Resort Messe