Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
09.12.2021, 00:05 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


DTM BMW-Pilot Farfus bei DTM-Premiere in Moskau auf Platz 3

Motorsport


BMW-Pilot Farfus bei DTM-Premiere in Moskau auf Platz 3

BMW Team RBM Pilot Augusto Farfus (BR) hat bei der DTM-Premiere auf dem "Moscow Raceway" den 3. Platz erreicht und damit den ersten Podestplatz für BMW Motorsport seit dem Rennen in Spielberg (AT) gefeiert. Farfus war in seinem Castrol EDGE BMW M3 DTM als Dritter gestartet und verteidigte diese Position in den letzten Runden erfolgreich gegen den auf deutlich frischeren Reifen angreifenden Adrien Tambay (FR, Audi). Für Farfus war es der insgesamt fünfte Podestplatz seiner DTM-Karriere. In der Saison 2013 stand zum 7. Mal ein BMW Fahrer auf dem Siegerpodest. Den Sieg sicherte sich Audi-Pilot Mike Rockenfeller (DE).

Joey Hand (US) zeigte im BMW M3 DTM ebenfalls eine starke Vorstellung und kam nach einer Aufholjagd vom 15. Startplatz als Siebter ins Ziel. Damit sammelten beide BMW Team RBM Fahrer Punkte. Der 8. Platz ging an Dirk Werner (DE) im SAMSUNG BMW M3 DTM. Weniger erfolgreich verlief das 6. Saisonrennen für Bruno Spengler (CA), Werners Teamkollegen im BMW Team Schnitzer. Vom 4. Rang gestartet, wurde der BMW Bank M3 DTM des amtierenden Champions zu Beginn der 3. Runde von Miguel Molina (ES, Audi) am Heck getroffen. Der folgende Dreher warf Spengler ans Ende des Feldes zurück. Er konnte das Rennen zwar beenden, blieb als 19. aber zum ersten Mal seit dem 4. Rennen der Saison 2012 in Spielberg (AT) ohne Punkte.

Dasselbe galt auch für Marco Wittmann (DE, Ice-Watch BMW M3 DTM) als 14., Timo Glock (DE, DEUTSCHE POST BMW M3 DTM) als 15., Martin Tomczyk (DE, BMW M Performance Zubehör M3 DTM) als 16. und Andy Priaulx (GB, Crowne Plaza Hotels BMW M3 DTM), der als 19. ins Ziel kam.

In der Fahrerwertung führt nach seinem Sieg in Moskau weiterhin Rockenfeller. Er hat nun 94 Punkte auf dem Konto und rangiert damit 27 Zähler vor Spengler. Farfus verbesserte sich mit nun 48 Punkten auf den 5. Platz. In der Herstellerwertung konnte BMW seine Führung mit 217 Zählern erfolgreich verteidigen.

Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor):

"Wir sind froh, nach zwei zuletzt schwierigen Rennen wieder auf dem Podium zu stehen. Zudem stehen zwei weitere BMW M3 DTM in den Top-Ten. Es war ein tolles Rennen von Augusto Farfus. Auch Joey Hand und Dirk Werner waren sehr gut unterwegs. Für Bruno Spengler hingegen war das Rennen nach einem unverschuldeten Zusammenstoß mit Miguel Molina frühzeitig gelaufen. Das ist sehr schade. Wir hoffen, dass dieser Zwischenfall im weiteren Meisterschaftsverlauf in der Fahrerwertung keine größeren Auswirkungen hat, und wollen nach Möglichkeit bereits beim nächsten Rennen am Nürburgring wieder Boden gutmachen. Glückwunsch an Rocky und Audi zum verdienten Sieg. Ebenso Glückwunsch an die Veranstalter zu einem sehr gelungenen Event vor vollen Tribünen und 45.000 begeisterten russischen Fans. Wir haben uns hier sehr wohl gefühlt und kommen gerne wieder."


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

DTM in Assen: BMW Pilot van der Linde holt 1. DTM-Sieg
Audi-Pilot Nico Müller holte 2. DTM-Sieg in Misano
BMW-Pilot Philipp Eng holt 2. Platz bei DTM in Misano
E-Prix Hongkong: BMW-Pilot Félix da Costa holte Punkte
E-Prix in Santiago: BMW-Pilot Sims punktet mit Platz 7

Lesen Sie mehr aus dem Resort DTM