Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
06.10.2022, 10:22 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Wirtschaft BMW Group steigert Absatz

Wirtschaft & Handel


BMW Group steigert Absatz

Die BMW Group hat im September eine deutliche Absatzsteigerung erzielt. Im Vergleich mit dem Vorjahresmonat wurden 6,3% mehr Automobile der Marken BMW und MINI an Kunden ausgeliefert. Mit 102.600 Einheiten wurde zum dritten mal in der Unternehmensgeschichte die 100.000er Marke klar überschritten (Vj.: 96.490). Per Ende September liegt der Absatz in der BMW Group mit 815.240 Automobilen leicht im Plus (+1,2 %/Vj.: 805.850).

Auch die Marke BMW verzeichnet im Monatsvergleich mit einem Anstieg von 5,3% auf 83.950 verkaufte Automobile ein deutliches Plus (Vj.: 79.700). Wichtiger Wachstumstreiber ist hier die neue BMW 5er Limousine, die mittlerweile auf fast allen Märkten weltweit verfügbar ist. Seit Marktstart im Juli dieses Jahres wurden 24.060 neue BMW 5er Limousinen an Kunden ausgeliefert. Per Monat September liegt der Absatz bei der Marke BMW insgesamt bei 678.110 Einheiten und damit nur noch leicht unter Vorjahr (- 3,3%/Vj.: 700.980). In den Vormonaten war es hier modellzyklusbedingt zu Absatzrückgängen gekommen.

Dr. Michael Ganal, Vorstandsmitglied der BMW AG für Vertrieb und Marketing:"Die positive Absatzentwicklung im dritten Quartal bestätigt unsere Einschätzung, dass in 2003 auch bei der Marke BMW ein neuer Rekordwert erreicht werden kann."

Rekordmonat für den MININoch nie seit seinem Marktstart im Sommer 2001 konnten in einem Monat so viele MINI an Kunden ausgeliefert werden wie im September 2003. Weltweit setzten die Händlerbetriebe18.650 MINI Cooper S, MINI Cooper und MINI o­ne ab. Das sind insgesamt 11,1% mehr als im Vorjahresmonat (16.790). Nicht überall konnte die anhaltend große Nachfrage nach dem MINI gänzlich befriedigt werden, so dass sich dieses Wachstum nicht in jedem Einzelmarkt widerspiegelt.

In der Betrachtung per Ende September wurden mit 137.130 Einheiten fast ein Drittel mehr MINI an Kunden ausgeliefert als im Vorjahreszeitraum (+30,8%/Vj.: 104.870). Besonders gefragt sind die hochwertigen und mit umfangreicher Sonderausstattung georderten MINI Modelle. Insgesamt entfallen per September 51% der ausgelieferten MINI auf den Cooper, 25% auf das Basismodell MINI o­nE und 24% auf das Spitzenmodell Cooper S.

Segment Motorräder im September mit leichtem PlusIm Segment Motorräder konnte der Absatz im September gegenüber dem Vorjahresmonat leicht auf 6.200 ausgelieferte Einheiten erhöht werden (+1,9%/Vj.: 6.080). In den ersten neun Monaten beträgt der Rückgang damit 1,4% auf 73.620 Motorräder, die an Kunden ausgeliefert wurden.

BMW Group Absatz im/per September 2003 auf einen Blick

  • Im Monat Ggü. Vorjahr Per Monat 03 Ggü. Vorjahr
  • BMW Group Automobile 102.600 + 6,3% 815.240 + 1,2%
  • BMW 83.950 + 5,3% 678.110 - 3,3%
  • MINI 18.650 + 11,1% 137.130 + 30,8%
  • BMW Motorräder 6.200 +1,9% 73.620 -1,4%


Diesen Beitrag empfehlen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Wirtschaft