Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
26.11.2022, 23:43 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Rallye AvD Sachsen-Rallye: Citroën-Team Tannert/Trommler siegt

Motorsport


AvD Sachsen-Rallye: Citroën-Team Tannert/Trommler siegt

Julius Tannert sicherte sich mit Beifahrer Maik Trommler den Sieg beim 4. Lauf der Citroën DS3 R1 Trophy bei der AvD Sachsen-Rallye. Damit konnte der 22-Jährige bei seiner Heimrallye den 4. Triumph in Folge feiern und seinen Vorsprung in der Gesamtwertung des Citroën Markenpokals auf insgesamt 37 Punkte ausbauen. Volker Kirschbaum und Co-Pilot Hans Peter Loth fuhren auf den 2. Platz. Platz 3 ging an das Team Dark Liebehenschel/Daniela Busch.

Die AvD Sachsen-Rallye mit Start und Ziel in Zwickau war einmal mehr ein großer Publikumsmagnet. 12 Wertungsprüfungen und rund 140 Kilometer nahmen die Trophy-Teams in Angriff. Vor heimischem Publikum gingen Julius Tannert und Maik Trommler hochmotiviert ins Rennen. Auf der ersten Wertungsprüfung konnte jedoch Dauerrivale Philipp Knof mit einem knappen Vorsprung von 0,4 Sekunden die Bestzeit setzen. Julius Tannert konterte gleich bei der 2. Wertungsprüfung "Glück-Auf-Brücke". Ein technischer Defekt beendete jedoch den spannenden Kampf um die Führung und warf das Team Knof/Steinaussichtlos im Rennen zurück. Julius Tannert gab bis zum Rennende weiter das Tempo vor und sicherte sich mit dem 1. Platz in Sachsen seinen 4. Sieg in Folge in der Citroën DS3R1 Trophy.

Die Routiniers Volker Kirschbaum und Dark Liebehenschel lieferten sich ein spannendes Duell um den 2. Platz, das Volker Kirschbaum mit einem Vorsprung von 3,7 Sekunden letztlich knapp für sich entscheiden konnte.

Philipp Knof und Anne Katharina Stein starteten am 2. Renntag eine fulminante Aufholjagd und konnten sich noch auf Rang 5 hinter Torben Nebel und Thorsten Fritz verbessern. Tina Wiegand und Benjamin Derda beendeten ihre Heimrallye auf Rang 6 vor Eve Wallenwein und Anna Weyand.


Diesen Beitrag empfehlen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Rallye