Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
30.11.2021, 13:52 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Geld Benziner oder Diesel?

Neuheiten


Benziner oder Diesel?

Ob allerdings ein Benziner nicht die kostengünstigere Lösung wäre, ist eine andere Frage. Denn der Selbstzünder lohnt sich nur für Vielfahrer: In Anschaffung, Steuer und Versicherung ist er meist teurer als ein Auto mit Ottomotor. Einzig über den niedrigeren Kraftstoffpreis kann der Diesel diesen Nachteil hereinfahren - und das dauert.

Die häufig genannte Faustformel von rund 20.000 Kilometern jährlich ist zwar ein Anhaltspunkt, nach Ansicht von DEKRA Gutachter Thilo Jörke aber viel zu pauschal: "Ab welcher Jahresfahrleistung ein Auto mit Dieselmotor weniger kostet, muss im Einzelfall nachgerechnet werden." Der Betriebswirtschaftler hat dafür ein Computerprogramm entwickelt, das die Kosten aller gängigen Benziner und Dieselautos berücksichtigt und den sogenannten ‚Break-Even-Point' ermittelt. In diese Berechnung gehen der Anschaffungspreis, die Kfz-Steuer und die individuelle Versicherungsprämie ebenso ein wie die durchschnittlichen Kosten für Wartung, Reparatur und Pflege, für Reifen und Kraftstoff.

Rolf W. aus Aachen träumt schon lange von einem schicken Audi A4 Avant. Zur Wahl stehen der 2.4-Liter-V6-Ottomotor mit 170 PS und der 2.5-Liter-V6-Turbo-diesel-Direkteinspritzer mit 163 PS. In der Anschaffung ist der TDI (27.052 Euro) 1121 Euro teurer als der A4-Benziner. Auch Kfz-Steuer, Haftpflicht- und Kaskoversicherung schlagen beim TDI (2062 Euro) höher zu Buche als beim A4 mit Ottomotor (1338 Euro). Dafür kommt der TDI mit rund acht Litern Kraftstoff pro 100 Kilometer aus, während der Benziner knapp elf Liter Superkraftstoff verbraucht. Außerdem ist der niedrigere Preis für Dieselkraftstoff zu beachten. Unterm Strich muss Rolf W. beim TDI für Kraftstoff pro Kilometer 5,9 Cent bezahlen, beim Benziner immerhin 10,7 Cent.

"Unter diesen Voraussetzungen hat der Turbodiesel den Kostenvorteil des Benziners bei einer jährlichen Fahrleistung von 18.000 Kilometern eingeholt, beide kosten etwa gleich viel", zieht Thilo Jörke Bilanz. Das heißt aber auch: Je mehr Kilometer Rolf W. pro Jahr zurücklegt, desto günstiger fährt er mit dem TDI im Vergleich zum Ottomotor. Solche Kostenrechnungen erstellt die DEKRA Automobil GmbH, Thilo Jörke, Handwerkstr. 15, 70565 Stuttgart, Telefax 0711-7861-2303, E-Mail: thilo.joerke@dekra.com. Preis: 104,40 Euro pro Vergleich.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Citroën ë-C4 und C4: Neuer Benziner, Diesel und Elektro
Nissan Micra ab sofort als 1,0-Liter-Benziner erhältlich
Alfa Romeo Giulia: Neuer Benziner & neue Ausstattungen
Honda Civic erhält 2017 neue VTEC-TURBO Benziner
Citroën C4 Cactus: Alle Benziner erfüllen Euro 6-Norm

Lesen Sie mehr aus dem Resort Geld