Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
02.12.2022, 13:14 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sport BMW Motorsport Programm - KW 43/2017

Motorsport


BMW Motorsport Programm - KW 43/2017

BMW 320si und Jörg Müller
Der BMW M6 GT3 siegte in Asian Le Mans Series und mit einem Podestplatz hat das BMW Team Teo Martín die Saison in der International GT Open beendet.
BMW 320si und Jörg Müller

Asian Le Mans Series: Perfekter Saisonstart für den BMW M6 GT3

Dem BMW M6 GT3 des FIST-Teams AAI ist ein perfekter Start in die Saison 2017/18 der Asian Le Mans Series gelungen. Beim Auftakt in Zhuhai (CHN) überquerten Jesse Krohn (FIN), Jun San Chen (TPE) und Chaz Mostert (AUS) im Fahrzeug mit der Nummer 91 nach vier Stunden als Sieger die Ziellinie in der GT-Klasse. Den Grundstein für den Erfolg hatte das Trio mit einem hervorragenden zweiten Startplatz im Qualifying gelegt. Ehe am 03. Dezember in Fuji (JPN) die zweite Runde der Asian Le Mans Series auf dem Programm steht, reist AAI Motorsports Mitte November zum FIA GT World Cup nach Macau (CHN). Mostert wird dann erneut am Steuer einer der beiden BMW M6 GT3 sitzen. Im zweiten Fahrzeug geht Marco Wittmann (GER) an den Start.

International GT Open: Podesterfolg beim Saisonfinale

Mit einem Podestplatz hat das BMW Team Teo Martín die Saison in der International GT Open beendet. BMW Werksfahrer António Félix da Costa und Lourenço Beirão da Veiga (beide POR) waren im #51 BMW M6 GT3 von der Poleposition in den finalen Lauf gestartet und sahen nach einem hart umkämpften Rennen auf dem Circuit de Catalunya (ESP) als Zweite die Zielflagge. Im ersten Lauf des Wochenendes hatten sie den fünften Rang belegt. Wie schon im vergangenen Jahr fiel die Entscheidung in der Fahrer- und Teamwertung erst beim Finale in Barcelona (ESP). Bis zuletzt hatten sowohl das BMW Team Teo Martín als auch Victor Bouveng (SWE) und Fran Rueda (ESP) Chancen auf die beiden zu vergebenden Titel. Nach den Plätzen vier und sechs in den beiden abschließenden Saisonläufen stand für das Duo Bouveng/Rueda Rang zwei in der Fahrermeisterschaft zu Buche. Im Teamklassement belegte Teo Martín Motorsport nach 14 Läufen ebenfalls den zweiten Platz. Einen Gaststart im BMW M6 GT3 beim Serien-Finale absolvierte Senkyr Motorsport mit den Fahrern Jakob Knoll (CZE) und Richard Gonda (SVK).

FIA GT World Cup: BMW Team Schnitzer zurück auf dem Guia Circuit

Acht Jahre nach seinem bisher letzten Sieg in Macau (CHN) wird das BMW Team Schnitzer für den FIA GT World Cup an die Stätte legendärer Erfolge zurückkehren. Die Mannschaft aus Freilassing (GER) tritt am 18. und 19. November mit dem 18. BMW Art Car – gestaltet von der chinesischen Künstlerin Cao Fei – auf dem Guia Circuit an. Am Steuer des Fahrzeugs mit der Nummer 18 wird Augusto Farfus (BRA) sitzen. Der DTM-Pilot konnte bereits zwei Mal in den Straßen von Macau triumphieren: 2005 überquerte er im ersten Lauf des Finales der FIA World Touring Car Championship (WTCC) als Sieger die Ziellinie. Farfus sorgte auch für den bis dato letzten Erfolg vom BMW Team Schnitzer in der ehemaligen portugiesischen Kolonie: 2009 gewann der Brasilianer dort in einem BMW 320si WTCC.

Das Team von Charly Lamm (GER) ist mit 13 Erfolgen Rekordsieger in Macau. Der erste Triumph datiert aus dem Jahr 1980. Damals sah Hans-Joachim Stuck (GER) im BMW 320 als Erster die Zielflagge. Allein zwischen 1980 und 1998 gewann das Team für BMW neun Mal das Macau Guia Race. "Die Rückkehr nach Macau wird für unser Team sehr emotional", sagt Lamm. "Dieses Stadtrennen ist einzigartig im Motorsport und mit keiner anderen Veranstaltung vergleichbar. Wir haben auf dem Guia Circuit schon viele denkwürdige Erfolge gefeiert. Deshalb freuen wir uns sehr, wieder in Macau dabei zu sein. Dass wir das BMW Art Car an den Start bringen dürfen, ist eine große Ehre für uns. Die BMW Art Cars sind rollende Kunstwerke und haben eine große Tradition, die wir mit einem guten Resultat auf der Strecke fortsetzen wollen."

BMW M Festival: BMW M4 DTM begeistert Fans in Südafrika

Knapp 20.000 Fans kamen am vergangenen Wochenende zum ersten BMW M Festival in Südafrika am Kyalami Grand Prix Circuit in Gauteng (RSA). Die Besucher konnten sowohl den neuen BMW X3 (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,4-5,0 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 193-132 g/km) als auch den neuen BMW M5 (Verbrauch kombiniert: 10,5 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 241 g/km) und das exklusive limitierte Sondermodell BMW M4 CS (Verbrauch kombiniert: 8,4 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 197 g/km) aus nächster Nähe bestaunen. Über 2.000 Fans nahmen die Gelegenheit wahr, auf dem Kyalami Circuit eine Testfahrt in einem der zahlreichen BMW Modelle zu unternehmen. Für große Begeisterung sorgten BMW DTM-Fahrer Tom Blomqvist (GBR) sowie der langjährige BMW Superbike Pilot Lance Isaacs (RSA) und Sasol GTC BMW Fahrer Gennaro Bonafede (RSA), die Beschleunigungsrennen im BMW M4 DTM, auf der BMW S 1000 RR und im BMW M4 CS veranstalteten. Blomqvist nahm zudem einige der Besucher in seinem DTM-Rennwagen mit auf schnelle Runden um den 4,5 Kilometer langen Kyalami Circuit. Doch nicht alles bei der BMW M Festival Premiere in Südafrika drehte sich um Premium-Fahrzeuge: Auch internationale DJs sorgten für beste Stimmung.


Diesen Beitrag empfehlen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sport